Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Mai/21

Das neue Babylon-Reich – Teil 5

Quelle:

28. Januar 2021 – Pastor Brandon Holthaus

Der Helm des Heils schützt Dich vor der globalen Agenda – Teil 1

Auch hier wollen wir das gegenwärtige Zeitgeschehen – speziell in Amerika - aus der Perspektive der biblischen Prophetie betrachten. Wir werden darüber sprechen, wie der Helm des Heils Schutz vor der globalistischen Agenda bietet. Die Globalisten haben bereits Amerika übernommen, und nun werden sie alles daransetzen, um „The Great Reset“ so schnell wie möglich umzusetzen.

Mit der Administration unter der Führung von Joe_Biden und Kamala_Harris kann das erreicht werden. Von daher werden sich viele Dinge sehr schnell ändern. Das Ganze beobachten wir aus der biblischen Perspektive, denn wir müssen ja wissen, wie wir uns auf das Kommende vorbereiten und wie wir damit umgehen können. Das ist ganz besonders wichtig, weil jetzt viele Christen den Faden verlieren, weil sie auf falsche Propheten, wie z. B. Qanon hören, wo behauptet wird, dass man direkte Offenbarungen von Gott bekommen hätte. Als man vorhergesagt hatte, dass Donald Trump noch weitere 4 Jahre Präsident sein würde, hat sich die Person oder Gruppe selbst als falscher Prophet entlarvt.

Deshalb ist es so wichtig, ganz besonders in den kommenden Tagen die biblische Prophetie bis ins Detail zu verstehen. Sie ist die Wegbeschreibung, wohin alles führt. Von daher wissen wir auch, dass Amerika eines Tages unter dem Schirm der Welt-Einheitsregierung fallen wird, denn es steht der Umsetzung des globalistischen Agenda nichts mehr im Weg.

Das gehört aber zu dem, was Gott für die Endzeit vorhergesagt hat. Deshalb sollte uns dies nicht überraschen. Dennoch fragen jetzt viele Christen: „Wo ist Gott bei alledem?“ Das tun sie deshalb, weil sie die biblische Prophetie nicht bis ins Detail kennen. Aber Gott hat auch da alles unter Seiner Kontrolle.

Die Dinge, die sich da gerade auf der Welt entwickeln, sind nicht sehr angenehm. Sie führen zur Zerstörung Amerikas und dem Rest der Welt. Dennoch freuen wir uns zu beobachten, wie sich da gerade biblische Prophetie erfüllt. Wir sehen gerade die Geburtswehen, von denen Jesus Christus gesprochen hat:

Matthäus Kapitel 24, Verse 4-8

4 Jesus antwortete ihnen (Seinen Jüngern): »Sehet euch vor, dass niemand euch irreführe! 5 Denn viele werden unter Meinem Namen kommen und behaupten: ›Ich bin der (wiederkehrende) Christus‹, und werden viele irreführen. 6 Ihr werdet ferner von Kriegen und Kriegsgerüchten hören: gebt Acht, lasst euch dadurch nicht erschrecken! Denn das muss so kommen, ist aber noch nicht das Ende. 7 Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Reich gegen das andere (Jes 19,2); auch Hungersnöte werden eintreten und Erdbeben hier und da stattfinden; 8 dies alles ist aber erst der Anfang der Wehen (der Nöte; der Leiden).«

Wenn wir in die Vergangenheit schauen, sehen wir, wie sich biblische Prophetie erfüllt hat. Wir sollten dasselbe tun, was Gott zu Moses gesagt hat, als die Israeliten vor dem Roten Meer standen und von den Ägyptern verfolgt wurden:

2.Mose Kapitel 14, Vers 13

Da entgegnete Mose dem Volk: »Fürchtet euch nicht! Haltet nur stand, so werdet ihr sehen, welche Rettung euch der HERR heute noch schaffen wird! Denn so, wie ihr die Ägypter heute seht, werdet ihr sie in alle Ewigkeit nicht wieder sehen.“

So konnte Mose zu den Israeliten sagen: „Dass die Ägypter uns verfolgen, das ist eine gute Sache. Denn Gott wird sie im Roten Meer vernichten.“ Und so geschah es.

2.Mose Kapitel 14, Verse 29-31

29 Die Israeliten aber waren trocknen Fußes mitten durch das Meer gezogen, während die Wasser ihnen wie eine Wand zur Rechten und zur Linken standen. 30 So rettete der HERR die Israeliten an diesem Tage aus der Hand der Ägypter, und Israel sah die Ägypter tot am Meeresufer liegen. 31 Als die Israeliten aber die große Wundertat sahen, die der HERR an den Ägyptern vollbracht hatte, da fürchtete das Volk den HERRN, und sie glaubten an den HERRN und an Seinen Knecht Mose.

Genauso gut wird es für uns ausgehen, denn Jesus Christus sagte im Zusammenhang mit den beginnenden Endzeit-Zeichen:

Lukas Kapitel 21, Vers 28

„Wenn dies nun zu geschehen beginnt, dann richtet euch auf und hebt eure Häupter empor; denn eure Erlösung naht.“

Wenn wir in die Vergangenheit schauen und lesen, wie sich biblische Prophetie erfüllt hat, stärkt das unseren Glauben. Da hat sich vieles, was für die Gotteskinder zunächst schlimm aussah, zum Guten für sie gewendet.

Gott hat vorausgesagt, dass den Globalisten in Zukunft nichts mehr unausführbar sein wird:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit