Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

24Jun/20

Vorboten der Trübsalzeit – Teil 22

Quelle:

Pastor J.D. Farag – Bibel-Prophetie-Aktualisierung – 5.April 2020 – Teil 1

Ich möchte hier einige der Fragen aufgreifen, die mir über die Corona-Krise gestellt wurden, und ich hoffe, dass die biblischen Antworten, die ich zu dieser globalen Krise gebe, Euch ermutigen werden und Euch eine Hilfe sind, ganz besonders für diejenigen, die deswegen in Furcht und Verzweiflung geraten sind. Das ist mit Sicherheit eine emotionale Herausforderung, besonders für diejenigen, die an einer physischen Krankheit leiden, und noch schlimmer ist es für die, welche gemütskrank sind. Wenn etwas davon auf Dich zutrifft, möchte ich Dich daran erinnern und Dir in sehr ruhigen, liebevollen Worten sagen, dass Dir in der Bibel vom Erlöser Jesus Christus Selbst die Verheißung gegeben wurde, dass Er immer bei Dir sein, Dich niemals verlassen und Dich niemals aufgeben wird, sofern Du Ihn reumütig und bußfertig und im Glauben als Deinen persönlichen HERRN angenommen hast. Dann wird Er bis zum Ende der Welt und der Erde bei Dir sein. Falls Du zu den Ängstlichen gehörst, von denen ich weiß, dass es viele gibt, möchte ich Dich damit ermutigen.

Mir ist bewusst, dass die Möglichkeit besteht, dass die Dinge vor der Entrückung noch schlimmer werden können. Wenn ich hier stehe und über die globale Agenda und diese globale Regierung spreche, ertönen sicher bei einigen die Alarmglocken, vor allem bei denjenigen, die dazu neigen, schnell furchtsam zu werden. Dazu möchte ich folgenden Bibelvers als Ermutigung geben:

Jesaja Kapitel 54, Vers 17

„Keine Waffe, die gegen dich geschmiedet wird, soll etwas ausrichten, und jede Zunge, die zum Rechtsstreit gegen dich auftritt, wirst du Lügen strafen: Dies ist das Erbteil der Knechte des HERRN und die Gerechtigkeit (das Heil, der Segen), die ihnen von Mir zuteil wird“ – so lautet der Ausspruch des HERRN.

Mit anderen Worten: Wenn es diese globale Agenda gibt, ist Gott immer noch auf dem Thron, und keine Waffe, keine Agenda und nichts Sonstiges kann jemals über uns die Oberhand gewinnen. Viel Trost findest Du auch im Römerbrief Kapitel 8, das Du vielleicht einmal komplett lesen solltest. Unter anderem sagt uns Paulus darin:

Römerbrief Kapitel 8, Verse 38-39

38 Denn ich bin dessen gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Gewalten (Geisterfürsten), weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges noch irgendwelche Mächte, 39 weder Höhe (Himmel) noch Tiefe (Unterwelt) noch sonst irgendetwas anderes Geschaffenes imstande sein wird, uns von der Liebe Gottes zu scheiden, die da ist in Christus Jesus, unserem HERRN.

Als Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus haben wir also keine Veranlassung, uns zu fürchten.

Der beste Psalm für jeden, der sich schnell fürchtet, Angst bekommt und vielleicht sogar an einer psychischen Störung leidet, ist der Psalm 91. Darin heißt es zum Beispiel über Gott:

Psalmen Kapitel 91, Verse 4-6

4 Mit Seinen Fittichen deckt Er dich, und unter Seinen Flügeln bist du geborgen, Schild und Panzer ist Seine Treue. 5 Du brauchst dich nicht zu fürchten vor nächtlichem Schrecken, vor dem Pfeil, der bei Tage daherfliegt, 6 nicht vor der PEST, die im Finstern schleicht, vor der SEUCHE, die mittags wütet.

Das Wort „Panzer“ gebrauchen wir in unseren Tagen nicht so häufig. Hier steht es mehr für eine Barrikade, eine Barriere oder einen Schutzwall. Das bedeutet, dass Gott Deine Sicherheitsfeste, also Dein Schutzschild ist. Wir, als Seine Kinder, haben absolut nichts zu befürchten. Jede Minute, die wir damit verbringen, uns zu ängstigen, ist eine Minute vergeudete Zeit. Der dreieine souveräne Gott sitzt immer noch auf Seinem Herrscherthron. Und Er hat uns keinen Geist der Furcht gegeben, sondern einen gesunden Geist der Kraft, der Liebe und Selbstdisziplin.

2.Timotheusbrief Kapitel 1, Vers 7

Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Selbstzucht.

Ich weiß, dass viele von Euch, die jetzt zuschauen, wegen dieser Krise bereits ihre Arbeitsstelle oder ihre Einnahmequelle aus Ihrer Firma verloren haben oder befürchten, dass dies demnächst passieren wird. Das macht natürlich Angst. Was dies anbelangt, möchte ich Euch dazu ermutigen, dass Ihr Euch die Autorität von Gottes Wort bewusst macht und felsenfest an Gottes Verheißungen in der Bibel glaubt. Gott liebt Dich, und Er wird auch Dich durch diese Krise hindurch bringen und Sich in Deiner Not um Dich kümmern.

Eine der dunkelsten Zeiten in meinem Leben war im Jahr 2006, als unsere Tochter Noelle sehr krank wurde und starb. Da hatten wir gerade den Dienst in dieser Gemeinde begonnen. Die Arztrechnungen stapelten sich, und ich fragte den HERRN: „Was soll ich jetzt machen?“ Aber zuweilen, wenn ich zum Briefkasten ging, fand ich darin Geld oder eine anonyme Gabe, die immer so groß war, dass ich die nächste Arztrechnung bezahlen konnte. Gott hat mich immer auf wunderbare Weise aus einer mir unbekannten, unsichtbaren Schatzkammer versorgt. Gottes Wirtschaftssystem verfügt über einen unerschöpflichen Reichtum.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit