Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

16Jan/21

Die Bedeutung der Endzeit-Prophetie im Gemeindezeitalter – Teil 15

DIE ENTRÜCKUNG – Teil 7

Die „große Drangsal“

Matthäus Kapitel 24, Verse 4-13

4 Jesus antwortete ihnen: „Sehet euch vor, dass niemand euch irreführe! 5 Denn viele werden unter Meinem Namen kommen und behaupten: ›Ich bin der (wiederkehrende) Christus‹, und werden viele irreführen. 6 Ihr werdet ferner von Kriegen und Kriegsgerüchten hören: Gebt Acht, lasst euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muss so kommen, ist aber noch nicht das Ende. 7 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere (Jes 19,2); auch Hungersnöte werden eintreten und Erdbeben hier und da stattfinden; 8 dies alles ist aber erst der Anfang der Wehen (Nöte; Leiden).

9 Hierauf wird man SCHWERE DRANGSALE über euch bringen und euch töten, und ihr werdet allen Völkern um Meines Namens willen verhasst sein. 10 Alsdann werden viele Anstoß nehmen (am wahren Glauben irre werden) und sich einander ausliefern (verraten) und einander hassen. 11 Auch falsche Propheten werden in großer Zahl auftreten und viele irreführen; 12 und weil die Gesetzlosigkeit überhand nimmt, wird die Liebe in den meisten erkalten; 13 wer jedoch bis ans Ende ausharrt, der wird gerettet werden.“

Markus Kapitel 13, Vers 19

„Denn jene Tage werden eine DRANGSALZEIT sein, wie eine solche seit dem Anfang, als Gott die Welt schuf, bis jetzt noch nicht dagewesen ist und wie auch keine je wieder kommen wird (Dan 12,1).“

Bei dieser „großen Drangsalzeit“ geht es um die große Verfolgung durch den Antichristen all derer, die während der 7-jährigen Trübsalzeit zum Glauben an Jesus Christus gekommen sind. Das ist der Beginn der zweiten Hälfte der Trübsalzeit und fängt an, nachdem der „Gräuel der Verwüstung“ im wieder erbauten dritten jüdischen Tempel aufgestellt wurde und bevor die Sonne sich verfinstert und der Zorn des Lammes sich über die Erde ausgießt.

Bedrängnis

Das Wort „Bedrängnis“ in der Bibel bedeutet an vielen Stellen „Verfolgung“. Jesus Christus sagt uns:

Johannes Kapitel 16, Vers 33

„Dies habe ICH zu euch geredet, damit ihr in Mir Frieden habet. In der Welt habt ihr BEDRÄNGNIS (Not; Angst); doch seid getrost: ICH habe die Welt überwunden!“

Und der Apostel Paulus schreibt in:

Römerbrief Kapitel 5, Verse 3-5

3 Ja noch mehr als das: Wir rühmen uns dessen sogar in den TRÜBSALEN, weil wir wissen, dass DIE TRÜBSAL standhaftes Ausharren (Geduld) wirkt, 4 das standhafte Ausharren Bewährung, die Bewährung Hoffnung; 5 die Hoffnung aber führt nicht zur Enttäuschung, weil die Liebe Gottes in unsere Herzen ausgegossen ist durch den Heiligen Geist, Der uns verliehen worden ist.

2.Korintherbrief Kapitel 1, Verse 3-4

3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres HERRN Jesus Christus, Der Vater der Barmherzigkeit und Der Gott alles Trostes, 4 Der uns in aller unserer TRÜBSAL tröstet, damit wir dann (unserseits) alle, die sich in irgendeiner TRÜBSAL befinden, mit dem Trost zu erquicken vermögen, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden.

Römerbrief Kapitel 8, Vers 18

Ich halte nämlich dafür, dass die LEIDEN DER JETZTZEIT nicht wert sind, verglichen zu werden mit der Herrlichkeit, die an uns geoffenbart werden soll.

1.Thessalonicherbrief Kapitel 1, Verse 6-7

6 Und ihr seid unsere und (so auch) des HERRN Nachfolger geworden, nachdem ihr das Wort trotz SCHWERER LEIDEN mit der Freudigkeit angenommen hattet, die der Heilige Geist wirkt, 7 so dass ihr für alle Gläubigen in Mazedonien und Achaja (Griechenland) vorbildlich geworden seid.

Es wird oft gefragt: „Wenn andere Christen Verfolgung erleiden müssen, warum denkt ihr, die ihr an die Entrückung vor der Trübsalzeit glaubt, dass ihr dieser Welt ohne Verfolgung entfliehen könntet?“ Das Problem mit dieser Frage ist, dass alle Christen sich darüber einig sind, dass die Bibel sagt, dass wir Verfolgung erdulden müssen. Aber was diejenigen, die an die Entrückung vor oder nach der Trübsalzeit glauben, nicht realisieren, ist, dass es innerhalb der 7-jährigen Trübsalzeit eine GROSSE VERFOLGUNG geben wird.

Korrekter wäre es zu fragen: „Weshalb denken diejenigen, die an die Entrückung in der Mitte oder am Ende der Trübsalzeit glauben, dass die Christen jede einzelne Instanz der Verfolgung durchleben müssten, die es jemals auf diesem Planeten gab oder noch geben wird?“ Dass es noch eine weitere Verfolgung oder Bedrängnis geben wird, sagt noch nichts darüber aus, wer verfolgt und wie lange diese Verfolgung dauern wird. Die Verfolgung durch die Nazis war in erster Linie gegen die Juden gerichtet und nicht gegen die Christen.

Das Wort „Bedrängnis“ beschreibt die 7-jährige Trübsalzeit, in welcher die schlimmste Verfolgung (Bedrängnis) aller Zeiten geschehen wird.

Der Zorn des Lammes

Das ist die Zeit, in der Jesus Christus, Der das Lamm ist, Seinen Zorn ausgießt, wahrscheinlich als Reaktion auf die schlimme Verfolgung, die durch den Antichristen geschieht.

Offenbarung Kapitel 6, Verse 15-17

15 Und die Könige der Erde, die Würdenträger und obersten Heerführer, die Reichen und Mächtigen, alle Sklaven und Freien verbargen sich in den Höhlen und zwischen den Felsen der Gebirge 16 und riefen den Bergen und Felsen zu: »Fallet auf uns und verbergt uns vor dem Angesicht des auf dem Throne Sitzenden und vor DEM ZORN DES LAMMES! 17 Denn gekommen ist der große Tag ihres Zorngerichts: Wer vermag da zu bestehen?!«

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit