Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Apr/21

Zwischen zwei Welten – Teil 27

Quelle - 10. Januar 2021 – Pastor J.D.Farag

Quelle:

Prophetie-Aktualisierung vom 13. Dezember 2020 – Pastor J.D. Farag

Die Corona-Lüge

Man tischt uns hier eine Lüge auf, indem man erzählt, dass dieser Virus tödlich sei. Dadurch will man die Massen davon überzeugen, sich impfen zu lassen. Hier wurde am 18. Dezember 2020 gezeigt, dass Bill Clinton sowie die ehemaligen Präsidenten George W. Bush und Barack Hussein Obama sich dazu bereit erklärt haben, sich öffentlich impfen zu lassen, was dann im Fernsehen ausgestrahlt werden soll. Das fand ich sehr interessant.

Ach, wirklich? Warum tun sie das? Weil sie uns dadurch weismachen wollen, dass dieser Impfstoff sicher sei. Ich bin zwar nicht der hellste Kopf, aber ich dachte mir dabei: „Wollen die mich veräppeln? Halten die mich für so dumm?“ Wahrscheinlich schon. Das müssen sie wohl.

EINSCHUB:
Aber wie sicher ist dieser Impfstoff wirklich und wie sehen die Zwangsmaßnahmen inzwischen aus?

Schauen wir uns dazu drei deutsche Beiträge an, bevor wir mit Pastor J.D. Farag fortfahren:

Quelle - 16. Januar 2021

NRW: Die nächsten Todesfälle – Zwei betagte Seniorinnen sterben am selben Tag nach Impfung

HATTINGEN (NRW) – „Im Hattinger Pflegeheim St. Mauritius sind gestern Abend eine 93- und eine 99-jährige Bewohnerin verstorben. Vormittags waren sie, wie viele andere Bewohner des Heims, gegen Corona geimpft worden. Diese relativ enge zeitliche Abfolge war der Anlass dafür, dass auf den Totenscheinen ‚ungeklärte Todesart‘ angekreuzt worden ist. Damit leitet die Polizei, wie immer in solchen Fällen, ein Todesermittlungsverfahren ein. Ziel ist es, Erkenntnisse über die Todesart zu finden. Das Verfahren wird von der Essener Staatsanwaltschaft geführt“, berichtet Michael Schäfer, Leiter des Krisenstabs.

Zum vorherigen Gesundheitszustand der Verstorbenen heißt es aus dem Schwelmer Kreishaus: Eine Bewohnerin war in der Palliativversorgung, die andere hatte diverse Vorerkrankungen. Den Angehörigen der Verstorbenen spricht Schäfer sein Beileid aus, gleichzeitig betont er:

„Die Frage, ob es möglicherweise irgendeinen Zusammenhang mit der Impfung geben könnte, kann derzeit in keinster Weise beantwortet werden. Es gilt Ergebnisse abzuwarten, Spekulationen verbieten sich.“

Wie in vergleichbaren Fällen in Einrichtungen außerhalb des Ennepe-Ruhr-Kreises wurde auch das Paul-Ehrlich-Institut über die beiden Todesfälle informiert.

Unabhängig davon werden Bewohner und Beschäftigten der Alten- und Pflegeheime im Ennepe-Ruhr-Kreis in den nächsten Tagen WEITER GEIMPFT.

Schäfer dazu:

„Dies ist zu ihrem Schutz zum einen notwendig. Zum anderen bestehen nach allen vorliegenden Erkenntnissen und Rückmeldungen KEINERLEI ZWEIFEL am Impfstoff“.

Quelle - 17. Januar 2021

Impfempfehlung geändert: Norwegen reagiert auf 23 (!) TODESFÄLLE unmittelbar nach Impfung

OSLO – Nach Bekanntwerden von Todesfällen im Gefolge von Corona-Impfungen hat die Gesundheitsbehörde „Folkehelseinstituttet“ (FHI) jetzt ihre im Dezember veröffentlichten Impfempfehlungen geändert, berichtet taz.de.

Behörden raten jetzt zur Vorsicht

Personen mit „schwerster Gebrechlichkeit“ wird jetzt von einer Covid-19-Impfung abgeraten. Das heißt, dass die Behörde in Fällen bei sehr alten Menschen zur Vorsicht rät, obwohl die Impfungen jedoch von der großen Mehrheit der Senioren gut vertragen würden. Spätfolgen, wie, beispielsweise eine mögliche Unfruchtbarkeit und dergleichen, ist bei diesem Personenkreis ohnehin auszuschließen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung