Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

5Nov/17

Unterwegs in die Ewigkeit – Teil 63

Übersetzung des Buches „50 Days of Heaven – Reflections That Brings Eternity to Light“ (50 Tage des Himmels – Überlegungen, welche die Ewigkeit ans Licht bringt“ von Randy Alcorn

Der Glaubens- und Gebetsweg in den Himmel – Teil 41

Rassen und Völker

Offenbarung Kapitel 21, Verse 24 + 26

24 Und die Heidenvölker, die gerettet werden, werden in ihrem Licht (von Neu-Jerusalem) wandeln, und die Könige der Erde werden ihre Herrlichkeit und Ehre in sie bringen. 26 Und man wird die Herrlichkeit und die Ehre der Völker in sie bringen.

„Als das Lamm Gottes wird Jesus Christus alle Güter, Artefakte und Instrumente der Kulturen an Sich ziehen, und die Könige der Erde werden ihre Autorität und Macht an das Lamm übergeben, Das auf dem Thron sitzt. Jesus Christus ist der Eine, Der mit Seinem Blut eine multi-nationale Gemeinschaft erkauft hat, die sich aus Menschen aus jedem Stamm, aus jeder Sprache und aus jedem Volk zusammensetzt. SEIN Erlösungswerk ist von kosmischem Ausmaß.“ (Richard Mouw)

Wird es im Himmel ethnische und nationale Identitäten geben? Ich glaube, dass die biblische Antwort darauf „Ja“ lautet.

Ist der auferstandene Jesus Christus jüdisch? Sicher. ER wird weiterhin ein Nachfahre von Abraham, Isaak, Jakob und David bleiben. Die Tatsache, dass Er aus der Linie Davids stammt, ist ein wesentlicher Bestandteil Seines Anspruchs auf die Königsherrschaft in Jerusalem.

Werden wir Jesus Christus als Juden erkennen? Selbstverständlich. Werden unsere neuen Leiber, bei denen es sich um unsere auferstandenen Körper zu einem neuen Leben in Gesundheit und Resonanz handelt, immer noch einen genetischen Code haben, der auch die Kennzeichen unserer ethnischen Herkunft beinhaltet? Ich denke schon, da diese Kontinuität Teil von dem ist, was unsere Körper wirklich zu den unsrigen macht. Ich sehe keinen Grund anzunehmen, dass unsere Auferstehungsleiber nicht diese komplizierte DNA haben sollten, welche Gott entworfen hat. Unsere DNA wird dann allerdings makellos sein, aber sie wird unsere von Gott geplanten einzigartigen rassischen Merkmale und andere aufweisen.

Lesen wir, was dazu in der Bibel steht:

Offenbarung Kapitel 5, Verse 9-10

9 Und sie (die vier Lebewesen und die 24 Ältesten) sangen ein neues Lied, indem sie sprachen: „DU bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn Du bist geschlachtet worden und hast uns für Gott erkauft mit Deinem Blut aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen, 10 und hast uns zu Königen und Priestern gemacht für unseren Gott, und wir werden herrschen auf Erden.“

Wer wird Gott auf der Neuen Erde als Könige und Priester dienen? Nicht Menschen, die zuvor von jedem Stamm, von jeder Sprache, von jedem Volk und von jeder Nation waren, sondern Menschen, die diese Unterscheidungsmerkmale HABEN.

Es scheint so zu sein, dass nicht nur ethnische, sondern auch nationale Unterschiede im ewigen Himmel fortgesetzt werden. Woher wissen wir das? Weil die folgende Bibelstelle unmissverständlich von Völkern auf der Neuen Erde spricht:

Offenbarung Kapitel 21, Verse 24-26

24 Und die HEIDENVÖLKER, die gerettet werden, werden in ihrem Licht wandeln, und die Könige der Erde werden ihre Herrlichkeit und Ehre in sie bringen. 25 Und ihre Tore sollen niemals geschlossen werden den ganzen Tag; denn dort wird keine Nacht sein. 26 Und man wird die Herrlichkeit und die Ehre der VÖLKER in sie bringen.

Bei der „Herrlichkeit“ handelt es sich höchstwahrscheinlich um die kulturellen Schätze, die Jesus Christus als Tribut übergeben werden, dem König der Könige, Der in Jerusalem auf dem Thron sitzen wird.

In Offbg 5:9-10 bedeutet das Wort, das hier mit „Stämme“ übersetzt ist, der Clan oder die Familienlinie einer Person. Das Wort „Volk“ bezieht sich oft auf Rasse und „Nation“ auf all diejenigen, die miteinander eine nationale Identität und Kultur teilen. Ich glaube, dass es ein Fehler ist, Nationen und Rassen lediglich als Folge des Turms von Babel zu betrachten. Als unser Schöpfer verherrlicht Gott Sich in unseren unterschiedlichen Identitäten und in unserer Einheit, die diese übersteigt.

Herman Bavinck sagt über die Neue Erde:

„All diese Nationen – jede im Einklang mit ihrem eigenen unterschiedlichen Wesen – bringen all das nach Neu-Jerusalem, was sie von Gott auf dem Weg zu Seiner Verherrlichung und Seiner Ehre bekommen haben.“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung