Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

17Mai/18

Der Schleier ist gelüftet – Teil 46

Übersetzung des Buches „The Book of Revelation“ von Clarence Larkin

5. DIE SIEBEN UNTERGÄNGE

(3) Die Schlacht von Harmagedon

Offenbarung Kapitel 19, Verse 11-19

11 Dann sah ich den Himmel offenstehen und erblickte EIN WEISSES ROSS; Der auf ihm sitzende Reiter heißt ›TREU UND WAHRHAFTIG‹; Er richtet und streitet mit Gerechtigkeit. 12 SEINE Augen aber sind (wie) eine Feuerflamme; auf Seinem Haupt hat Er viele Königskronen, und Er trägt an Sich (an ihnen) einen Namen geschrieben, den niemand außer Ihm selbst kennt; 13 bekleidet ist Er mit einem in Blut getauchten Gewande (Mantel), und Sein Name lautet ›DAS WORT GOTTES‹.

14 Die himmlischen Heerscharen folgten Ihm auf weißen Rossen und waren mit glänzend weißer Leinwand angetan. 15 Aus Seinem Munde geht ein SCHARFES (spitzes) SCHWERT hervor, mit dem Er die Völker (nieder)schlagen soll, und Er wird sie MIT EISERNEM STABE weiden (Ps 2,9), und Er ist es, Der DIE KELTER DES GLUTWEINS DES ZORNES DES ALLMÄCHTIGEN GOTTES tritt. 16 An Seinem Gewande (Mantel), und zwar an seiner Hüfte, trägt Er den Namen geschrieben: »KÖNIG DER KÖNIGE UND HERR DER HERREN«.

17 Dann sah ich einen Engel in der Sonne stehen, der rief mit lauter Stimme allen Vögeln zu, die hoch oben am Himmel fliegen: »Kommt her, versammelt euch zu DEM GROSSEN MAHLE GOTTES! 18 Ihr sollt Fleisch fressen von Königen, Fleisch von Kriegsobersten, Fleisch von Starken, Fleisch von Rossen und ihren Reitern, Fleisch von Leuten aller Art, von Freien und Sklaven, von Kleinen und Großen!« 19 Weiter sah ich das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um mit Dem auf dem Ross sitzenden Reiter und mit Seinem Heer zu kämpfen.

In Offbg 6:2a war ein „Reiter auf einem weißen Ross“ zu sehen gewesen, der einen Bogen in seiner Hand hatte und dem eine Krone gegeben wurde. Und er zog aus von Sieg zu Sieg. Dieser „Reiter“ war der „ANTICHRIST“; aber der Reiter, den wir jetzt sehen, hat Augen wie eine Feuerflamme, und auf Seinem Haupt hat er viele Königskronen. Aus Seinem Mund kommt ein scharfes, spitzes Schwert hervor. Dies identifiziert diesen Reiter als die Person, welche der Apostel Johannes in Offenbarung Kapitel 1 inmitten der „7 Leuchter“ hatte stehen sehen. Und wie wir gesehen haben, handelte es sich da um den „MENSCHENSOHN“.

Der Name des „Reiters auf dem weißen Ross“ in Offbg 6:2a wird uns nicht mitgeteilt; aber von dem Reiter in Offenbarung Kapitel 19 wissen wir, dass Sein Name „DAS WORT GOTTES“ lautet, und auf Seinem Gewand an Seiner Hüfte der Name „KÖNIG DER KÖNIGE UND HERR DER HERREN“ geschrieben steht.

Viele geraten ins Straucheln bei diesem „weißen ROSS“ und dessen REITER und fragen sich erstaunt: „Können wir das glauben?“ Ja! Warum denn nicht? Wir glauben es, genauso wie man der Prophezeiung Glauben konnte, als Sacharja das erste Kommen von Jesus Christus vorhersagte:

Sacharja Kapitel 9, Vers 9

„Frohlocke laut, Tochter (Bewohnerschaft von) Zion! Brich in Jubel aus, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt zu dir; gerecht und ein (siegreicher) Retter ist Er, demütig, und reitet auf einem Esel, auf einem Füllen, dem Jungen einer Eselin.“

Von dieser Prophezeiung wissen wir, dass sie sich buchstäblich erfüllt hat in:

Matthäus Kapitel 21, Verse 4-11

4 Dies ist aber geschehen, damit das Wort des Propheten erfüllt werde, das da lautet (Jes 62,11; Sach 9,9): 5 »Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir sanftmütig und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Füllen, dem Jungen des Lasttiers.« 6 Als nun die Jünger hingegangen waren und den Auftrag Jesu ausgerichtet hatten, 7 führten sie die Eselin mit dem Füllen herbei, legten ihre Mäntel auf sie, und er setzte sich darauf.

8 Die überaus zahlreiche Volksmenge aber breitete ihre Mäntel auf den Weg aus, andere hieben Zweige von den Bäumen ab und streuten sie auf den Weg; 9 und die Scharen, die im Zuge vor Ihm her gingen und die, welche Ihm nachfolgten, riefen laut: »Hosianna dem Sohne Davids! Gepriesen (Gesegnet) sei, Der da kommt im Namen des HERRN! Hosianna in den Himmelshöhen!« 10 Als Er dann in Jerusalem eingezogen war, geriet die ganze Stadt in Bewegung, und zwar fragte man: »Wer ist Dieser?« 11 Da sagte die Volksmenge: »Dies ist der Prophet Jesus aus Nazareth in Galiläa!«

Soviel wir wissen, ritt Jesus Christus in den Tagen Seiner Mission nur ein einziges Mal und zwar ganz bescheiden auf einem Esel. Aber wenn Er in Seiner Herrlichkeit als „König der Könige“ zurück auf die Erde kommt, wird Er majestätisch auf einem WEISSEN STREITROSS sitzen.

Oh, Du sagst jetzt: „Das ist doch nur bildlich gemeint. Denn wer hat jemals davon gehört, dass es im Himmel Pferde gibt?“ Darauf können wir nur antworten, dass in den Tagen der Propheten Elia und Elias am Himmel „feurige Pferde und Streitwagen“ zu sehen waren. Und warum sollte das nicht wieder der Fall sein?

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit