Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Okt/20

Die Zeit bis zur Entrückung auskaufen – Teil 3

Unser Auftrag – Teil 1

Quelle - 29. Juni 2020 – Von Pete Garcia

Prophetische Hinweise

Vor einigen Jahren habe ich ein paar Trainingflüge über Süd-Afghanistan gemacht, und da hatten wir eine besondere Landezone (LZ), „Texas LZ“ genannt. Diese LZ war einzigartig, weil sie oben auf einem einzelnen Berg lag, der sich wiederum in einer relativ flachen Wüstenebene befand. Das war der ideale Platz, um Nahflug- und Landetechniken zu praktizieren. Über ein flaches, offenes Terrain in Richtung eines allein stehenden Berges in beachtlicher Entfernung zu fliegen, führt zu einer Wahrnehmungstäuschung. Bei meinem ersten Versuch kam ich zu hoch und zu schnell angeflogen. Da musste ich noch einmal durchstarten. Bei meinem zweiten Versuch drosselte ich die Geschwindigkeit und konnte erfolgreich landen.

Als ich gestern Abend draußen war und den spektakulären, wolkigen Himmel bewunderte, kam mir folgende Frage in den Sinn: Auf was genau wartet der HERR im Hinblick auf die Entrückung angesichts folgender Tatsachen:

  • Israel hat seit über 70 Jahren sein Land zurück.
  • Die Juden haben seit mehr als 50 Jahren die Kontrolle über Jerusalem.
  • Europa ist seit über 30 Jahren vereint, wenn auch etwas unzusammenhängend.
  • Die meisten – wenn auch nicht alle – der Technologien, die im Buch der Offenbarung erwähnt werden, wurden bereits entwickelt und werden schon eingesetzt.
  • Auf der Welt werden inzwischen größtenteils verschiedene Formen von digitaler Währung verwendet.
  • Satellit-Fernsehen und das Internet machen eine globale Kommunikation möglich und dass man alles auf der Welt sehen kann.
  • Seit fast 100 Jahren kann man überall auf der Welt hinreisen.
  • Der Westen, einschließlich vieler Länder im Osten, haben sich schon den Verhältnissen angepasst, wie sie den Tagen Noahs und Lots entsprachen.
  • Das Laodizäische Zeitalter steht in voller Blüte.

Deshalb noch einmal die Frage: Auf was wartet der HERR noch, um Seine Braut zu entrücken? Die allgemeine Antwort darauf lautet, dass Er entweder auf ein gewisses Datum wartet oder solange, bis eine bestimmte Anzahl von Gläubigen erreicht ist. Aber was ist, wenn es da kein Entweder-Oder gäbe, und Er auf beides wartet? Kann man das wissen? Und wenn nicht, warum nicht?

Wenn Jesus Christus auf eine bestimmte Anzahl von Menschen warten würde, die zu erlösenden Glaubenserkenntnis kommen, dann wäre diese Zahl nur dem himmlischen Vater bekannt. Und Jesus Christus sagt ja Selbst:

Matthäus Kapitel 24, Vers 36

„Von jenem Tage aber und von jener Stunde hat niemand Kenntnis, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern ganz allein der (himmlische) Vater.“

Es erscheint eher unwahrscheinlich, dass wir jemals etwas Spezifisches darüber wissen könnten, oder zumindest gibt es keine Stelle in der Bibel, die uns zu diesem Glauben führt.

Der Apostel Paulus schreibt dazu in:

Römerbrief Kapitel 11, Vers 25

Ich will euch nämlich, meine Brüder, über dieses Geheimnis nicht in Unkenntnis lassen, damit ihr nicht in vermeintlicher Klugheit auf eigene Gedanken verfallt: Verstockung ist über einen Teil der Israeliten gekommen bis zu der Zeit, da die VOLLZAHL DER HEIDEN (in die Gemeinde Gottes) eingegangen sein wird.

Hier ist zwar von der Vollzahl die Rede, aber wie groß sie ist, wird uns nicht gesagt. Aber denk einmal über Folgendes nach:

Seit 2000 Jahren hatte keine Generation zuvor jemals solch einen Zugang zu Wissen gehabt wie die unsrige, und in diesen 2000 Jahren hatte keine Generation zuvor so viele prophetisch erwachte Gläubige als wir in den letzten 70 Jahren. Im letzten Jahrhundert haben wir mehr erfüllte biblische Prophetie gesehen als in den vorherigen 19 Jahrhundert zusammengenommen. „Prophetisch erwacht sein“ heißt nicht, dass mehr Christen biblische Prophetie studieren, sondern dass man dabei mehr in die Tiefe gegangen ist, als alle Generationen zuvor.

Das Werk „Alter Planet Erde wohin?“ und die „Left Behind“-Buchreihe waren äußerst erfolgreich. Die Dispensationalisten-Bewegung in der Mitte des 19. Jahrhunderts hat einen großen Teil zu der Wissens-Explosion im Hinblick auf Bibel-Prophetie beigetragen.

Selbst der Dispensationalisten-Kritiker George_Eldon_Ladd musste zugeben:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung