Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

28Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 7

Quelle von „The Lamplighter“ unter der Leitung von Dr. David R. Reagan

Die Trump-Wende

Präsident Donald Trump machte dem groben Umgang mit Israel ein Ende. Er kehrte die ganze negative Nahost-Politik von Obama um und stoppte die „Land für Frieden“- Beschwichtigungspolitik, die Israel von der Bush- und der Clinton-Administration aufgezwungen worden war. Das Bedeutsamste war, dass Trump Jerusalem als die legitime Hauptstadt Israels anerkannte.

Allerdings geht er seitdem mit einem „Friedensplan“ hausieren, der einen palästinensischen Staat im Kernland Israels vorsieht. Er versteht einfach nicht, dass es da nicht um ein politisches Problem geht. Das kann eben nicht mit einem Abkommen gelöst werden. Bei diesem Konflikt handelt es sich um ein geistliches Problem, das erst dann gelöst wird, wenn der Friedefürst Jesus Christus zurück auf die Erde kommt.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
27Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 6

Quelle von „The Lamplighter“ unter der Leitung von Dr. David R. Reagan

Der neue Faktor

Gott begann in den 1960er Jahren damit, Warn-Gerichte über Amerika zu bringen, als dort die Sexuelle Revolution ihren Anfang nahm und die Amerikaner anfingen, Gottes moralischen Gesetzen gegenüber eine lange Nase zu machen. Doch was viele nicht realisiert haben, ist, dass etliche Gerichte in Amerika seit 1991 einen direkten Bezug zu einem neuen Faktor haben: Dem schlechten Verhalten gegenüber Israel.

Denn Gott hatte einst zu Abraham gesagt:

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
26Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 5

Quelle von „The Lamplighter“ unter der Leitung von Dr. David R. Reagan

Wichtige Fragen

Sind sämtliche Naturkatastrophen das Produkt der menschlichen Sünde?

Ja, absolut. Denn die ursprüngliche Schöpfung Gottes war vollkommen. Die Naturkatastrophen sind eine Folge des Fluchs, den Gott als Reaktion auf die Sünde des ersten Menschenpaars über die Schöpfung ausgesprochen hat. Wenn Jesus Christus auf die Erde zurückkommt, wird dieser Fluch aufgehoben, und es wird keine Naturkatastrophen mehr geben.

Sind sämtliche Naturkatastrophen Warn-Gerichte Gottes?

Nein – die meisten von ihnen sind das Produkt von natürlichen Prozessen unserer Wettersysteme.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
25Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 4

Quelle von „The Lamplighter“ unter der Leitung von Dr. David R. Reagan

Beispiele für Gottes Warn-Gerichte

Davon gibt es jede Menge, wozu auch Naturkatastrophen gehören. Nimm zum Beispiel einmal die Plagen, die Gott über Ägypten kommen ließ, um den Pharao davon zu überzeugen, dass es richtig sei, die Kinder von Israel aus ihrer Gefangenschaft freizugeben. Dazu schickte der HERR:

  • Frösche
  • Stechmücken
  • Fliegen
  • Heuschrecken

Darüber hinaus kontaminierte Er das Wasser im Land, ließ eine Seuche über das Vieh kommen, schlug die Menschen mit Geschwüren und Beulen und hüllte das Land in tiefe Dunkelheit ein. Und am Ende nahm Er den Erstgeborenen sowohl bei den Menschen als auch bei den Tieren das Leben.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
24Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 3

Quelle von „The Lamplighter“ unter der Leitung von Dr. David R. Reagan

Gottes Werkzeuge, um die Menschen auf der Welt zu Reue und Buße zu bewegen – Teil 1

Eine Warnung

Ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass das Corona-Virus ein warnendes Gericht Gottes für die ganze Welt ist, um die Menschen aller Nationen noch zu Reue und Buße aufzurufen, bevor Jesus Christus zur Entrückung für die Seinen wiederkommt.

In Seiner Gnade gießt Er niemals Seinen Zorn aus, ohne vorher zu warnen. Wir können anhand der Endzeit-Zeichen, die in der biblischen Prophetie vorhergesagt sind, darauf schließen, dass wir uns an der Schwelle zur 7-jährigen Trübsalzeit befinden. Und aus dem Buch der Offenbarung wissen wir, dass diese Periode eine Zeit sein wird, in der Gott Seinen ungemilderten Zorn über die rebellischen Nationen der Welt ausgießen wird und auch über Dein Land.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
23Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 2

Den HERRN Jesus Christus als Vollender unserer Erlösung erwarten

Die Tatsache, dass unser Bürgertum in den Himmeln ist, verbindet sich untrennbar damit, dass wir gerade von dort den HERRN Jesus als Vollender unserer Erlösung erwarten. Wir leben derzeit hier auf der Erde als Fremdlinge, doch wir tun es mit einer klaren Erwartungshaltung. Unser „Sinnen und Trachten“ richtet sich auf den Himmel.

Die Thessalonicher hatten sich von den Götzenbildern zum einzig wahren Gott bekehrt, um Ihm zu dienen „und Seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten“. Der HERR Jesus Christus hatte Seinen Jüngern auf dieser Erde bereits die Zusage gegeben, dass Er wiederkommen werde, um die Seinen zu Sich in das Haus Seines Vaters zu nehmen.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
22Aug/20

Gott und Sein Volk – Teil 1

Galaterbrief Kapitel 3, Verse 6-9

6 (Ja, es ist so) wie bei Abraham: »Er glaubte Gott, und das wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet« (1.Mose 15,6). 7 Ihr erkennt also: Die Gläubigen, die sind Abrahams Söhne. 8 Weil aber die Schrift voraussah, dass Gott die Völker (die Nicht-Juden) um des Glaubens willen rechtfertigt, hat sie dem Abraham die Heilsverheißung im Voraus verkündigt (1.Mose 12,3 und 18,18|Gen 12,3;18,18): »In dir sollen alle Völker (Nicht-Juden) gesegnet werden.« 9 Somit empfangen die, welche aus dem Glauben sind (die an Jesus Christus glauben) den Segen zugleich mit dem gläubigen Abraham.

Demnach sind wir, bibeltreue Christen, Abrahams Söhne und Töchter. Darüber hinaus sind wir wegen unseres Glaubens an den Sohn Gottes, Jesus Christus, sowohl Gottes Kinder als auch Himmelsbürger. Denn der Apostel Paulus schreibt in:

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen