Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Jun/20

Vorboten der Trübsalzeit – Teil 2

Quelle:

Wer geht wohin? - Teil 2

Was wird mit den Ungläubigen geschehen?

Ihr Gericht findet erst nach Ablauf des Tausendjährigen Friedensreichs statt. Dann wird Gott alle toten Menschen der Weltgeschichte des Planeten Erde zu Sich rufen. Sie werden daraufhin vor dem großen, weißen Thron stehen. Bei diesem Gericht werden die Bücher mit den Aufzeichnung über ihr Leben geöffnet.

Dazu sagte die unfruchtbare Hanna, die zu Gott für ein männliches Kind gebetet hatte:

1.Samuel Kapitel 2, Vers 6

„Der HERR tötet und macht lebendig, Er stößt ins Totenreich hinab und führt herauf.

So wie Hanna, glaubte und wusste jeder Jude im Alten Testament, dass es da nach dem Tod noch etwas gibt. Mit dem Tod ist nicht alles zu Ende. Gott wird alle Menschen wieder auferstehen lassen und über sie richten. Das wird zweifellos so sein. Darüber solltest Du Bescheid wissen.

Anbruch der Endzeit mit ihrer Not, ihrer Vergeltung und der Auferstehung der Gottlosen wie der Gläubigen

Daniel Kapitel 12, Verse 1-4

1 „Zu jener Zeit nämlich wird Michael auftreten, der große Engelfürst, der deine Volksgenossen beschützt, und es wird eine Zeit der Bedrängnis eintreten, wie noch keine dagewesen ist, seitdem es Völker gibt, bis zu jener Zeit; aber dein Volk wird in jener Zeit gerettet werden, nämlich ein jeder, der sich im BUCH (DES LEBENS) aufgezeichnet findet. 2 Und viele von denen, die im Staube der Erde schlafen, werden erwachen, die einen zu ewigem Leben, die anderen zu Schmach, zu ewigem Abscheu. 3 DIE VERSTÄNDIGEN aber werden leuchten wie der Glanz der Himmelsfeste, und die, welche viele zur Gerechtigkeit geführt haben, wie die Sterne in alle Ewigkeit. 4 »Du aber, Daniel, halte das Gesagte (diese Offenbarungen) unter Verschluss (geheim) und versiegle das Buch bis zur Endzeit; viele werden es dann durchforschen, und so wird die Erkenntnis zunehmen.“

Der Prophet Daniel gilt im Alten Testament als Flaggschiff der apokalyptischen Ereignisse. Er spricht hier von „einer Zeit der Bedrängnis“, womit er die 7-jährige Trübsalzeit meint. Sie wird auch „eine Zeit der Not für Jakob“ genannt.

Jeremia Kapitel 30, Vers 7

„Ach wehe! Gewaltig ist jener Tag, keiner ist ihm gleich! Und eine Zeit der Not ist’s für Jakob, doch er wird aus ihr gerettet werden!“

Was ist das „Buch des Lebens“, von dem der Prophet Daniel spricht? Im Himmel gibt es zwei Arten von Büchern.

  1. Ein Stapel, in welchem alle Menschen mit Namen und deren Taten verzeichnet sind
  2. Das Buch des Lebens des Lammes. Der Name von jedem neu hinzugekommenen Gläubigen wird wahrscheinlich nicht mit Tinte, sondern mit dem Blut von Jesus Christus dort hineingeschrieben. Wessen Name dort einmal verzeichnet ist, kann nicht mehr gelöscht werden.

Ob Du zu den „Verständigen“ gehörst, die „wie der Glanz der Himmelsfeste leuchten werden“, hängt davon ab, wie Du heute Dein Leben auf der Erde führst, woran Du glaubst und wem Du vertraust.

Es wird zwei Arten von Totenauferstehungen geben:

  1. Die Totenauferstehung für die Gläubigen
  2. Die Totenauferstehung für die Gottlosen

Übrigens leuchten die „Verständigen“ jetzt schon hier auf der Erde, weil Jesus Christus zu Seinen Jüngern gesagt hat:

Matthäus Kapitel 5, Verse 14-16

14 „Ihr seid das Licht der Welt! Eine Stadt, die oben auf einem Berge liegt, kann nicht verborgen bleiben. 15 Man zündet auch nicht ein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter (Lichtständer): Dann leuchtet es allen, die im Hause sind (Mk 4,21; Lk 8,16; 11,33). 16 Ebenso soll auch euer Licht vor den Menschen leuchten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater, Der im Himmel ist, preisen.“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit