Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

16Okt/19

Geistlicher Höhenblick – Eine Bestandsaufnahme zur derzeitigen Welt-Situation – Teil 64

Quelle:

Anthony Patch – 4. Januar 2019

Bild des Tieres unter dem Tempelberg – Teil 4

Und Gott lacht

Psalmen Kapitel 2, Verse 4-5

4 DER im Himmel thront, der lacht, Der Allherr spottet ihrer. 5 Dann aber wird Er zu ihnen reden in Seinem Zorn und sie schrecken in Seinem Ingrimm.

Wenn Gott über diese Dinge lachen kann, dann haben wir, als Jüngerinnen und Jünger von Jesus Christus, gute Gründe ebenfalls zu lachen. Das heißt aber nicht, dass wir uns als Richter über unsere Mitmenschen aufspielen können. Doch wir können lachen, weil wir Satans Spiel durchschauen. Wir können über die Vermessenheit Satans lachen, die hinter all diesen wissenschaftlichen Nachahmungen steckt. Satan und seine Anhänger werden niemals das erreichen, was Gott in Seinem ursprünglichen Design bewirkt hat.

Wir verurteilen keinen Menschen, weil wir selbst allein durch die Gnade Gottes erlöst worden sind. Und wir beten für jede Person in der wissenschaftlichen Gemeinschaft, in der theosophischen Gesellschaft und in der Illuminaten-Gruppierung und für jeden Menschen auf diesem Planeten, damit auch sie errettet werden. Gott will jede einzelne Seele erlösen. Wer sind wir, dass wir über unsere Mitmenschen urteilen? Doch wir können über den Mechanismus des Bösen, über Satan und seine Anhänger, über die gefallenen Engel und die dämonischen Wesen lachen. Hast Du gewusst, dass sie fliehen müssen, sobald Du ihnen gegenüber den Namen Jesus Christus aussprichst? Und sie müssen vor der Macht des Heiligen Geistes fliehen, Der in den Erlösten wohnt. Darauf bauen wir.

Weißt Du, was Satan abgrundtief hasst? Es gibt wahrlich viele Dinge, die er verachtet, aber eines hasst er am allermeisten: Den freien Willen des Menschen. Das ist deshalb so, weil sich ein Mensch sogar noch im letzten Moment seines Lebens bei seinem letzten Atemzug aus freien Stücken dafür entscheiden kann, sich reumütigen und aufrichtigen Herzens an Jesus Christus zu wenden und Ihn um Gnade anzuflehen und die Erlösung durch den Heiligen Geist anzunehmen. Deshalb versucht Satan ständig den freien Willen des Menschen anzugreifen.

Das Nächste, was Satan hasst, ist, ausgelacht zu werden. Und selbstverständlich hasst er die Tatsache, dass Gott spöttisch über ihn lacht. Wenn wir mit dem geistlichen Höhenblick aus 10 km über der Erde auf das Spielfeld von Satan schauen, müssen wir auch über die wahnwitzigen Aktivitäten Satans, die DNA in strukturelle Origami-Formen zu entfalten, herzlich lachen. (Siehe dazu das 3 1/2-minütige Video vom 18. März 2016) Man vergisst dabei völlig, dass es sich um lebendige DNA handelt.

Mit der Erwähnung des Namens von Jesus Christus hast Du Macht über Satan. So kannst Du über die Attacken Satans lachen. Er muss dann fliehen, was er natürlich hasst. Er weiß, dass der Heilige Geist in den Erlösten wohnt und dass Dieser ihnen die Gabe der Unterscheidung schenkt.

Diejenigen, welche während der 7-jährigen Trübsalzeit dazu bereit sind, das Malzeichen des Tieres anzunehmen, werden durch die satanische DNA-Modifikation das Bewusstsein darüber verlieren, dass sie verändert wurden. Es fehlt ihnen an Kognitiver_Dissonanz. Das ist bei Menschen der Fall, die sich weigern, die Wahrheit zu sehen oder die es ablehnen, ihre Sichtweise zu ändern. Sie sagen stets: „Ich will das nicht hören und nichts darüber wissen. Ich will einfach mein normales Leben weiterführen. Ich will Fußballspiele anschauen und dabei gemütlich mein Bier trinken.“

Den freien Willen des Menschen greift Satan derzeit massiv durch die Künstliche Intelligenz und durch die genetische Modifikation an. Das verändert die Denkweise der Menschen. Durch die Annahme vom Malzeichen des Tieres wird jeder Mensch untrennbar mit dem Bienenstock-System verbunden.

Dieses „Bienenstock-System“ ist mehr unter dem Begriff „Sentient World Simulation“ (SWS = Simulation einer empfindungsfähigen Welt) bekannt, welche von einem Quanten-Computer dirigiert wird, wobei die dazu gehörige Software von der Firma „Palantir Technologies Inc.“ stammt. Dazu gibt es ein von Experten geprüftes White Paper aus dem Jahr 2006 der Purdue University in West Lafayette, das ein Jahr später veröffentlicht wurde.

Dazu heißt es auf der Webseite:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit