Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

24Jan/16

Das Zeugnis der Sterne – Teil 27

2. Sternkonstellation: Ursa Major (Der große Bär)

Die zweite Sternkonstellation übermittelt die göttliche Lehre von dem Schafstall und der Herde. Man findet sie natürlich auch im geschriebenen Wort in:

Obadja Kapitel 1, Verse 17-20

17 „Aber auf dem Berge Zion wird eine Rettung (d.h. eine gerettete Schar) sein, und er wird als heiliges Gebiet gelten, und die vom Hause Jakob werden ihren Besitz wieder einnehmen.“ 18 Und das Haus Jakob wird ein Feuer sein und das Haus Joseph eine Flamme; aber das Haus Esau wird zu einem Strohbündel werden, das von jenen angezündet und verzehrt wird, so dass vom Hause Esau nichts übrigbleibt; denn der HERR hat es ausgesprochen.

19 Und die im Südland Wohnenden werden das Bergland Esaus in Besitz nehmen und die in der Niederung Wohnenden das Philisterland; auch das Gefilde Ephraims und das Gefilde Samarias werden sie einnehmen, und Benjamin wird Gilead besetzen; 20 und die in die Gefangenschaft Geführten, diese Heerschar der Kinder Israel, werden Phönizien bis Sarepta hin erobern; und die aus Jerusalem in die Gefangenschaft Geführten, die sich in Sepharad befinden, werden die Städte des Südlandes in Besitz nehmen.

Hier haben wir es mit einer großen, bedeutsamen Konstellation zu tun, in der sich 87 Sterne befinden. Sie ist eine herrliche Erscheinung und ist vielleicht sogar die bekannteste.

In der Bibel wird sie mit dem Namen „Ash“ erwähnt, was in beiden Fällen mit „Bärengestirn“ oder „Großer Bär“ übersetzt ist:

Hiob Kapitel 9, Vers 9

ER hat das Bärengestirn (ash) und den Orion geschaffen, das Siebengestirn und die Kammern (d.h. die Sternbilder) des Südens;

Hiob Kapitel 38, Verse 31-32

31 Vermagst du die Bande des Siebengestirns zu knüpfen oder die Fesseln (oder: den Gürtel) des Orion zu lösen? 32 Lässt du die Bilder des Tierkreises zur rechten Zeit hervortreten, und leitest du den Großen Bären samt seinen Jungen (ash)?

Die Araber nennen sie immer noch „Al Naish“ oder „Annaish“, was „die versammelten Schafe im Schafstall“ bedeutet. Die alten jüdischen Kommentatoren setzen ash mit 7 Sternen in der Konstellation gleich. Von anderen wird sie „Septentriones“ genannt, woher das lateinische Wort für Norden kommt.

Der hellste Stern im Rücken des Bären heißt „Dubhe“, was, wie wir bereits wissen, für eine „Tiergruppe“ oder „Herde“ steht, was auch die ganze Konstellation prägt. Der zweithellste Stern hat den hebräischen und arabischen Namen „Merach“, was „die gekaufte Herde“ bedeutet. Der Stern links neben „Merach“ wird „Phaeda“ oder „Phacda“ genannt und steht für „eine zahlreiche behütete Herde“.

Psalmen Kapitel 147, Vers 4

ER bestimmt den Sternen ihre Zahl und ruft (oder: benennt) sie alle mit Namen (Jes 40,26).

Ein weiterer Stern in dieser Konstellation heißt „Alioth“ (Ziege). Diesen Namen kennen wir bereits aus dem Sternbild Auriga (Fuhrmann). Der Stern in der Mitte des Schwanzes hat den Namen „Mizar“, was „separat“ oder „klein“ bedeutet und in dessen Nähe gibt es den Stern „Al Cor“ (das Lamm).

Der Stern am Ende des so genannten Schwanzes hat den arabischen Namen „Benet Naish“ (die Töchter der Versammlung). Er wird auch „Al Kaid“ genannt, was für „die Versammelten“ steht.

Die Namen der anderen Sterne bezeugen alle dasselbe, wie zum Beispiel der, welcher den arabischen Namen „El Alcola“ (der Schafstall) trägt.

Psalmen Kapitel 95, Vers 7

Denn Er ist unser Gott, und wir das Volk Seiner Weide, die Herde Seiner Hand (oder: Hut). Möchtet ihr heute doch hören auf Seine Stimme.

Psalmen Kapitel 100, Vers 3

Erkennt, dass der HERR Gott ist! ER hat uns geschaffen, und Sein sind wir, Sein Volk und die Herde, die Er weidet.

Weitere Namen sind:

cab'dal asad - „Menschenmenge, viele Versammelte“
annaish - „die Versammelten“
megnez - „separat als die Herde im Schafstall“
el kaphrah - „geschützt“, „behütet“, „erlöst“, „ausgelöst“
dubheh lachar – (arabisch) „die spätere Herde“
Helike – (von Homer in der „Ilias“) „Reisegesellschaft“
amaza – (griechisch) „kommen und gehen“
calisto - „die Berufenen im Schafstall“

Das Zeugnis der Sterne ist einheitlich, und das hat absolut nichts mit den griechischen Mythen über wilde Bären zu tun. Wir sehen hier nur den unzähligen Samen, der sich bei Dem versammelt, Der ihn zerstreut hatte.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit