Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

20Nov/21

Wie sich heute biblische Prophetie zu erfüllen beginnt – Teil 16

Wie ist die Situation in Israel? - Teil 5

Quelle:

10. September 2021

FPÖ-Pressekonferenz vom 9. September 2021 mit Herbert Kickl: "Der schwarz-grüne Corona-Wahnsinn wird fortgesetzt!" - Teil 3

Die Sündenbock-Strategie

Herbert Kickl:
Und in dieser Sündenbock-Strategie entsteht ein neuer Kampfbegriff oder ein neuer Slogan. Und dieser Slogan lautet: „Die Pandemie der Ungeimpften“.

Und jetzt machen wir uns ganz kurz die Mühe und schauen einmal auf den Inhalt dieses Begriffs „Die Pandemie der Ungeimpften“. Ich sage Ihnen ganz einfach eines: Eine „Pandemie der Ungeimpften“ entsteht dann, wenn man NUR UNGEIMPFTE systematisch testet. So einfach ist das. So entsteht eine „Pandemie der Ungeimpften“.

Ich bringe Ihnen dazu ein Beispiel aus einem anderen Bereich. Wenn Sie heute hergehen und sagen würden: „Ich nehme zwei österreichische Bundesländer, wie zum Beispiel Wien und Niederösterreich und mache in Wien monatelang systematisch Alkohol-Planquadrate und hebe die Alkohol-Lenker aus. Und nach Ablauf dieser Monate gehe ich dann her und sage: 'Wien ist der Hotspot der Alkohol-Lenker' in Österreich', habe aber in Niederösterreich gleichzeitig keine Alkohol-Planquadrate gemacht, dann würde jeder sagen: 'Das ist hochgradig unseriös, auf diese Art und Weise vorzugehen'.

Aber genau auf diese Art und Weise geht die Regierung vor im Zusammenhang mit der „Pandemie der Ungeimpften“. Sie entsteht nur dadurch, dass nur Ungeimpfte getestet werden und aus keinem anderen Grund. Also seriös ist etwas ganz Anderes.

Und bei einer solchen unseriösen Vorgehensweise passt es dann wirklich nur ins Bild, wenn die Regierungsmitglieder sich zu noch etwas versteigen, was ich eigentlich nur mehr als ABSOLUTE KALTSCHNÄUZIGKEIT und als MENSCHENVERACHTENDEN ZYNISMUS bezeichnen kann. Und das ist, wenn man behauptet, dass der Ausschluss der Ungeimpften aus dem Gesellschaftsleben oder die Kennzeichnung der Ungeimpften zu ihrem Schutz passiere. Also die Menschen werden jetzt quasi vor sich selbst geschützt.

Denken Sie einmal eine Minute darüber nach! Das bedeutet: Wenn man dieses Modell allgemein zur Anwendung bringt, wo endet die Begehrlichkeit und die Möglichkeit einer Regierung, einen Menschen vor sich selbst zu schützen:

  • Beim Autofahren, weil so viele Unfälle passieren?
  • Bei der Ernährung?
  • Beim Rauchen?
  • Beim Konsum von Alkohol?

Wo endet dieses Modell?

Meine Damen und Herren, das ist ein Schlag ins Gesicht der Menschen, würde ich sagen. Das, was hier aufgeführt wird, ist ein Euphemismus, diesen Begriff „Pandemie der Ungeimpften“ überhaupt einzuführen und in diesem Zusammenhang vom Schutz derer zu sprechen, die man schrittweise aussperrt und dann vielleicht in letzter Konsequenz in einem Lockdown einsperrt.

So etwas kenne ich nur aus einem einzigen Beispiel aus der Geschichte. So etwas ist 1848 in Preußen erfunden worden, und diese entsprechende Einrichtung hat „Schutzhaft“ geheißen. Und es hat dann ein Regime gegeben, an das wir sehr, sehr ungern zurückdenken. Es war eines der leidvollsten Kapitel der Geschichte unseres Landes. Die hatten dieses System der Schutzhaft, wo man gesagt hat: „Wir sperren dich ein, um dich selber zu schützen“. Dort hat man das zur – sage ich mal – zur grauseligsten Form der Perversion vorangetrieben.

Meine sehr geehrten Damen und Herren, es ist also so, dass die Geimpften Opfer dieser Regierungspolitik sind, einfach deshalb, weil man sie mit falschen Versprechen hineingelockt hat. Dabei ist es egal, ob es das Versprechen auf Gesundheit und Überwindung der Pandemie oder das Versprechen auf ein normalen Lebens ist, wobei man sie Risiken von Nebenwirkungen, von unkalkulierbaren möglichen Folgewirkungen ausgesetzt hat. Das kann ja niemand sagen, weil es die entsprechenden Studien nicht gibt, weil einfach die Zeit gefehlt hat.

Und die zweiten Opfer, das sind die Ungeimpften. Sie sind genauso Opfer, einfach deshalb, weil sie jetzt zum SÜNDENBOCK gemacht und mit der Maske – vollkommen ohne Evidenz – stigmatisiert werden. Warum gibt es diese FFP2-Masken nicht in allen Ländern dieser Welt? Einfach deshalb, weil die Evidenz sagt, dass sie in der Art und Weise SINNLOS ist. Jetzt verwendet man sie wieder de facto als ein Markenzeichen für diejenigen, die ungeimpft sind. Und so sieht man, dass auch hier die Opfer dieser Regierung zu finden sind.

Ich werde nicht müde werden in meiner politischen Arbeit, alles zu unternehmen, um diese Spaltung der Gesellschaft, welche die Regierung hier vorantreibt, indem sie eine Gruppe gegen die andere aufzuhetzen beginnt, zu bekämpfen und das zu verhindern. Das kann ich hier versprechen. Und ich glaube, wir werden das bei den kommenden Wahlen erreichen. Ich sage es Ihnen ganz deutlich: Wir werden diese verantwortungslosen Gestalten mit den nassen Fetzen aus ihren Regierungsämtern hinausjagen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit