Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

9Sep/20

Das Tier-System – Teil 6

Quelle:

17. Juni 2020 – von Anthony Patch

Der Antichrist wird sich vor Einführung der Impf-Pflicht offenbaren – Teil 5

Der „Neustart“

Kehren wir nun wieder zum Weltwirtschaftsforum zurück. Ich möchte dazu auf folgenden Artikel von der Paris-Korrespondentin, Jeanne Smits, näher eingehen und dazu Stellung nehmen.

Quelle  - 12. Juni 2020

Globalisten-Eliten kommen im Schweizer Erholungsort zusammen und planen den 'Großen Neustart' nach der Corona-Krise – Das Ziel ist, die Weltwirtschaft und die Sozialordnung 'neu zu bauen', um beides 'nachhaltiger' zu machen

'Nichts wird jemals wieder so sein wie zuvor'. So lautete das Mantra, dass wir beim Höhepunkt der COVID-19-Pandemie in vielen Ländern gehört haben. Es ging mit einer Warnung einher, dass eine 'neue Normalität' die existierende Ordnung ersetzen würde. Leichtes Reisen, zwischenmenschliche Beziehungen, große Versammlungen und sogar das Händeschütteln mussten für langzeitige Regeln zum Abstand halten und Überwachungsmaßnahmen aufgegeben werden. Doch diese Veränderungen auf persönlicher Ebene sind nur ein Teil des Gesamtbildes. Das World Economic Forum (WEF = Weltwirtschaftsforum) hat zusammen mit Prinz Charles von England und dem International Monetary Fund (IMF = Internationaler Währungsfond) eine Initiative ins Leben gerufen, die offenbar „The Great Reset“ (Der große Neustart) genannt wird, mit dem Ziel, das weltweite Wirtschafts- und Sozialsystem 'neu aufzubauen', um es 'nachhaltiger' zu machen.

VIDEO:

3. Juni 2020 - The Great Reset (Der Neustart) vom Weltwirtschaftsforum

'Unsere Welt hat sich verändert. Unsere Herausforderungen sind größer geworden. Unsere Zerbrechlichkeit ist bloßgelegt. Unsere Systeme brauchen einen Neustart. Jeder hat eine Rolle zu spielen. Der große Neustart – schließe dich uns an.'

Diese Idee genießt die volle Unterstützung des UNO-Generalsekretärs António Guterres, dem ehemaligen Präsident von Sozialistische_Internationale von 1999-2005. Technisch ist ein Neustart ein Rücksetzen: In der Sprache unserer digitalen Ära bedeutet dies sämtliche Hardware und Daten auf einer Festplatte zu löschen und sie neu zu formatieren. Auf menschliches Handeln übertragen bedeutet ein Neustart eine Revolution: Eine tiefgreifende Transformation von allem, was getan, gedacht oder geglaubt wird – ein sauberer Bruch mit der Vergangenheit.

Seit vielen Jahrzehnten bringt das im Jahr 971 von Prof. Klaus Schwab gegründete Weltwirtschaftsforum jährlich Staats- und Regierungschefs, Milliardäre und Großunternehmer zusammen, um über Wirtschafts- und Regierungs-Fragen nachzudenken und auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten:

  • Freier globaler Handel
  • Gemeinsame Weltregeln
  • Das Ersetzen von nationale souveräne Entscheidungen
  • Nicht-Diskriminierung zu fördern
  • Transformation von Volkswirtschaften und Gesellschaften“

Hier wollen wir anhalten. Ich habe gesagt, dass der Libra die souveränen Währungen ungültig machen wird. Und all diese Leute sagen, dass es gemeinsame Weltregeln geben soll, welche souveräne nationale Entscheidungen ersetzen werden.

Demnach wird es letztendlich unter dem Antichristen keine souveränen Währungen und keine souveränen Staaten mehr geben. Das ist das, worüber sie reden und worüber ich gerade spreche. Was wir hier tun, ist die 180°-Technik anwenden. Damit meine ich, dass wir deren Aussagen um 180° umdrehen müssen, um die Wahrheit hinter dem aufzudecken, was sie sagen. Man könnte diese Methode auch „zwischen den Zeilen lesen“ nennen. Die allgemein gültigen Weltregeln sollen die der nationalen Staaten ersetzen. Das bedeutet, dass die Regierungen der Länder dann nichts mehr zu sagen haben und ihre Währungen nichts mehr wert sind.

Wir sehen jetzt überall auf der ganzen Welt diese Demonstrationen, Aufstände, Plünderungen und Tötungen. Und dabei ist immer von Förderung von Nicht-Diskriminierung die Rede, wobei man der „Black Live Matters“-Bewegung eine große Plattform einräumt. Ich habe kein Problem mit schwarzhäutigen Menschen und damit, dass „das Leben von Schwarzhäutigen zählt“, denn für mich zählt JEDES LEBEN und nicht nur das der Schwarzhäutigen.

Aber nun schlägt man die Trommel der Diskriminierung, was eine psychologische Operation ist. Und wenn man eine Operation durchführt, hat man eine bestimmte Agenda, die auf ein bestimmtes Ziel ausgerichtet ist: Die Wirtschaftssysteme und die Gesellschaften zu verändern. Wenn die Globalisten von einer psychologischen Operation der Nicht-Diskriminierung sprechen, heißt das – wenn man diese Aussage um 180° dreht, dass sie alle Menschen auf der Erde gleichmachen wollen. Jetzt hört und liest man überall die Schlagwörter:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Antichrist