Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

29Jul/16

Wie Gott in Seinen Kindern wirkt – Teil 14

Kapitel 26
Der Zorn Gottes – Was ist das?

Es ist selten, dass es etwas Gutes im menschlichen Zorn gibt. Fast alles entspringt da einem unheiligen Zustand des Herzens, und oft führt der menschliche Zorn zum Fluchen und zur Gewaltausübung. Ein böser Mensch, der seinen Zorn auslebt, ist unberechenbar und gefährlich und wird für gewöhnlich von Menschen gemieden, die friedlich und guten Willens sind.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
28Jul/16

Wie Gott in Seinen Kindern wirkt – Teil 13

Kapitel 24
Die unbekannten Heiligen

Der britische Dichter William Wordsworth schrieb einmal in einem bemerkenswerten Abschnitt, dass er glaube, dass es viel mehr Dichter auf der Welt gäbe wie vermutet: „Menschen, ausgestattet mit den höchsten Gaben, der Vision und der göttlichen Fähigkeit“, die jedoch unbekannt wären, weil sie es nicht geschafft haben, die Gabe der Dichtkunst zu kultivieren.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
27Jul/16

Wie Gott in Seinen Kindern wirkt – Teil 12

Kapitel 22
Selbsttäuschung und wie man sie vermeidet

Von allen Formen der Täuschung ist die Selbsttäuschung die tödlichste, und von allen getäuschten Personen sind es diejenigen, die einer Selbsttäuschung erlegen sind, welche den Betrug am wenigsten aufdecken können.

Das hat einen einfachen Grund. Wenn ein Mensch von einem anderen getäuscht wird, geschieht das gegen seinen Willen. Der Getäuschte muss da regelrecht gegen einen Feind kämpfen und wird zum zeitweiligen Opfer der List des Betrügers. Da der Getäuschte damit rechnen muss, dass sein Feind über ihn die Kontrolle gewinnt, ist er achtsam und wird schnell misstrauisch. Unter gewissen Umständen ist es möglich, dass jemand hin und wieder und für kurze Zeit getäuscht wird. Doch wenn das Opfer dahinterkommt, kann es aus der Falle ausbrechen und fliehen.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
26Jul/16

Wie Gott in Seinen Kindern wirkt – Teil 11

Kapitel 20
Das Temperament im christlichen Leben

Ein bekannter amerikanischer Prediger stellte einmal die neue Theorie auf, dass die verschiedenen Denominationen mit ihren unterschiedlichen lehrmäßigen Betonungen einem nützliche Zweck dienen würden, nämlich als Versammlungsort für Personen mit ähnlichem Temperament. Christen, so meinte er, würden dazu tendieren, von Menschen angezogen zu werden, die geistlich ähnlich gesinnt sind. Von daher würde es Denominationen geben.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen
25Jul/16

Wie Gott in Seinen Kindern wirkt – Teil 10

Kapitel 19
Die Gemeinschaft der Heiligen

„Ich glaube an die Gemeinschaft der Heiligen“, heißt es im apostolischen Glaubensbekenntnis. Diese Worte wurden in der Mitte des 5. Jahrhunderts niedergeschrieben.

Es wäre schwierig, wenn nicht geradezu unmöglich für uns, zu diesem späteren Zeitpunkt genau zu wissen, was in den Köpfen der Kirchenväter vor sich ging, als sie diese Worte in das Glaubensbekenntnis übernahmen. Aber in der Apostelgeschichte gibt es eine Beschreibung der ersten christlichen Gemeinschaft.

veröffentlicht unter: Erlösung weiterlesen