Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Sep/20

Das Tier-System – Teil 9

Quelle

Auszüge aus dem Magazin „Entangled“ - Ausgabe Juni 2020 von Anthony Patch

Die technische Verschmelzung zum „Malzeichen des Tieres“ - Teil 1

Ich möchte hier nicht mehr auf die technischen Einzelheiten eingehen, weil ich das bereits durch die Übersetzungen von älteren Videos von Anthony Patch in aller Ausführlichkeit getan habe.

Stattdessen möchte ich mich darauf fokussieren, inwiefern die Auswirkungen der Corona-Krise und der damit verbundene „Große Neustart“ mit dem „Malzeichen des Tieres“ zusammenhängen und was das für jeden einzelnen Menschen bedeuten wird, der es annimmt.

Also fangen wir an.

Der Apostel Paulus schreibt dazu in:

2.Thessalonicherbrief Kapitel 2, Verse 5-17

5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies schon während meiner Anwesenheit bei euch wiederholt gesagt habe? 6 Und was die Gegenwart betrifft, so wisst ihr doch, was ihn noch zurückhält, damit er sich zu der für ihn bestimmten Zeit offenbaren kann. 7 Freilich – im Geheimen ist die (Macht der) Gesetzlosigkeit bereits wirksam; nur muss erst Der aus dem Wege geräumt werden (sein), Der sie bis jetzt noch zurückhält. 8 Dann erst wird der Gesetzlose (Frevler) offen hervortreten, den der HERR Jesus aber durch den Hauch Seines Mundes wegraffen und durch den Eintritt Seiner Ankunft vernichten wird, 9 ihn, dessen Auftreten sich als Wirksamkeit des Satans kundgibt durch alle möglichen Machttaten, Zeichen und Wunder der Lüge 10 und durch jede Art von Trug der Ungerechtigkeit (trügerischer Verführung) für die, welche deshalb verlorengehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit sich nicht zu Eigen gemacht haben, um ihre Rettung zu erlangen.

11 Und aus diesem Grunde sendet Gott ihnen einen starken Irrwahn, damit sie der Lüge Glauben schenken; 12 denn alle sollen dem Gericht verfallen, die nicht der Wahrheit Glauben geschenkt, sondern Wohlgefallen an der Ungerechtigkeit gefunden haben. 13 Wir aber sind verpflichtet, Gott für euch, vom HERRN geliebte Brüder, allezeit Dank zu sagen, weil Gott (der himmlische Vater) euch von Anfang an zur Errettung erwählt hat durch die vom Geist gewirkte Heiligung und durch den Glauben an die Wahrheit. 14 Dazu hat Er euch ja auch durch unsere Heilsverkündigung berufen, damit ihr (einst) die Herrlichkeit unseres HERRN Jesus Christus erlangt.

15 So stehet denn fest, liebe Brüder, und haltet euch an die überlieferten Lehren (Weisungen), die euch, sei es mündlich, sei es brieflich, von uns übermittelt worden sind. 16 ER Selbst aber, unser HERR Jesus Christus, und Gott, unser Vater, Der uns geliebt und uns einen ewigen Trost und eine gute Hoffnung in Gnaden geschenkt hat 17 Der tröste (ermutige) eure Herzen und mache sie stark in jedem guten Werk und Wort!

Wir fokussieren uns hier auf die größte existentielle Bedrohung für die Seelen der menschlichen Rasse: Das Malzeichen des Tieres. Die gesamte moderne Wissenschaft verbindet sich jetzt gerade zu diesem Brennpunkt, indem sie das dazu gehörige System manifestiert und einführt.

Es ist erwiesen, dass es sich beim COVID-19 nicht um einen „regulären Virus“ handelt, sondern um einen von Menschen geschaffenen modifizierten RNA-Virus, also einen genetisch veränderten Organismus. Deshalb wird der Impfstoff, der verwendet wird, um die COVID-19-Infektion zu bekämpfen, auch kein „regulärer Impfstoff“ sein. Dabei MUSS es sich um einen DNA-modifizierten Impfstoff handeln, der das Virus auf der DNA-Ebene erreicht. Das Problem dabei ist, dass wenn eine Person sich einen DNA-modifizierten Impfstoff injizieren lässt, dadurch ihre DNA verändert wird.

In den Medien wird eine zweite Welle der COVID-19-Infektion vorausgesagt. Dabei wird gesagt:

„Die wichtige Herausforderung für DNA-Impfstoffe ist, dass die Körperzellen des Menschen (seine DNA) das eingeführte genetische (DNA)-Material annehmen muss. Deshalb ist die mit 5G verbundene Technologie nötig, welche die Öffnung der Zelle ermöglicht und erzwingt, damit der DNA-modifizierte Impfstoff hineinkommen kann.“

Der Unterschied zwischen einem „regulären“ und einem DNA-modifizierten Impfstoff besteht darin, dass ein technisches System dem genetisch veränderten Impfstoff den Zugang zur Zell (DNA)-Ebene des Menschen ermöglicht. Der DNA-modifizierte Impfstoff enthält DNA-biologische Komponenten, welche die DNA der geimpften Person derart beeinflussen, dass deren DNA verändert wird, weil durch den Impfstoff fremde DNA in ihren Körper einbringt.

Bei diesem technischen System bedient man sich der Elektroporation. Durch ein elektrisches Feld, das in der Regel als kurzer Puls durch den Entladungsstrom eines Kondensators erzeugt wird, wird die Zellmembran des Menschen von im Kondensator befindliche Zellen aufgrund verschiedener Effekte durchlässig gemacht. Die Elektrizität schafft in den Zellmembranen der Person zeitweilig Poren/Öffnungen, durch welche die DNA eintreten kann. Derzeit gibt es noch keinen Impfstoff gegen die COVID-19-Pandemie, der für den menschlichen Gebrauch getestet wurde; es gibt allerdings inzwischen einige, die, wegen der COVID-19-Pandemie beschleunigt in einem „Kurz-Programm“ (im Phase 1-Versuch) an Menschen getestet werden.

Folgende Bedenken gibt es bei DNA-Impfungen im Hinblick auf:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Antichrist