Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Mai/21

Das neue Babylon-Reich – Teil 2

Eine Falle für die Globalisten

Quelle - Pastor Brandon Holthaus – 12. Januar 2021

Während Amerika zerfällt, steigt das Babylon-Reich auf – Die richtige Anwendung vom Schild des Glaubens – Teil 2

Es betrübt uns, den Fall von Amerika zu sehen, aber er ereignet sich gerade. Er führt genau dorthin, wovon in der Bibel-Prophetie die Rede ist. Auf der einen Seite haben wir die prophetische Sichtweise, dass dies geschehen MUSS, weil das mit der Grund für die 7-jährige Trübsalzeit ist. Nur so kann das globale System zum Tragen kommen. Wir müssen akzeptieren, dass Gott das aus diesem Grund zulässt. Da wir in den letzten Tagen leben, sollten wir diese Entwicklung eigentlich auch erwarten.

Es gibt da allerdings ein Missverständnis, von dem ich denke, dass es vor langer Zeit entstanden ist, als die biblische Prophetie in Amerika in den Vordergrund trat, darüber aber nur ganz allgemein gesprochen wurde und man dabei nicht so sehr ins Detail ging, wie wir es hier tun. Damals sprach man zwar auch über die Entrückung, die 7-jährige Trübsalzeit, über das Tausendjährige Friedensreich usw., doch weil man nur ganz allgemein darüber geredet hatte, lautete die Botschaft: „Die Entrückung kommt. Und dann beginnt die Trübsalzeit. So ist der Ablauf.“

Man machte sich damals aber nicht die Mühe, bei der Endzeit-Prophetie genau ins Detail zu gehen. Denn die Entrückung wird NICHT der Auslöser für die 7-jährige Trübsalzeit sein, sondern die Unterzeichnung des Friedensvertrages, welchen der Antichrist erst bestätigen muss. Die Entrückung ist da nur ein Nebeneffekt.

Aber da das Verständnis zunimmt, je näher wir diesen Ereignissen kommen, erkennen wir auch, dass die Geburtswehen jetzt an Häufigkeit und Stärke zunehmen. Von daher wissen wir, dass die 7-jährige Trübsalzeit unmittelbar bevorsteht. Viele Christen haben geglaubt, dass sie nichts von diesen Geburtswehen auf der Erde erleben würden. Man hat ihnen zwar gesagt, dass Amerika fallen würde, doch dass wir dann nicht mehr hier sein würden. Aber wir, die Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus, sind immer noch in dieser Welt. Wir beobachten von diesen Geburtswehen also mehr, als wir davon zu sehen erwartet hatten. Und wir könnten sogar noch mehr davon erleben, sollte sich die Entrückung noch hinausziehen.

Die Entrückung wird zwar vor der 7-jährigen Trübsalzeit erfolgen. Das ist richtig. Aber bis dahin haben wir noch eine Zeitspanne vor uns, in der wir noch eine Menge Dinge sehen könnten. Ich hoffe, dass dies nicht der Fall sein wird. Am liebsten wäre es mir, wir würden JETZT SOFORT entrückt. Doch wenn das nicht so ist, werden wir noch einiges von diesen Geburtswehen mitbekommen. Dann wird das Leben nicht mehr so angenehm sein wie zuvor.

Es könnte sogar noch sehr unangenehm werden; vor allem dann, wenn wir Christenverfolgung erleben. Sie beginnt schon jetzt hier in Amerika. Und je länger wir noch hier sind, umso schlimmer wird sie. Von daher brauchen wir das richtige biblische Verständnis, um zu begreifen, was da gerade in unserem Land passiert. Auch die übrige gottlose Welt ist auf dem direkten, breiten Weg, der zu ihrer Vernichtung führt.

Das ist die unweigerliche Folge von diesem babylonischen System, das sich über Gott erheben will. Anstatt für Jesus Christus entscheiden sich die Globalisten für den Anti-Christen. Anstatt Jesus Christus als den Weltführer zu sehen, der Sein Tausendjähriges Friedensreich errichten wird, wählen sie die Welt-Einheitsregierung unter der Regentschaft des Antichristen. Darum dreht sich das Ganze.

Während die Globalisten die Illusion haben, sie würden direkt auf ihr Utopia zusteuern, eilen sie mit großen Schritten direkt auf die 7-jährige Trübsalzeit zu. Und das wird die schlimmste Zeit der Weltgeschichte sein! Denn Jesus Christus sagt:

Matthäus Kapitel 24, Verse 21-22

21 „Denn es wird alsdann eine schlimme Drangsalszeit eintreten, wie noch keine seit Anfang der Welt bis jetzt dagewesen ist und wie auch keine wieder kommen wird (Dan 12,1); 22 und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch (Mensch) gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.“

Unsere Erwartungen sollten mit der biblischen Prophetie im Einklang stehen und nicht dahingehend sein, was wir uns persönlich erhoffen oder was wir wollen. Die amerikanischen Christen wünschen sich mit Sicherheit nicht den Untergang ihres Landes. Sie hoffen zwar, dass es nicht so weit kommen wird. Aber es wird geschehen!

Wir müssen unsere persönlichen Hoffnungen und Erwartungen zurücknehmen, stattdessen Gottes Plan in den Vordergrund stellen und in dieser Sichtweise der Realität ins Auge sehen. Wir müssen uns bewusst sein, dass sich da gerade biblische Prophetie entfaltet, wobei die Geschehnisse immer schlimmer werden.

Und Gott lässt sie gewähren:

  • Die Globalisten
  • Die Linken
  • Die Chinesen
  • Die Russen
  • Die Kommunisten
  • Die Marxisten
  • Die Sozialisten
  • The Deep State – den geheimen Staat hinter den Vereinigten Staaten von Amerika

Sie werden tatsächlich das bekommen, was sie sich so lange gewünscht haben. Gott stärkt dabei sogar ihren Willen und ihre Bemühungen, dies zu bekommen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit