Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Jan/21

Die Bedeutung der Endzeit-Prophetie im Gemeindezeitalter – Teil 11

Quelle: „The Rapture“ von Ken Johnson

DIE ENTRÜCKUNG – Teil 3

Liste über die biblischen Prophezeiungen, die sich von 1948 an für Israel erfüllt haben – Teil 2

1949

21.
Jemenitische Juden kehren nach Israel zurück.

Jesaja Kapitel 43, Verse 3-7

3 „Denn ICH, Der HERR, bin dein Gott, ICH, Der Heilige Israels, bin dein Retter; ICH gebe Ägypten als Lösegeld für dich hin, Äthiopien und Saba an deiner Statt. 4 Weil du kostbar bist in Meinen Augen, wertvoll für Mich, und ICH dich liebgewonnen habe, darum gebe ICH Länder als Lösegeld für dich hin und Völker für dein Leben. 5 Fürchte dich nicht, denn ICH bin mit dir: Vom Sonnenaufgang will ICH deine Volksgenossen heimbringen und vom Sonnenniedergang dich (deine Angehörigen) sammeln; 6 ICH will dem Norden gebieten: ›Gib sie heraus!‹ und dem Süden: ›Halte sie nicht zurück! Bringe Meine Söhne aus der Ferne heim und Meine Töchter vom Ende der Erde, 7 alle, die nach Meinem Namen genannt sind und die ICH zu Meiner Ehre geschaffen, alle, die ICH gebildet und hervorgebracht habe!‹“

1951

22.
Israel wird Aschkelon kontrollieren.

Sacharja Kapitel 9, Verse 1-8

1 (Dies ist) der Ausspruch des Wortes des HERRN, das gegen das Land Hadrach gerichtet ist und auf Damaskus sich niederlässt – denn dem HERRN gehört das Auge Arams (des östlichen Syriens) sowie alle Stämme Israels –, 2 und auch gegen Hamath, das daran grenzt, gegen Tyrus und Sidon, weil sie so ausnehmend weise sind. 3 Wohl hat Tyrus sich eine Festung erbaut und Silber aufgehäuft wie Staub und Gold so viel wie Gassenkehricht, 4 doch der HERR wird es arm machen und seinen Besitz (Reichtum) ins Meer stürzen, und es selbst wird vom Feuer verzehrt werden. 5 ASCHKELON wird es sehen und schaudern, auch Gaza, und wird in Angst erzittern; ebenso Ekron, weil es sich in seiner Hoffnung (auf Tyrus) getäuscht sieht. Aus Gaza wird der König verschwinden, und ASCHKELON wird nicht mehr bewohnt sein; 6 Gesindel wird in Ashdod sich niederlassen, und dem Stolz (Adel) der Philister will ICH ein Ende machen.

7 »Wenn ICH dann ihr blutiges Opferfleisch aus ihrem Munde entfernt und ihre gräuelhaften Speisen ihnen zwischen den Zähnen weggeschafft habe, so werden auch sie unserem Gott verbleiben (als ein Rest angehören) und als ein Stamm in Juda gelten und (die Bewohner von) Ekron den Jebusitern (den Bewohnern von Jerusalem) gleichstehen. 8 Und ICH will Mein Lager aufschlagen um Mein Haus her als Schutzwache, so dass keiner mehr hin und her hindurchzieht und kein Fronvogt (Zwingherr) mehr über sie hinwegschreitet; denn jetzt halte ICH Selbst Wache mit offenen Augen.«

1953

23.
Ägypten wird keine Könige mehr haben (Sueskrise).

Sacharja Kapitel 10, Verse 9-11

9 „ICH habe sie (die Israeliten) zwar unter die Völker zerstreut, doch sie haben in den fernen Ländern Meiner gedacht, darum sollen sie mit ihren Kindern am Leben bleiben und heimkehren. 10 ICH will sie aus dem Lande Ägypten zurückführen und sie aus Assyrien sammeln und sie in das Land Gilead und an den Libanon heimbringen, und es wird nicht Raum genug für sie vorhanden sein. 11 Wenn sie durch ein gefahrvolles Meer ziehen, wird Er (der HERR) im Meer die Wogen niederschlagen und alle Fluten des Nilstromes austrocknen; und der Hochmut Assyriens wird gedemütigt werden, und der Herrscherstab Ägyptens muss weichen (verschwinden).“

1967

24.
Der zweite Hirte erscheint.

Micha Kapitel 5, Verse 5-8

4 Und folgender Art wird der Friede (mit den Assyrern) sein: Wenn Assyrien in unser Land einrückt und unser Gebiet betritt, dann werden wir SIEBEN HIRTEN (Heerführer) und acht fürstliche Männer gegen sie aufstellen; 5 die werden das Land der Assyrer mit dem Schwert abweiden, das Land Nimrods mit der blanken Klinge. So wird Er uns vor den Assyrern erretten, wenn sie in unser Land einrücken und unser Gebiet betreten. 6 Dann wird der Überrest Jakobs (unter den Heiden) inmitten der Völkermenge sein wie der Tau vom HERRN, wie Regenschauer auf Wiesengras, die auf Menschen nicht warten und auf Menschenkinder nicht harren. 7 Dann wird der Überrest Jakobs unter den Heiden inmitten der Völkermenge sein wie ein Löwe unter den Tieren des Waldes, wie ein junger Leu unter Schafherden, der, wenn er hindurchgeht, niedertritt und rettungslos zerreißt. – 8 Hoch erhoben soll dein Arm über (gegen) deine Bedränger sein, und alle deine Feinde sollen ausgerottet werden!

25.
Der Sechstagekrieg ereignet sich zum vorbestimmten Datum.

Daniel Kapitel 8, Verse 13-17

13 Da hörte ich einen Heiligen (Engel) reden; es fragte nämlich ein Heiliger den betreffenden, der da redete: »Bis wann geht (wie lange gilt) das Gesicht, dass das tägliche Opfer aufgehoben und der verwüstende Frevel aufgestellt und das Heiligtum zur Zertretung dahingegeben ist?« 14 Da antwortete er ihm: »Bis zu zweitausenddreihundert Abend-Morgen (Pessach-Feste), dann wird das Heiligtum gerechtfertigt werden (wieder zu seinem Recht kommen).« 15 Als nun ich, Daniel, das Gesicht sah (gesehen hatte) und es zu verstehen suchte, sah ich plötzlich Einen mir gegenüber stehen, Der wie ein Mann aussah. 16 Dann hörte ich eine Menschenstimme über dem Ulai laut rufen: »Gabriel, erkläre diesem da das Gesicht (die Erscheinung)!« 17 Da kam er auf den Ort zu, wo ich stand; und als ich bei seiner Annäherung erschrak und mich auf mein Angesicht niederwarf, sagte er zu mir: »Gib acht, Menschenkind! Denn das Gesicht bezieht sich auf die Endzeit.«

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit