Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Apr/12

Die Himmel – Teil 2

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung vom 15. Februar 2012

1.Mose Kapitel 1, Vers 2

Die Erde aber war wüst und leer,und es lag Finsternis auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.

Die Bibel sagt hier ausdrücklich, dass zu diesem Zeitpunkt die ganze Erde [wahrscheinlich sogar das gesamte Sonnensystem] in totaler Finsternis lag. Eine sorgfältige Untersuchung des Wurzelwortes, das hier mit „den Wassern“ übersetzt ist, ergibt, dass es sich um gefrorenes Wasser handelt. Mit anderen Worten: Die Erde war zu diesem Zeitpunkt ein kalter, gefrorener, toter, leerer und lebloser Planet. Es gab offensichtlich keine Landmassen über den Wassern. Das Eis bedeckte die gesamte Erdoberfläche. Die Erde war zu dieser Zeit ein echtes „tohu wa bohu“ [es herrschte Öde und Leere], genauso wie es die Heilige Schrift sagt.

Es ist jedoch ebenso klar, dass „der Geist Gottes“ mit dieser Situation nicht zufrieden war. Das hebräische Wort, welches hier mit „schwebte“ übersetzt ist, bedeutet buchstäblich „brütete“, ähnlich wie eine Henne über ihren Eiern oder Küken „brütet“. Siehe Strong's No 7363. Vergleicht dies mit folgenden Aussagen von Jesus Christus in

Matthäus Kapitel 23, Vers 37 und Lukas Kapitel 13, Vers 34

„Jerusalem, Jerusalem, die du die Propheten tötest und steinigst, die zu dir gesandt sind! Wie oft habe ICH deine Kinder sammeln wollen, wie eine Henne ihre Küken unter die Flügel sammelt, aber ihr habt nicht gewollt!“

Eine Henne brütet über ihren Eiern oder Küken, um neues Leben hervorzubringen oder es zu bewahren. Somit „brütete“ Gottes Heiliger Geist über dem Eis, um neues Leben hervorzubringen. Preiset den HERRN!

Tag 1

Das Erste, was „Gott“ [Elohim … die Dreieinigkeit Gottes] am ersten Tag einer neuen Woche [Sonntag] tat, war „Licht“ über diese chaotische Szene zu bringen, und Er tat dies, um die Finsternis zu zerstreuen.

1.Mose Kapitel 1, Verse 3-5

3Und Gott sprach: „Es werde Licht!“ Und es wurde Licht. 4Und Gott sah, dass das Licht gut war; da schied Gott das Licht von der Finsternis. 5Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte Er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der erste Tag.

„Licht“ erleuchtet nicht nur, sondern ist auch die Quelle von „Wärme“ und „Leben“.

Johannes Kapitel 1, Verse 1-4

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. 2Dieses war im Anfang bei Gott. 3Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist. 4In Ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen.

1.Johannes Kapitel 1, Vers 5

Und das ist die Botschaft, die wir von Ihm gehört haben und euch verkündigen, dass Gott Licht ist und in Ihm gar keine Finsternis ist

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung