Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

20Jun/16

Die Verwandlung – Teil 13

Der Geist der Sohnschaft

Jede Bekehrung beginnt damit, durch Glauben und geistige Wiedergeburt ein Kind Gottes zu werden.

Johannes Kapitel 1, Verse 12-13

12 Allen aber, die Ihn annahmen, verlieh Er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, nämlich denen, die an Seinen Namen glauben, 13 die nicht durch Geblüt oder durch den Naturtrieb des Fleisches, auch nicht durch den Willen eines Mannes, sondern aus Gott gezeugt (oder: geboren) sind.

veröffentlicht unter: Entrückung weiterlesen
19Jun/16

Die Verwandlung – Teil 12

Die Offenbarung des himmlischen Vaters

Denken wir einmal daran, wie Jesus Christus ein Kind in die Mitte der Jünger stellte:

Matthäus Kapitel 18, Vers 3

Und sagte: „Wahrlich ICH sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, so werdet ihr nimmermehr ins Himmelreich eingehen.“

veröffentlicht unter: Entrückung weiterlesen
18Jun/16

Die Verwandlung – Teil 11

Das Leben von Jesus Christus als Vorbild nehmen

1.Johannes Kapitel 2, Vers 6

Wer da behauptet, er bleibe in Ihm (V.24), der ist auch verpflichtet, selbst ebenso zu wandeln, wie Er (d.h. Jesus) gewandelt ist.

Wenn wir den schmalen Weg gehen wollen, sind wir dazu aufgerufen, wie Jesus Christus zu leben. Viele meinen jetzt, das würde in erster Linie bedeuten:

veröffentlicht unter: Entrückung weiterlesen
17Jun/16

Die Verwandlung – Teil 10

Die erste Liebe

Der Gemeinde in Ephesus ließ Jesus Christus durch den Apostel Johannes in einem Sendschreiben sagen:

Offenbarung Kapitel 2, Vers 4

„Aber ICH habe an dir auszusetzen, dass du deine erste Liebe aufgegeben hast.“

Wie kann das Feuer der ersten Liebe zu Jesus Christus wieder entfacht werden, nachdem es nach anfänglicher Leidenschaft und Begeisterung durch den Alltagstrott und die Routine beinahe verglüht ist?

veröffentlicht unter: Entrückung weiterlesen
16Jun/16

Die Verwandlung – Teil 9

Das Gleichnis vom Vaterherzen Gottesbild

Lukas Kapitel 15, Verse 11-32

11 Dann fuhr Er fort: »Ein Mann hatte zwei Söhne. 12 Der jüngere von ihnen sagte zum Vater: ›Vater, gib mir den auf mich entfallenden Teil des Vermögens!‹ Da verteilte jener das Hab und Gut unter sie. 13 Kurze Zeit darauf packte der jüngere Sohn alles, was ihm gehörte, zusammen und zog in ein fernes Land; dort brachte er sein Vermögen in einem ausschweifenden Leben durch. 14 Als er nun alles aufgebraucht hatte, entstand eine schwere Hungersnot in jenem Lande, und auch er begann Not zu leiden.

veröffentlicht unter: Entrückung weiterlesen