Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Aug/20

Vorboten der Trübsalzeit – Teil 63

Quelle - 16. Mai 2020 – von Daymond Duck

Der Wettlauf gegen die Zeit – Teil 2

Quelle - 15. Mai 2020 – Geoffrey Grider

Werden wir ab dem 1.Juli 2020 das Eingreifen Gottes für Sein Volk Israel erleben?

König Abdullah II. von Jordanien warnt vor einem „massiven Konflikt“, sofern Israel tatsächlich im Juli 2020 Judäa und Samaria in der West-Bank annektiert.

Auf die Frage, ob sein Land, das ja eines von den zwei arabischen Staaten ist, welches zusammen mit Ägypten einen Friedensvertrag mit Israel unterzeichnet hat, diesen in Amman geschlossenen Vertrag mit dem jüdischen Volk in diesem Fall aussetzen würde, fügte der König hinzu:

„Ich möchte keine Drohungen aussprechen und keine Atmosphäre des Streits schaffen; aber wir erwägen alle Optionen. Wir stimmen mit vielen Ländern in Europa und der internationalen Gemeinschaft darin überein, dass das Gesetz des Stärkeren im Nahen Osten nicht gelten sollte. Jordanien hat eine große palästinensische Bevölkerung und viel in die Förderung einer Zwei-Staaten-Lösung investiert. Führungskräfte, die sich für eine Ein-Staaten-Lösung einsetzen, verstehen nicht, was das bedeuten würde.“

Wenn Du diese Geschichte liest, die heute aus Israel kommt, möchte ich Dich auf die biblische Nebenhandlung aufmerksam machen, die da direkt unter der Oberfläche brodelt. König Abdullah II. ist der König der Nation Jordanien, also genau von dem Land, in dem sich Sela Petra befindet. Regelmäßige Zuhörer unserer wöchentlichen Bibelstudienprogramme wissen, dass Sela Petra der Ort ist, wohin die bibelgläubigen Juden in der Mitte der 7-jährigen Trübsalzeit, also in der in Matthäus Kapitel 24 erwähnten Drangsal aus Sicherheitsgründen fliehen werden. Judäa ist der Hauptort, an dem sich die Juden befinden, wenn dieses Ereignis stattfindet. Israel will jetzt Judäa und Samaria annektieren, die auch als Westjordanland und Gazastreifen bekannt sind, und König Abdullah will das stoppen.

Uff! Hast Du verstanden, worum es hier geht? Erkennst Du jetzt, dass die Bibel aktueller ist als die Schlagzeilen von morgen?

Jeremia Kapitel 30, Verse 1-5 + 7

1 Das Wort, das vom HERRN an Jeremia erging, lautete folgendermaßen: 2 So spricht der HERR, der Gott Israels: »Schreibe dir alle Worte, die ICH zu dir geredet habe, in ein Buch! 3 Denn wisse wohl: es kommt die Zeit« – so lautet der Ausspruch des HERRN –, »da werde ICH das Geschick Meines Volkes Israel und Juda wenden« – so spricht der HERR – »und sie in das Land zurückführen, das ICH ihren Vätern gegeben habe: Sie sollen es (wieder) in Besitz nehmen.« 4 Dies aber sind die Worte, die der HERR in Betreff ISRAELS und JUDAS ausgesprochen hat; 5 ja, so hat der HERR gesprochen: »Banges Geschrei vernehmen wir, Entsetzen voller Unheil!

7 Ach wehe! Gewaltig ist jener Tag, keiner ist ihm gleich! Und eine Zeit der Not ist’s für Jakob, doch er wird aus ihr gerettet werden!«

Die ganze Welt bricht buchstäblich unter dem Gewicht der biblischen Endzeit zusammen, deren Prophetie sich ihren Weg nach vorne bahnt, um ihre Erfüllung zu erreichen. Es ist faszinierend für mich, all diese Führer im Nahen Osten zu beobachten, wie sie planen und daran arbeiten, ihren Willen durchzusetzen. Wenn sie nur glauben würden, was in der Schrift der Wahrheit geschrieben steht, würden sie bereits wissen, was passieren und wie das alles ausgehen wird. Wir, die wir die Bibel kennen und daran glauben, wissen in jeder Hinsicht genau, was da geschehen wird.

Joel Kapitel 4, Verse 1-2

1 „Denn wisset wohl: In jenen Tagen und zu jener Zeit, wo ICH das Geschick Judas und Jerusalems wenden werde, 2 da will ICH alle Heidenvölker versammeln und sie in das Tal Josaphat hinabführen, um dort mit ihnen ins Gericht zu gehen wegen Israels, Meines Volkes und Meines Eigentums, weil sie es unter die Heiden zerstreut und Mein Land aufgeteilt haben.“

„Bedenke, König Abdullah, du hast zu 100 % Recht, wenn du sagst, dass es zu einem „massiven Konflikt“ kommen wird, wenn Israel sich Judäa und Samaria zurücknimmt. Selbst ein Sechstklässler wird verstehen, wenn er die Bibel liest, wer diesen Konflikt gewinnen wird. Das wirst nicht du sein. Lies die oben erwähnten Verse, dann wirst du sehen, wie alles enden wird.“

In „Times of Israel“ (Israel-Zeiten) lesen wir:

„Bei einem Interview, das am 15.Mai 2020 in der deutschen Zeitschrift „Der Spiegel“ veröffentlicht wurde, beharrte König Abdullah II. darauf, dass die Zwei-Staaten-Lösung im israelisch-palästinensischen Konflikt der einzige Weg nach vorn sei. Die Kommentare des Königs spiegeln dieselben Bemerkungen wider, die er in einem Interview im September 2019 gemacht hatte. Er warnt davor, dass eine Annexion im Westjordanland "einen großen Einfluss auf die israelisch-jordanischen Beziehungen haben würde". Im Moment droht er nicht, die diplomatischen Beziehungen mit Israel zu kappen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit