Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

20Jun/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 27

Kapitel 16 – Zeichen und Wunder – Teil 1

Die Pupose Driven-, besucherfreundlichen und Emergent Church-Bewegungen entfernen die Macht Gottes aus der Kirche und ersetzen sie durch eine neues gemeinschaftliches Sozialsystem. Die Emergent Church ist gerade dabei, das wahre Evangelium über Sünde, Erlösung, Tod und Auferstehung aufzugeben und die Menschen dazu zu bringen, daran zu zweifeln und nicht auf das Wort Gottes zu vertrauen. Aber dieses „soziale Evangelium“ schadet dem wahren Christentum und heilt und erlöst keinen einzigen Menschen.

Die Christen sollen dem neuen Gen angepasst und nachgerüstet werden, damit sie harmlos bleiben und man sie in sozialen Gruppen einsetzen kann, damit sie nahtlos in die Neue Weltordnung übergehen. Aber es gab einen Bereich in der Kirche, der bis jetzt noch relativ intakt geblieben und vom New Age-Gedankengut noch nicht verdorben war. Dabei handelte es sich um die Bewegung der Fürbitte-Gebete, Prophetie sowie Zeichen und Wunder innerhalb der Kirche.

Ich glaube an die Macht und Kraft des Heiligen Geistes und war selbst Zeuge von Heilungen, die medizinisch vollkommen unmöglich waren. Mindestens ein Mal wurde mein Leben durch die physikalische Präsenz eines Engels gerettet. Ich habe selbst viele Jahre lang an Befreiungssitzungen teilgenommen und gegen Dämonen gekämpft. Gott Selbst hat zwei Mal hörbar zu mir gesprochen. Und ich hatte Träume und Visionen. Von daher kann mich keiner davon überzeugen, dass Gott Seinen Heiligen Geist in diesen Tagen nicht mehr über alles Fleisch ausgießen würde. Der Heilige Geist wird ja in der Zukunft auch noch auf wunderbare Weise beim Volk Gottes in Israel wirken.

Ich kann die Bewegung der Fürbitte, Prophetie, der Zeichen und Wunder innerhalb der Kirche nicht genug vor der „Zukünftigen Kirche“ warnen. Nicht alles, was glänzt, ist das wahre Evangelium. Unter das Wirken des Heiligen Geistes haben sich leider auch falsche Zeichen und Wunder eingeschlichen. Und das kann ich bezeugen, weil ich dabei persönlich anwesend war.

Im Alter von 15 Jahren war ich im Okkultismus verstrickt, hasserfüllt und ein starker Raucher und Trinker. Aber dann wurde ich von Jesus Christus auf wunderbare Weise erlöst und daraus errettet. Doch eines Tages spuckte ich Blut und war darüber total erschrocken.

Da kam ein scheinbar bibeltreuer Prediger zu unserem Haustreffen, wo ich erlöst worden war. Er betete für mich, und Gott heilte mich augenblicklich zu 100 %. Als ich allerdings hörte, dass dieser Prediger daraufhin einen raketenartigen Aufstieg innerhalb der „Gesundheits-, Wohlstands- und Erfolgs-Bewegung“ machte, zuckte ich zusammen. Diese Bewegung ist sehr mächtig, doch deren Lehren enthalten viele biblische Fehler.

Ich glaube, dass Gott Seine Kinder manchmal auf außergewöhnliche Weise segnet, auch finanziell. Paulus hat uns da ganz klar ein Modell vorgegeben in:

Philipperbrief Kapitel 4, Verse 10-13 + 19

10 Es ist für mich aber eine hohe Freude im HERRN gewesen, dass ihr jetzt endlich wieder in die günstige Lage gekommen seid, fürsorglich an mich zu denken; ihr habt zwar immer daran gedacht, befandet euch aber äußerlich nicht in der Lage (zur Ausführung). 11 Ich sage das nicht, weil ich mich in Not befinde (befunden habe); denn ich habe gelernt, in welcher Lage ich mich auch befinde, mir genügen zu lassen; 12 ich verstehe mich darauf, in Ärmlichkeit und ebenso auch im Überfluss zu leben: In alles und jedes bin ich eingeweiht, sowohl satt zu sein als auch zu hungern, sowohl Überfluss zu haben als Mangel zu leiden; 13 alles vermag ich in Ihm (durch Ihn), Der mich stark macht.

19 Mein Gott aber wird euch nach Seinem Reichtum alles, was ihr bedürft, in Herrlichkeit (in reicher Fülle) zukommen lassen in Christus Jesus.

Doch innerhalb von kürzester Zeit ist eine ganze Bewegung entstanden, die sich auf völlig aus dem Zusammenhang gerissene Bibelstellen stützt und weltweit fälschlicherweise lehrt, dass Gott wollte, dass bekennende Christen immer reich, gesund und wohlhabend sein sollten.

Es gehört zu den obersten Prinzipien von beinahe jeder christlichen Bewegung oder Lehre innerhalb der Kirche, die aus dem Gleichgewicht geraten ist, dass man sich nur auf einige wenige Bibelstellen fokussiert und andere völlig ignoriert oder wegerklärt. Aber man muss sämtliche Schriftstellen zu einem bestimmten Thema berücksichtigen. Deshalb ist die obige Aussage von Paulus so wichtig, denn er kannte:

  • Armut und Wohlstand
  • Krankheit und Gesundheit
  • Schwäche und Stärke

Der Apostel hatte gelernt, sich mit allem zufrieden zu geben, weil er die Herrschaft von Jesus Christus über sein Leben und sämtliche damit verbundenen Umstände akzeptiert hatte. Darüber hinaus kannte Paulus den Unterschied zwischen dem, was der Heilige Geist bewirkt und dem, was von Satan kommt.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age