Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

31Aug/19

Geistlicher Höhenblick – Eine Bestandsaufnahme zur derzeitigen Welt-Situation – Teil 18

5G und das Malzeichen des Tieres – Teil 10

Andere kritische Stimmen zur 5G-Technologie – Teil 1

Nun, nachdem uns der wiedergeborene Christ Anthony Patch das geistliche Höhenpanorama zur 5G-Technologie gezeigt hat, wollen wir nun aufzeigen, was säkulare Menschen und Experten zu diesem Thema zu sagen haben. Ich ordne deren Beiträge vom heutigen Stand (28.Mai 2019) im Folgenden dem Datum nach. Da die 5G-Technologie wahrscheinlich im Jahr 2020 oder früher offiziell eingeführt wird, werden diese kritischen Beiträge höchstwahrscheinlich bald gelöscht sein. Deswegen halte ich sie hier schriftlich fest.

Quelle:

30. November 2018

Medienwissenschaftler: Warum 5G hochgefährlich ist

von dem Medienwissenschaftler Harald Kautz-Vella

Aktuell wird viel über 5G diskutiert und so steht die Frage im Raum: Ist 5G ein Fluch oder Segen für die Leute? „ExtremNews“ bat zur Beantwortung der Frage den Dipl. Medienwissenschaftler Harald Kautz, der sich schon seit mehreren Jahren intensiv mit dieser Technologie beschäftigt, um ein Statement zu seinen bisherigen Recherchen. Weitere interessante Nachrichten und Informationen gibt es auch unter www.extremnews.com.

Die 5G-Technologie ist ja gerade immer mehr ein Thema in der Presse. Ich möchte ein wenig von Eurer Zeit beanspruchen, weil viele Dinge, die man dazu hört, irreführend sind, da sie auf Halbwahrheiten und auf Halbwissen basieren. Ich bin seit 2012 in diesem Bereich in der Forschung tätig.

Und mein Gefühl sagt mir, dass ich einfach einmal ein paar Fakten als Fundament legen sollte, damit man darüber Bescheid weiß, was das Überrollen mit 5G für den Einzelnen bedeutet. Man hört von Vorteilen und Nachteilen; aber es gibt auch viele Fragezeichen bei 5G.

Zunächst einmal zur Begriffsbestimmung. 5G hat nichts mit 5 Gigahertz zu tun, sondern 5G ist einfach nur die 5.Generation der Mobilfunk-Technik. Diese Entwicklung erfolgt in Schüben. Im Moment läuft alles auf 3G und 4G. Für 5G ist nun für 2020 und 2021 geplant, dass es flächendeckend da sein soll.

Im Volksmund wird die 5G-Technologie „Das Internet der Dinge“ genannt. Das bedeutet, dass nicht nur Computer, Mobiltelefone, Iphones, Smartphones vernetzt werden, sondern jedes elektrische Gerät. Da bestellt zum Beispiel der Kühlschrank die Milch automatisch, wenn sie alle ist. Es geht weiter über das autonome Autofahren. Millionen Geräte sollen da mit dieser 5G-Technik ausgestattet werden, wodurch sie in dieses Netzwerk eingebunden werden.

Im Grunde wird uns damit das Leben in vielen Bereichen zu unserem „Komfort“ aus der Hand genommen. Das ist die große Vision, die kommen soll. Das, was darüber von den Leuten, die es anbieten, kommuniziert wird, ist, dass die Kommunikation auf der Basis von extrem hohen Frequenzen sehr schnell sein soll. In der Anfangsphase waren es noch 20-45 Gigahertz, jetzt soll im Bereich von 100 Gigahertz operiert werden. Das bedeutet, dass die Millimeter-Energiewellen mit hoher Geschwindigkeit übertragen werden können. Sie werden nicht mehr gefächert ausgestrahlt, sondern mittels modernster Antennentechnik punktgenau vom Sender zum Empfänger geschickt. Es wird demnach mehr getan, was die Quantität betrifft, aber weniger, was die Qualität anbelangt, zum Beispiel im Zusammenhang mit dem Elektrosmog.

Was nie und nirgendwo diskutiert wird, ist die Qualität der benutzten Felder. Das sind die Dinge, die ich hier darlegen möchte. Denn da gibt es Dinge, die aus meiner Sicht nicht vernachlässigt werden dürfen. Man kann die Qualität damit mit der von einer Glühbirne und einem Laser-Strahl vergleichen. Der Laser hat 0,05 Watt, die Glühbirne 150 Watt. Die Glühbirne verträgt mein Auge, der Laser macht mich blind. Von solch einer Qualität sprechen wir, wenn es darum geht, wie diese Sendetechnik funktioniert.

Die ersten Auswirkungen von schlechter Qualität haben wir ja schon in Holland gesehen. Dort haben sie gerade ein 5G-Testgelände in Betrieb genommen. Da sind dann erst einmal 500 Vögel vom Himmel gefallen.

Quelle
13. November 2018

Massensterben: Mysteriöses Vogelsterben in Den Haag – Mobilfunk 5G gefährlicher als gedacht?

In Den Haag sind in den letzten Wochen mindestens 298 eigentlich gesunde Vögel aus bisher unerklärlichen Gründen verendet. Der Grund bleibt offen, jedoch wurden jedes Mal kurz zuvor Experimente mit der Mobilfunktechnik 5G durchgeführt.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Endzeit