Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

22Jun/17

Die letzten chaotischen Tage vor der Entrückung überstehen – Teil 24

Diese Artikelserie basiert auf dem Buch „Living With Confidence In A Chaotic World – What On Earth Should We Do?“ von Dr. David Jeremiah

Strategie 8 – Bleib konsequent – Teil 1

„Halten Sie regelmäßige Treffen bei sich zu Hause ab?“, fragte der Stadtbeamte.
„Ja“, antwortete die Frau des Pastors. Sie war diejenige, die ihn hereingelassen hatte.
„Sagen Sie dabei 'Amen'?“, lautete die nächste Frage.
„Ja.“
„Beten Sie da auch?“
„Ja.“
„Sagen Sie dabei 'Preis dem Herrn?'“
„Ja.“

Der Stadtbeamte begann dann damit, der Pastorenfrau zu sagen, dass das Bibelstudium, welches sie in ihrem Haus abhielt, eine Verletzung gegen die örtliche Ordnung sei. Ein paar Tage später erhielt das Pastoren-Ehepaar eine schriftliche Verwarnung, die aus einer Liste über die „Verstöße gegen des Landes“ bestand. Darüber hinaus wurden beide aufgefordert, ihre „religiösen Versammlungen einzustellen oder sich vom Bürgermeister die Genehmigung dafür zu besorgen“ - ein Prozess, der zigtausende Dollar kosten würde.

Wenn Du denkst, dass dies in Albanien geschah, liegst Du falsch. In China? Nein. In Kuba? Weit gefehlt. Ein ehemaliger sowjetischer Blockstaat? Gut geraten, aber dennoch falsch.

Ob Du es glaubst oder nicht, dies passierte im Mai 2009 in San Diego, im US-Bundesstaat Kalifornien, in der unmittelbaren Nachbarschaft, wo ich wohne. Die Gemeinde, die ich leite, hat mehr als 200 Kleingruppen, die sich in unserem gesamten Bundesstaat wöchentlich in den Häusern der Gemeindemitgliedern treffen. Das Traurigste an dieser Geschichte ist, dass als ich davon in unseren Ortsnachrichten hörte, ich davon noch nicht einmal sonderlich überrascht war. Es ist nicht so, dass es typisch für die örtliche Regierung unserer Region ist, sondern vielmehr zeigt dies den zunehmenden Trend unseres Landes und unserer Welt auf – ein Trend, bei dem von Christen verlangt wird, dass sie alles tolerieren sollen, aber bei dem niemand die Christen toleriert.

Und dieser Trend, der in den nächsten Jahren noch zunehmen wird, wenn die Toleranz der Welt gegenüber dem Christentum abnimmt, ist gegenwärtig schon ein neues, großes Dilemma für die Christenheit in Amerika und in anderen Ländern. Da stellt sich mir die Frage: „Bin ich konsequent in meinem christlichen Leben oder gehe ich Kompromisse ein, wenn der Druck zu intensiv wird?“

Es hat sich herausgestellt, dass einige Nachbarn sich bei der örtlichen Behörde über die vielen Autos beschwert hatten, die während des wöchentlichen Bibelstudiums vor dem Haus des Pastors geparkt hatten. Und das hatte die Behörden dazu veranlasst, eine Untersuchung zu beginnen, ob eine religiöse Versammlung ohne ausdrückliche Genehmigung überhaupt stattfinden darf.

Ich lasse die Pastorenfrau drei Mal hochleben, weil sie mutig genug war, wahrheitsgemäß sämtliche Fragen des Stadtbeamten zu beantworten. Sie war konsequent. Anstatt jedes Mal „Ja“ zu sagen, hätte sie auch antworten können: „Oh, wir treffen uns hier nur gelegentlich. Nein, wir sagen nicht 'Preis dem Herrn' oder 'Amen'.“ Oder sie hätte sagen können: „Ja, wir beten manchmal und sagen Dank, bevor wir essen, aber nicht jedes Mal.“ Sehen wir der Tatsache ins Auge: Sie wusste nicht, ob sie wegen ihrer Antworten verhaftet werden oder etwas Schlimmeres mit ihr passieren würde. Ihr war jedoch klar, dass ihr Schicksal von ihren Antworten abhing.

Konsequenz – Das bedeutet ein authentisches Leben gemäß Deinem Glauben zu führen, egal, was es Dich kostet. Christen müssen sich vorher überlegen, wie konsequent sie sein wollen, bevor sie ihre Tür öffnen und nicht hinterher.

Die Wahrheit ist, dass die Welt selbst total inkonsequent ist. Nichts ist stabil in der internationalen Politik, und auf der sozialen Ebene sehen wir immer mehr Ehen und Karriere kaputtgehen. Die einzige Konsequenz, die unsere Welt zu bieten hat, ist, dass sie inkonsequent ist.

  • Und was ist mit Dir? Bist Du montags dieselbe Person wie sonntags?
  • Lässt Du Dich von den biblischen Grundsätzen in jedem Teil Deines Lebens leiten?
  • Wie steht es mit Ehe und Elternschaft? Wenn das bei Dir zutrifft, hast Du da konsequente Prinzipien und lebst Du auch danach?

Das sind harte Fragen. Und man denkt nicht gern über dieses Thema nach. Aber einer der wesentlichen biblischen Punkte, wie wir durch chaotische Zeiten wie dieser kommen, ist, ein Leben der beständigen Konsequenz zu führen – durch und durch authentisch und ein Musterbeispiel an Integrität zu sein, bei dem man nicht gleich das Spiel aufgibt, nur weil die Umstände schlimmer werden.

Wir sind uns sicher alle einige, dass gerade Türen eingerissen werden. Unsere Versuchung dabei besteht darin, dass wir:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung