Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

11Apr/12

Die Himmel – Teil 1

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung vom 15. Februar 2012

Psalm 19, Vers 1

Die Himmel erzählen die Herrlichkeit Gottes, und die Ausdehnung verkündigt das Werk Seiner Hände.

Jesaja Kapitel 66, Vers 22

„Denn gleichwie der neue Himmel und die neue Erde, die ICH mache, vor Meinem Angesicht bleiben werden“, spricht der HERR, „so soll auch euer Same und euer Name bestehen bleiben.“

Einführung

Nacht für Nacht schauen Menschen zum Firmament hinauf und sehen den Mond, die Planeten, die Myriaden von Sternen und wie sich deren Konstellationen weit über die überwältigende Größe des Weltraums erstrecken. Das ist so eine „normale“ Sache, dass die meisten Menschen sie als Selbstverständlichkeit hinnehmen und davon ausgehen, dass die Stellungen und die Bewegungen dieser Himmelskörper am Firmament über der Erde heute genau dieselben sind, wie zu der Zeit, als Gott, der HERR, „im Anfang“ die Himmel erschuf. Ist das so nicht korrekt? Nichts könnte VERKEHRTER sein, als das zu glauben!

Aber was macht das für einen Unterschied für die Menschen, die heute auf der Erde leben? Im Hinblick darauf, wo die Menschheit auf Gottes großem Plan für die Weltzeiten gegenwärtig steht, ist dieses Thema von allergrößter Bedeutung. Jetzt möchte ich Euch aufzeigen, weshalb das so wichtig ist …

Die ersten (ursprünglichen) Himmel

1.Mose Kapitel 1, Vers 1

Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde.

Dieser von Gott inspirierte Vers der Heiligen Schrift legt die gesamte Ordnung fest, in der Gott, der HERR, Seine Schöpfung begann. Die Himmel [Sonne, Mond, Sterne, Planeten, die Konstellationen usw.] und all die himmlischen Heerscharen (Engel) sind zuerst erschaffen worden. Irgendwann später erschuf Gott die Erde. Das von Gott inspirierte Wort sagt uns nicht, wie viel später; aber es war nach der Erschaffung der Himmel und all ihren Bewohnern. Gottes Wort lehrt uns hier die Ordnung, in der Gott, der HERR, sie erschaffen hat.

Schauen wir uns dazu an, was Gott, der HERR, ausdrücklich zu Hiob gesagt hat:

Hiob Kapitel 38, Verse 4-7

4“Wo warst du, als ICH den Grund der Erde legte? Sprich es aus, wenn du Bescheid weißt! 5Wer hat ihre Maße bestimmt? Weißt du das? Oder wer hat die Messschnur über sie ausgespannt? 6Worin wurden ihre Grundpfeiler eingesenkt, oder wer hat ihren Eckstein gelegt, 7als die Morgensterne miteinander jauchzten und alle Söhne Gottes jubelten?“

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung