Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

25Aug/12

Was ist falsch an Gottes Zeitlinie? – Teil 10

Eine Bibelstudie von Pastor Riley vom 14. Januar 2012 mit ausdrücklicher Genehmigung zum Übersetzen und Veröffentlichen

Psalmen 75-77

Diese Psalmen hängen mit den Jahren 1975, 1976 und 1977 zusammen. Jeder dieser Psalmen ist eine Danksagung an und ein Lobpreis auf den HERRN wegen der Befreiung Israels und des jüdischen Volkes in der Zeit der großen Not. Sie spiegeln die Vorfreude wider auf eine Zeit der vollkommenen Befreiung des jüdischen Volkes und der ganzen Erde, wenn der HERR wiederkommt und die Gottlosen für immer vernichtet werden.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
24Aug/12

Was ist falsch an Gottes Zeitlinie? – Teil 9

Eine Bibelstudie von Pastor Riley vom 14. Januar 2012 mit ausdrücklicher Genehmigung zum Übersetzen und Veröffentlichen

Jesaja Kapitel 45, Verse 21-22

21“Verkündet’s, bringt es vor; ja, sie mögen sich miteinander beraten! Wer hat dies vor Zeiten verlauten lassen? Oder wer hat es von Anfang her angekündigt? War ICH es nicht, der HERR? Und sonst gibt es keinen anderen Gott, einen gerechten Gott und Erretter; außer Mir gibt es keinen! 22Wendet euch zu Mir, so werdet ihr gerettet, all ihr Enden der Erde; denn ICH BIN Gott und keiner sonst!“

Die Leviticus-Psalmen 73-89 – Anbetung

Das 3. Buch Mose wurde offensichtlich gegeben, um dem jüdischen Volk die Notwendigkeit aufzuzeigen, wie wichtig es ist, Gott zu lieben, Ihn allein anzubeten und Ihm zu dienen, Ihn, der die Israeliten aus der Knechtschaft in Ägypten befreit und sie zu Seinem Volk erwählt hat. Das 3. Buch Mose enthält spezielle Anweisungen, wie sie dem HERRN Ehre erweisen können.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
23Aug/12

Was ist falsch an Gottes Zeitlinie? – Teil 8

Eine Bibelstudie von Pastor Riley vom 14. Januar 2012 mit ausdrücklicher Genehmigung zum Übersetzen und Veröffentlichen

Psalm 49

Er hängt mit dem Jahr 1949 zusammen. Israel beendete den Unabhängigkeitskrieg erfolgreich im Jahr 1949, und ein zeitweiliger „Frieden“ breitete sich nun über die gesamte Region aus. Aber darauf liegt in diesem Psalm NICHT der Fokus.

Psalm 49, Verse 2-3

2 Hört dies, ihr Völker alle, horcht doch auf, alle Bewohner der Welt, 3 ihr Menschenkinder und Herrensöhne, alle miteinander, reich und arm!

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
22Aug/12

Was ist falsch an Gottes Zeitlinie? – Teil 7

Eine Bibelstudie von Pastor Riley vom 14. Januar 2012 mit ausdrücklicher Genehmigung zum Übersetzen und Veröffentlichen

Psalm 48

Er hat mit dem Jahr 1948 zu tun. Die UNO und viele Staatsoberhäupter rieten diesen „Edlen“ des jüdischen Volkes davon ab, einen eigenen Staat Israel zu gründen, nachdem sich die Briten aus „Palästina“ zurückgezogen hatten. Sie warnten die jüdischen Führer davor, dass sich die arabischen Länder dieser Region gegen die Juden erheben und sie völlig vernichten würden. Das erinnert aufmerksame Bibelleser an die Warnung von Samballat, Tobija und ihre gottlosen Anhänger in den Tagen von Esra und Nehemia.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
21Aug/12

Was ist falsch an Gottes Zeitlinie? – Teil 6

Eine Bibelstudie von Pastor Riley vom 14. Januar 2012 mit ausdrücklicher Genehmigung zum Übersetzen und Veröffentlichen

Der Exodus

Nachdem der 2. Weltkrieg in Europa im Mai 1945 geendet hatte, verließen Hunderte Juden, die den Holocaust überlebt hatten, Europa, um irgendwo ein bisschen Frieden zu finden. Sie hatten ihr Zuhause verloren, ihren Besitz, ihre Geschäfte, ihre Arbeitsstellen und in vielen Fällen ihre Familien und Verwandten. In manchen Orten in Europa, wo vor dem Krieg eine große jüdische Bevölkerung gelebt hatte, waren jetzt nur noch 2 oder 3 überlebende Juden in einer Stadt oder Großstadt übrig. In vielen jüdischen Familien hatten nur 1 oder 2 Mitglieder den schrecklichen Vökermord überlebt, den Hitler und seine verdorbenen Nazi-Schlägertruppen verübt hatten. Einige der Juden, die den Holocaust überlebt hatten, gingen nach Amerika, nach Kanada, nach Südamerika oder in verschiedene andere Länder. Jeder von ihnen versuchte, den schrecklichen Erinnerungen zu entfliehen.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen