Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

24Sep/22

Wenn Seine Zeit gekommen ist – Teil 90

Quelle: „Birthright – The Coming Posthuman Apocalypse And The Usurpation Of Adams Dominion On Planet Earth“ (Geburtsrecht – Die kommende posthumane Apokalypse und die Beanspruchung von Adams Herrschaft) von Timothy Alberino

Unsere Bürgerschaft im Himmel – Teil 65

Jakob und Esau – Teil 2

In einer weiteren Ironie sollte ausgerechnet Esaus charakteristische Behaarung dem Drachen den letzten Schlag bei diesem Plan versetzen. Während Esau auf der Jagd war, bedeckte Rebekka Jakobs Hände und Unterarme mit Ziegenfellen und ließ ihn Kleidungsstücke von Esau mit dessen eigentümlichen Geruch anziehen, bevor sie ihn in das Zelt seines Vaters schickte, damit er den Segen empfangen sollte. Der Trick war erfolgreich. Isaak glaubte, Jakob sei Esau, übertrug diesem das Erstgeburtsrecht und ernannte ihn zum Herrscher über seinen Bruder und die ganze Familie Abrahams.

Isaak war der von Gott verheißene Sohn Abrahams und ein Prototyp des kommenden Messias. Das Opfer des einzigen Sohnes des himmlischen Vaters wurde in folgendem Gebot Gottes vorschattiert:

1.Mose Kapitel 22, Vers 2

Da sagte Gott: »Nimm Isaak, deinen Sohn, deinen einzigen, den du liebhast, und begib dich (mit ihm) in die Landschaft Morija und bringe ihn dort als Brandopfer dar auf einem der Berge, den ICH dir angeben werde!«

Abraham beging keinen Kindermord, wie Atheisten es gerne behaupten, sondern spielte den Plan Gottes zur Errettung der Menschheit nach. Es war NIEMALS die Absicht des himmlischen Vaters, dass Abraham seinen Sohn opfern sollte. Diese Aktion sollte als folgende Botschaft interpretiert werden: Der himmlische Vater wird Seinen eigenen geliebten Sohn auf die Erde senden, damit Dieser für die Sünden all jener stirbt, die Ihn bußfertig und reumütig als ihren persönlichen HERRN und Erlöser annehmen.

Morija bedeutet „erwählt von YHWH“. Abraham und seine Nachkommen sollten die erwählte Blutlinie sein, durch die der Menschensohn, der Samen der Frau, kommen würde.

Moses stellt Jakob als „Thronräuber“ dar, was dieser auch tatsächlich war. Doch hätte er nicht seinen Bruder Esau in der Hierarchie der Familie verdrängt, dann hätte Israel niemals den Messias hervorgebracht, und die Menschheit hätte keinen Verwandten-Erlöser bekommen.

In Anbetracht dieser Tatsache sind wir gezwungen, die Geschichte von einem höheren Standpunkt aus zu betrachten. In Wahrheit ist Esau der Thronräuber, dessen von Satan übel gezeugte Geburt den verheißenen Samen (zur Geburt von Jesus Christus) verhindern und die Erfüllung der Drachentöter-Prophezeiung unmöglich machen sollte. Deshalb haben wir auch das Bild davon, wie Jakob im Mutterleib Esau an der Ferse packte und das an sich zog, was ihm und uns allen rechtmäßig gehörte: Das Geburtsrecht von Adam .

1.Mose Kapitel 25, Vers 26

Hierauf kam sein Bruder zum Vorschein, der mit seiner Hand die Ferse Esaus gefasst hielt; darum nannte man ihn Jakob. Isaak aber war bei ihrer Geburt sechzig Jahre alt.

Wie wir noch sehen werden, war Jakob – genau wie sein Vater Isaak – ein Archetypus von Jesus Christus. Das symbolische Opfer von Isaak war ein Vorzeichen für das erste Kommen und den Opfertod von Jesus Christus, und Jakob forderte das Erstgeburtsrecht von Esau zurück, ein Vorbote von Jesus Christus bei Seiner Rückkehr in Harmagedon und Seines Triumphs über Apollo, den hybriden Sohn des Drachen.

Die Geschichte von Jakob und Esau dient uns als Leitfaden, um die Ereignisse am Ende dieses Zeitalters verstehen zu können.

Da der Drache das Geburtsrecht der Menschen nicht mit Gewalt an sich reißen kann, muss er sie überreden, es für ein Linsengericht zu verkaufen. Er muss auch einen Anwärter auf den Thron Adams präsentieren, der menschlich genug ist, um das Siegel seiner Autorität zu erben. Aus diesem Grund beabsichtigt der Drache, mit einer menschlichen Frau ein männliches Kind zu zeugen, so wie es die „Wächter“ in der Welt vor der Sintflut taten.

Die Herrschaft über die Erde gehört nicht nur einem einzigen Menschen oder gar einer einzigen Familienlinie, sondern sie wurde von Gott der gesamten Menschheit übertragen. Dieses Geburtsrecht ist in unserem Erbgut verankert. Wir sind alle Nachkommen von Adam, tragen das Siegel von Gottes Ebenbild Gottes in uns und sind mit der entsprechenden Autorität ausgestattet.

Vergiss nicht, dass das Hauptziel des Großen Plans Satans darin besteht, ein „Neues Goldenes Zeitalter“ einzuläuten und die zehn Könige der „Goldenen Rasse“ zu inthronisieren – die menschlich-hybride Nachkommenschaft der sieben Drachen-Fürsten, mit Apollo (den Antichristen) als Herrn über alles und jeden. Diese Könige, die dann ihren Vätern untergeordnet sein werden, werden die Nationen dazu bewegen, einen Krieg mit dem Himmelreich zu führen, der in der Schlacht von Harmagedon gipfeln wird.

Das „Neue Goldene Zeitalter“ kommt dadurch zustande, dass 3 wesentliche Komponenten zusammenfließen:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung