Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

8Okt/18

Bewahrung bis zum Ende – Teil 23

BIST DU ERWÄHLT? - Teil 3

Die Basis für diesen Artikel ist das Buch von Charles Haddon Spurgeon „Auserwählt vor Grundlegung der Welt“.

Die Merkmale der Erwählung

1. Die Erwählung ist bedingungslos

Das bedeutet, dass es bei der Erwählung nicht darauf ankommt, was Du bist. Fakt ist, dass jede Tugend von Gott kommt. Die Erwählung ist allerdings unabhängig von den Tugenden, durch die sich die Gläubigen nach der Erwählung auszeichnen. Es gibt keinen einzigen Gläubigen, der von sich behaupten kann, Gott hätte ihn gerettet, weil Er vorausgesehen hätte, dass er solche Tugenden und Verdienste aufweisen würde.

Die besten geistlichen Juwelen, die ein Gläubiger trägt, sind – wenn selbstgemacht – nicht von ungetrübtem Quellwasser. Denn sie sind bereits mit dem Schmutz der Erde getrübt. Selbst unsere höchste Begabung hat etwas vom Erdenstaub an sich. Auch wenn wir ganz und gar hier auf der Erde geläutert und geheiligt wurden, müssen wir immer noch wie der Apostel Paulus sagen …

1.Korintherbrief Kapitel 15, Verse 8-10

8 Zuallerletzt aber ist Er (Jesus Christus) gleichsam als der Fehlgeburt (einer unzeitigen Geburt) auch mir erschienen. 9 Denn ich bin der geringste unter den Aposteln und des Apostelnamens nicht würdig, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe. 10 Durch Gottes Gnade aber bin ich, was ich bin, und Seine Gnade gegen mich hat sich nicht erfolglos erwiesen, sondern ich habe weit mehr geschafft (Arbeit geleistet) als sie alle, doch nicht ich, sondern die Gnade Gottes, die mit mir ist (gewesen ist).

… und singen:

„An mir gab es kein wertvoll Ding,
das Gott, dem Schöpfer, Freud' gebracht.
Nein, Vater, ewig ich besing'
dass Dein Will' alles wohl gemacht.

Von Anfang an war's reine Gnad',
von der mein Herz ergriffen ward.“

2. Die Erwählung ist ewig

Das bedeutet, dass Gott die Seinen von Anfang an erwählt hat, als

  • Der unerforschliche Äther noch von eines Engels Flügel unberührt war
  • Der Weltenraum uferlos oder noch nicht geboren war
  • Im Kosmos noch Schweigen herrschte
  • Weder ein Hauch noch ein Flüsterton die erhabene Stille aufrührte
  • Es kein Leben und keine Bewegung gab
  • Keine Zeit existierte
  • Es nichts als nur den ewigen Gott Selbst gab
  • Noch kein Gesang von Engeln zu hören war
  • Keine Gegenwart der Cherubim herrschte
  • Noch keine lebenden Geschöpfe geboren worden waren
  • Die Räder des Thronwagens von YHWH noch nicht gebildet waren
  • Luzifer bzw. Satan überhaupt noch nicht existierte

Das war der Anfang, von dem die Bibel sagt:

Johannes Kapitel 1, Verse 1-4

1 Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott (göttlichen Wesens) war das Wort. 2 Dieses war im Anfang bei Gott. 3 Alle Dinge sind durch dieses (Wort) geworden (geschaffen), und ohne dieses ist nichts geworden (von allem), was geworden ist. 4 In Ihm war Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

Und zu Anfang war Gottes Volk eins mit dem Wort, und von Anfang an hat der himmlische Vater Seine Kinder zum ewigen Leben erwählt. Die Erwählung der wahren Gläubigen ist also ewig. Dies soll zum Segen für diejenigen gereichen, die sich erst vor kurzem zu Jesus Christus bekehrt haben, damit sie verstehen, was mit ewiger, bedingungslosen Erwählung gemeint ist.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Heiligung