Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

15Dez/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 44

Das wunderbare Buch von Randy Alcorn mit dem Titel „Seeing the Unseen“ (Das Unsichtbare sehen), dient mir für diese Artikelserie als Basis.

Heimweh nach dem Himmel

Ich reise besonders gern an Orte, die mich an meine Heimat Oregon erinnern, wo ich die meiste Zeit meines Lebens verbracht habe. In gleicher Weise empfinden die christliche Pilger in dieser Welt die größte Freude in den Momenten, die sie an den Himmel erinnern, an ihre wahre Heimat, über die sie gelesen haben und von der sie träumen. Sie leben in der erhebenden Gewissheit, dass ihr geliebter Erlöser, Jesus Christus, in diesen besonderen Momenten dort ihr Zuhause bereitet.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
14Dez/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 43

Quelle
Greg Laurie - 18. August 2010

Das Paradoxon des Kreuzes

Lukas Kapitel 9, Vers 23

Dann sagte Er (Jesus Christus) zu allen: „Will jemand Mein Nachfolger (Jünger) sein, so verleugne er sich selbst und nehme sein Kreuz Tag für Tag auf sich und folge so Mir nach!“

Aber was bedeutet das, „sein Kreuz auf sich zu nehmen“? Um diese Frage zu beantworten, ist es erforderlich, die Bedeutung des Kreuzes zu jener Zeit und in dieser Region zu verstehen.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
13Dez/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 42

Quelle
Randy Alcorn – 12. September 2014

Das Kreuz ist der Mittelpunkt

Am Kreuz auf Golgatha hat Jesus Christus die schlimmsten Schmerzen der Menschheitsgeschichte erlitten. Doch dieses Ereignis wird für immer im Mittelpunkt unserer Gottesanbetung und Verherrlichung stehen. Alles, was seit der Schöpfung vor dem Kreuz geschah, wies darauf hin. Und alles, was nach der Kreuzigung passiert ist, weist darauf zurück. Alles, was von Dauer sein wird, wurde an diesem Kreuz erkauft. Und alles, was zählt, hängt davon ab.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
12Dez/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 41

Das wunderbare Buch von Randy Alcorn mit dem Titel „Seeing the Unseen“ (Das Unsichtbare sehen) dient mir für diese Artikelserie als Basis.

Unsere Bedürftigkeit nach Gnade verstehen

Je besser wir unsere Sündhaftigkeit und unsere Entfremdung von Gott, die dadurch entstanden ist, verstehen, umso mehr schätzen wir Gottes Gnade. Charles_Haddon_Spurgeon formulierte es folgendermaßen: "Zu viele Menschen denken zu leichtfertig über die Sünde und deshalb auch zu leichtsinnig von ihrem Erlöser." Wenn eine Person es versäumt zu erkennen, dass sie sich vor allem gegen Gott versündigt hat und den Einen, Der den höchsten Wert hat, verkennt, dann spielt es keine Rolle, wie schlecht sie sich deswegen fühlt, was sie Anderen angetan hat, denn dann minimiert sie ihre Sünden.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
11Dez/19

Geistlicher Tiefblick – Teil 40

Quelle
Randy Alcorn – 18. Dezember 2009

31 grundsätzliche und befreiende Fragen an Gott über Dein Geben – Teil 3

22.
Himmlischer Vater, habe ich, ohne es zu merken, das Geld zu meinem Ersatz-Gott gemacht? Habe ich es versäumt, die Erfahrung der Freuden zu machen, die nur in Dir gefunden werden können?

Psalmen Kapitel 63, Vers 2

O Gott, Du bist mein Gott: DICH suche ich, es dürstet nach dir meine Seele; es lechzt nach dir mein Leib wie dürres, schmachtendes, wasserloses Land.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen