Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

29Mai/21

Das neue Babylon-Reich – Teil 30

7. März 2021 – Pastor Ray Bentley

Die Auswirkungen vom Abraham Accord – Teil 3

Quelle:

7. März 2021 – Pastor Ray Bentley

Die Auswirkungen vom Abraham Accord – Teil 2

Worin besteht der Reichtum Israels, den Gog sich zur Beute machen will?

Quelle - 20. Oktober 2020 – Ari Rabinovitch, Tova Cohen

„Das israelische Pipeline-Unternehmen EAPC unterzeichnet einen Vertrag, um Öl aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) nach Europa zu bringen

JERUSALEM (Reuters) - Das israelische Pipeline-Unternehmen 'EAPC' (Europe Asia Pipeline Company.) gab am 20.Juni 2020 bekannt, es habe einen vorläufigen Vertrag über den Transport von Öl aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) nach Europa über eine Pipeline unterzeichnet, die die Stadt Eilat am Roten Meer und den Mittelmeerhafen Aschkelon verbindet.

Im Falle eines Abschlusses wird das Abkommen eine der wichtigsten Partnerschaften sein, die bisher seit der Normalisierung der Beziehungen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten zustande gekommen sind.

Die staatliche 'EAPC' hat am 19.Juni 2020 in Abu Dhabi während einer Zeremonie mit dem Besuch des US-Finanzministers Steve Mnuchin ein verbindliches 'Memorandum der Verständigung' mit der Firma 'MED-RED Land Bridge' unterzeichnet, einem Unternehmen mit israelischen und emiratischen Eigentümern.

Zusammen mit dem Erdöl aus den VAE hoffen die Partner, ihre 'Landbrücke', welche Zeit, Kraftstoff und Kosten gegenüber der Überquerung des Suezkanals spart, für den Transport von Öl zwischen anderen Ländern nutzen zu können. Dies könnte den Verbrauchern in Asien einen schnelleren Zugang zum Erdöl ermöglichen, das im Mittelmeerraum und im Schwarzen Meer gefördert wird.

Dazu ließ die 'EAPC' verlauten:

'Das Unternehmen 'MED-RED' befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit wichtigen Akteuren im Westen und im Osten über langfristige Serviceverträge. Es werden noch keine finanziellen Details bekannt gegeben, aber diese Vereinbarung wird wahrscheinlich die übertragenden Mengen um mehrere zehn Millionen Tonnen pro Jahr erhöhen.'

Die VAE exportieren den größten Teil ihres Rohöls nach Asien.

Eine mit dem Deal vertraute Quelle sagte, dass es im Falle eines Abschlusses über mehrere Jahre einen Wert von 700 bis 800 Millionen US-Dollar haben könnte und dass die Lieferungen Anfang 2021 beginnen könnten. 'EAPC' oder 'Europe Asia Pipeline Company' betreibt seine gleichnamige Pipeline und befasst sich mit der Lagerung von Öl sowie dem Export und Import von Destillaten.

'MED-RED' gehört 'Petromal', einer Einrichtung der in Abu Dhabi ansässigen 'National Holding', der israelischen Firma 'AF Entrepreneurship', und 'Lubber Line', einer internationalen Gruppe, die sich auf Infrastruktur und Energie konzentriert.

Erez Halfon, der Vorsitzende von 'EAPC', sagte:

'Es besteht kein Zweifel daran, dass dieses Abkommen sowohl wirtschaftlich als auch strategisch für den israelischen Markt von großer Bedeutung ist. Gemeinsame Investitionen erstrecken sich über ein Jahrzehnt in die Zukunft'.

Im Rahmen der Vereinbarung wird 'EAPC 'die Lagerung und Übertragung des Öls verwalten.“

Interessanterweise besteht diese israelische Haupt-Pipeline, die von Eilat im Süden bis nach Aschkelon im Norden bis zur Mittelmeerküste reicht, seit 60 Jahren und war Gegenstand eines gemeinsamen Projekts mit dem IRAN! Jahre vor der iranischen Revolution wurde der Bau dieser Pipeline im Jahr 1956 inmitten der Sueskrise begonnen, um sicherzustellen, dass Erdöl durch Israel und nach Europa fließen kann. Die Sueskrise (auch Suezkrise, Suezkrieg, Sinai-Krieg und Sinai-Feldzug) war ein internationaler Konflikt im Oktober 1956 zwischen Ägypten auf der einen Seite und Großbritannien, Frankreich und Israel auf der anderen Seite. Auslöser war die Verstaatlichung der mehrheitlich britisch-französischen Sueskanal-Gesellschaft durch den Präsidenten Ägyptens Gamal Abdel Nasser. Dieser wollte dadurch das formal souveräne Ägypten aus der britischen Einflusssphäre befreien. Für Großbritannien hatte der Sueskanal große Bedeutung für die Erdölversorgung. Nasser wollte die Schifffahrt durch den strategisch wichtigen Sueskanal verbieten.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit