Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

7Okt/18

Bewahrung bis zum Ende – Teil 22

BIST DU ERWÄHLT? - Teil 2

Die Basis für diesen Artikel ist das Buch von Charles Haddon Spurgeon „Auserwählt vor Grundlegung der Welt“.

Die Lehre der Erwählung

2.Thessalonicherbrief Kapitel 2, Verse 13-14

13 Wir aber sind verpflichtet, Gott für euch, vom HERRN geliebte Brüder, allezeit Dank zu sagen, weil Gott euch von Anfang an zur Errettung erwählt hat durch die vom Geist gewirkte Heiligung und durch den Glauben an die Wahrheit. 14 Dazu hat Er euch ja auch durch unsere Heilsverkündigung berufen, damit ihr (einst) die Herrlichkeit unseres HERRN Jesus Christus erlangt.

Wenn wir das Evangelium verkündigen, dürfen wir uns nicht auf die Bibel stellen, sondern wir müssen mit der Bibel über unserem Kopf predigen. Nach all unseren Predigten sind wir uns sehr wohl bewusst, dass der Gipfel der göttlichen Wahrheit höher ist, als unser Auge es ausmachen könnte. Die Spitze des Gottesberges ist von Wolken umgeben, so dass wir den Gipfel nicht erkennen können. Dennoch versuchen wir, so gut wir es eben vermögen, Gottes Wort zu verkündigen.

Die Vorherbestimmung zum Leben ist der ewige Vorsatz Gottes, wodurch Er vor Grundlegung der Welt nach Seinem uns verborgenen Rat fest beschlossen hat, diejenigen, welche Er in Jesus Christus aus dem Menschengeschlecht erwählt hat, vom Fluch und Verderben zu befreien und als Gefäße der Ehre durch Jesus Christus zur ewigen Seligkeit zu bringen. Daher werden diejenigen, welche mit einer so herrlichen Wohltat Gottes beschenkt sind, durch Seinen Heiligen Geist, Der zur rechten Zeit wirkt, nach Seinem Vorsatz berufen. Sie gehorchen der Berufung durch die Gnade. Sie werden dem Bilde von Jesus Christus gleichgemacht. Sie wandeln heilig in guten Werken und gelangen endlich durch Gottes Barmherzigkeit zur ewigen Seligkeit.

Gott hat diejenigen von Verderben und Verdammnis befreit, welche Er vor Grundlegung der Welt erwählt hat, nicht aufgrund ihrer Veranlagung, ihres Glaubens oder ihrer Heiligkeit, die Er in ihnen vorgesehen hat, sondern allein aus Gnade durch Jesus Christus, Seinem Sohn, wobei Er alle Anderen überging, gemäß dem unbegreiflichen Ratschluss Seines freien Willens und Seiner Gerechtigkeit.

Durch den Ratschluss Gottes sind zur Offenbarung Seiner Herrlichkeit einige Menschen durch Jesus Christus zu ewigem Leben auserwählt oder vorherbestimmt zum Preise Seiner wunderbaren Gnade. Andere sind – zu ihrer gerechten Verurteilung - einem Leben der Sünde überlassen zum Preise Seiner wunderbaren Gerechtigkeit.

Jeder dieser Menschen, die so auserwählt und vorherbestimmt sind, ist einzeln und unabänderlich ausersehen. Ihre Zahl ist so sicher und genau bestimmt, dass sie weder vergrößert noch verkleinert werden kann.

Diejenigen der Menschheit, die zum ewigen Leben erwählt sind, hat Gott, ehe die Welt geschaffen wurde, gemäß Seinem ewigen und unveränderlichen Vorsatz sowie Seinem geheimen Ratschluss und dem Wohlgefallen Seines Willens entsprechend in Jesus Christus zur ewigen Herrlichkeit auserwählt. ER tat dies aus Seiner völlig freien Gnade und Liebe, ohne dass Ihn irgendetwas im Geschöpf dazu gezwungen oder veranlasst hätte.

Jesus Christus sagt uns:

Markus Kapitel 13, Verse 19-20 + 22 + 26-27

19 „Denn jene Tage werden eine Drangsalszeit sein, wie eine solche seit dem Anfang, als Gott die Welt schuf, bis jetzt noch nicht dagewesen ist und wie auch keine je wieder kommen wird (Dan 12,1). 20 Und wenn der HERR diese Tage nicht verkürzt hätte, so würde kein Fleisch (kein Mensch) gerettet werden; aber um DER AUSERWÄHLTEN willen, die Er ERWÄHLT hat, hat Er diese Tage verkürzt.«

22 Denn es werden falsche Christusse (Messiasse) und falsche Propheten auftreten und werden Zeichen und Wunder tun (5.Mose 13,2), um womöglich DIE ERWÄHLTEN irrezuführen.

26 Und dann wird man den Menschensohn in Wolken kommen sehen mit großer Macht und Herrlichkeit (Dan 7,13); 27 und dann wird Er die Engel aussenden und SEINE ERWÄHLTEN von den vier Windrichtungen her versammeln vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels (Sach 2,6; 5.Mose 30,4).“

Lukas Kapitel 18, Vers 7

„Sollte nun Gott nicht auch SEINEN AUSERWÄHLTEN Recht schaffen, die Tag und Nacht zu Ihm rufen, auch wenn Er Langmut bei ihnen übt?“

Kolosserbrief Kapitel 3, Verse 12-13

12 So ziehet nun als von Gott AUSERWÄHLTE, als Heilige und Geliebte, herzliches Erbarmen, Gütigkeit, Demut, Sanftmut und Geduld an; 13 ertragt einander und vergebt euch gegenseitig, wenn jemand dem Anderen etwas vorzuwerfen hat; wie der HERR euch vergeben hat, so tut auch ihr es.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Heiligung