Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

3Mrz/21

Die Bedeutung der Endzeit-Prophetie im Gemeindezeitalter – Teil 61

Quelle: „Ancient Prophecies Revealed – 500 Prophecies Listed in Order Of When They Were Fulfilled“ (Offenbarung alter Prophezeiungen – 500 Prophezeiungen in der Reihenfolge aufgelistet, wie sie sich erfüllt haben) von Dr. Ken Johnson

Von der Entrückung bis zum zweiten Kommen von Jesus Christus auf die Erde – Teil 8

Der Tag des Zorns beginnt

Gott wird auf die extreme Verfolgung der Gläubigen, welche der Antichrist betreibt, entsprechend reagieren. Wenn Gott damit anfängt, Seinen Zorn über die Bösen und Ungläubigen auszugießen, wird es für alle Menschen sichtbare Zeichen am Himmel und auf der Erde geben, die aufzeigen, dass dieser Tag begonnen hat. Dann wird sich nämlich die Sonne schwarz verfärben und der Mond und die Sterne nicht mehr scheinen.

Matthäus Kapitel 24, Verse 29-30

29 »Sogleich aber nach jener Drangsalszeit (Verfolgung) wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren (Jes 13,10); die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels in Erschütterung geraten (Jes 34,4). 30 Und dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und dann werden alle Geschlechter (Völker) der Erde wehklagen und werden den Menschensohn auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit kommen sehen (Sach 12,10-12; Dan 7,13-14).

Offenbarung Kapitel 6, Verse 12-17

12 Weiter sah ich: Als (das Lamm) das sechste Siegel öffnete, da entstand ein gewaltiges Erdbeben; und die Sonne wurde schwarz wie ein härenes Sackkleid (Trauergewand), und der Mond wurde wie Blut; 13 die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, wie ein Feigenbaum seine unreifen Früchte abwirft, wenn ein Sturmwind ihn schüttelt; 14 der Himmel verschwand wie eine Buchrolle, die man zusammenrollt, und alle Berge und Inseln wurden von ihrer Stelle weggerückt. 15 Und die Könige der Erde, die Würdenträger und obersten Heerführer, die Reichen und Mächtigen, alle Sklaven und Freien verbargen sich in den Höhlen und zwischen den Felsen der Gebirge 16 und riefen den Bergen und Felsen zu: »Fallet auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht des auf dem Throne Sitzenden und vor dem Zorn des Lammes! 17 Denn gekommen ist der große Tag ihres Zorngerichts: Wer vermag da zu bestehen?!«

Joel Kapitel 3, Verse 3-4

3 „Und ICH will Wunderzeichen am Himmel und auf der Erde erscheinen lassen; nämlich Blut, Feuer und Rauchsäulen: 4 Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut, ehe der Tag des HERRN kommt, der große und furchtbare.“

Jesaja Kapitel 13, Verse 9-10

9 Wisset wohl: Der Tag des HERRN kommt, ein erbarmungsloser, voll von Grimm und Zornesglut, um die Erde zur Öde zu machen und die auf ihr lebenden Sünder von ihr zu vertilgen. 10 Denn die Sterne des Himmels und die großen Sternbilder unter ihnen lassen ihr Licht nicht mehr leuchten; die Sonne verfinstert sich schon bei ihrem Aufgang, und der Mond lässt sein Licht nicht scheinen.

Daniel Kapitel 7, Verse 21-25

21 Ich hatte auch gesehen, wie jenes Horn Krieg mit den Heiligen führte und sie überwältigte, 22 bis Der ehrwürdige Greis kam und den Heiligen des Höchsten Recht geschafft wurde und die Zeit eintrat, wo die Heiligen die Herrschaft in dauernden Besitz nahmen. 23 Er gab mir also folgende Auskunft: „Das vierte Tier (bedeutet) ein viertes Reich, das auf Erden sein wird, verschieden von allen anderen Reichen; es wird die ganze Erde verschlingen und sie zertreten und zermalmen. 24 Die zehn Hörner aber (bedeuten), dass aus eben diesem Reiche zehn Könige erstehen werden; und nach ihnen wird noch ein anderer auftreten, der von den früheren verschieden ist und drei Könige stürzen wird. 25 Er wird vermessene Reden gegen den Höchsten führen und die Heiligen des Höchsten misshandeln und darauf ausgehen, die Festzeiten und das Gesetz (Gottes) zu ändern; und sie werden seiner Gewalt preisgegeben sein ein Jahr und zwei Jahre und ein halbes Jahr.“

Daniel Kapitel 8, Verse 10-12

10 Ja, es (das kleine Horn) wuchs bis zum Heer des Himmels empor und warf einige von dem Heere und von den Sternen auf die Erde hinab und zertrat sie. 11 Sogar bis zu dem Fürsten des Heeres erhob es sich mit seiner Überhebung, so dass diesem das tägliche Opfer entzogen und die Stätte seines Heiligtums entehrt wurde; 12 und auf das tägliche Opfer wurde das Frevelopfer gelegt, und (das Horn) warf die Wahrheit zu Boden, und was es unternahm, das gelang ihm.

Der Zorn des Lammes und Seines Gottes beginnt mit Offb 6:15 und endet mit:

Offenbarung Kapitel 15, Vers 1

Weiter sah ich ein anderes großes und wunderbares Zeichen im (am) Himmel: Sieben Engel, welche sieben Plagen (herbeizuführen) hatten, die letzten; denn durch diese kam der Zorn Gottes ZUM ABSCHLUSS.

Den Abschluss bildet die Schlacht von Armageddon und die Vernichtung des Antichristen.

Die verkürzten Tage

Sobald die Plagen und die Desaster in der Mitte der Trübsalzeit beginnen, sorgt etwas dafür, dass die Erdachse sich verändert. Das ist eines der Dinge, die Gott bewirkt, um den Antichristen zu bremsen, damit etliche Menschen noch erlöst werden können.

Der alte Kirchenvater Lactantius erklärt, dass damit tatsächlich die Verkürzung der Tage, Monate und Jahre verbunden ist. Beachte, dass bevor dies geschieht, die Kirche zu diesem Zeitpunkt komplett vom Glauben abgefallen ist, weil sie Abtreibung und Euthanasie erlaubt und zulässt, dass die Kinderrechte total außer Kontrolle geraten. Er schreibt:

„Jesus Christus sagt uns in:

Matthäus Kapitel 24, Vers 22

„Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde KEIN Fleisch (Mensch) gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.“

In der Endzeit werden sich folgende Dinge manifestieren:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit