Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

7Jun/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 14

Kapitel 10 – Den Himmel auf Erden – Teil 2

Ich finde, dass die Lehrer der Emergent Church in erschreckender Weise Ähnliches sagen wie die New Age-Mutter Barbara Marx Hubbard. Sie begab sich auf die Suche nach einer Antwort auf die Frage: Was ist der Grund für unsere Existenz? Als sie damit anfing, dazu ihre Gedanken niederzuschreiben, fühlte sie plötzlich so etwas wie einen elektrischen Schlag in sich, und die „Stimme“, die sie daraufhin hörte, nennt sie „die Christus-Stimme“. Von da an schrieb sie alles nieder, was sie von dieser Stimme hörte. So wurde sie zum „Trance-Medium“ für diesen falschen Jesus. Das Ergebnis ist ihr Buch „The Revelation“ (Die Offenbarung) – eine völlige neue Auslegung und Überarbeitung sämtlicher biblische Prophetien im Hinblick auf die Wiederkunft von Jesus Christus und das kommende göttliche Gericht und eine völlig falsche Interpretation vom biblischen Buch der Offenbarung. Barbara Marx Hubbard wurde am 22. Dezember 1929 geboren.

Dazu heißt sagt Jesus Christus in:

Offenbarung Kapitel 22, Verse 18-20a

18 „Fürwahr, ich bezeuge jedem, der die Worte der Weissagung dieses Buches hört: Wenn jemand etwas zu diesen Dingen hinzufügt, so wird Gott ihm die Plagen zufügen, von denen in diesem Buch geschrieben steht; 19 und wenn jemand etwas wegnimmt von den Worten des Buches dieser Weissagung, so wird Gott wegnehmen seinen Teil vom Buch des Lebens und von der heiligen Stadt, und von den Dingen, die in diesem Buch geschrieben stehen. 20 Es spricht, Der dies bezeugt: Ja, ICH komme bald! Amen.“

Bei meinen Recherchen über Trance-Channelers und dämonische Geister stellte ich fest, dass sie alles daransetzen, um Menschen davon zu überzeugen, dass es kein kommendes göttliches Gericht geben, dass Jesus Christus nicht vom Himmel zurückkommen würde und dass sie den Planeten Erde reparieren müssten. Beunruhigt das eigentlich niemanden, dass die Emergent Church-Führer dieselben Lehren verbreiten und die gleiche globale Sichtweise haben wie all diejenigen, die seit Jahrhunderten Okkultismus praktizieren und in der New Age-Bewegung aktiv sind? Wollen sie wirklich alle mit dem Drachen ins Bett gehen? Das tun die Führer der Emergent Church nicht nur, sondern sie sind in der evangelikalen Welt dadurch schon zu seinem Sprachrohr geworden.

Weshalb ist diese Lehre über „den Himmel auf Erden“ und „das Reparieren der Welt“ so gefährlich und eine Falle? Weil es zunächst einmal ein Nachplappern der Lehren der New Ager und der Luziferianer ist. Von Anfang an verstand ich, dass Satan – zuvor als „Luzifer“ bekannt – die Erde nicht zerstören will. Er ist der „Fürst dieser Welt“. Jesus Christus sagte das in:

Johannes Kapitel 14, Vers 30

„ICH werde nicht mehr viel mit euch reden, denn es kommt der Fürst der Welt; doch über Mich hat er keine Macht (kein Anrecht auf Mich).“

Das wird er solange sein, bis Jesus Christus wieder auf die Erde zurückkehrt, um hier Sein Königreich zu etablieren. Der „Fürst der Welt“ ist Satan schon, seitdem die Menschen ihm durch ihren Sündenfall im Garten Eden die Herrschaft übertragen haben.

Was Satan will, ist, eine vollkommene Welt zu gestalten. Er will - und er wird - zu einem Zeitpunkt, an dem totales Chaos herrscht, für Ordnung sorgen. Er wird versuchen, die Armut zu beenden, sämtliche Krankheiten auszumerzen und „das Land zu heilen“. Er will die Stellung von Jesus Christus, als Friedefürst, einnehmen und tatsächlich als „der Mann des Friedens“ auf der Weltbühne erscheinen. Dazu wird er einen Menschen besetzen, und die ganze Welt wird diesem Antichristen nachfolgen. Die Menschen werden ihm folgende Namen geben:

  • Christus
  • Messias
  • Imam Mahdi
  • Der Fünfte Buddha
  • Lord Maitreya

Er will das ultimative humanistische Utopia schaffen – ohne Gott. Und am Ende wird er sich selbst sogar für Gott erklären. Das ist war bereits sein Ziel, noch ehe der erste Mensch erschaffen wurde. Er will diese Erde vollkommen haben – die perfekte Täuschung vom „Himmel auf Erden – ein Ort, wo er herrschen, verehrt und angebetet werden will.

„Er wird auf der Weltbühne erscheinen als:

  • Der perfekte, reine Mensch
  • Die Erfüllung der Vorhersagen sämtlicher Propheten und frommen Menschen
  • Der, den alle Religiösen erwartet haben
  • Der Verheißene
  • Derjenige, der dieser Welt Gerechtigkeit und Frieden bringt“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age