Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Jun/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 19

Weiter geht es mit dem Buch von Dr. Gregory R. Reid „Trojan Church - The New Age Corruption Of The Evangelical Faith“ (Die trojanische Kirche - Wie das New Age den evangelikalen Glauben verdirbt)

Kapitel 11 – Das Problem mit Rick Warren – Teil 1

Andere haben ganze Bücher über Rick Warren und die Purpose Driven (Zweckorientierte)-Bewegung geschrieben. Ich habe nicht die Absicht, diese Bemühung nachzuahmen. Doch da nur sehr wenige Menschen etwas über die Fakten hinter Rick Warrens Purpose Driven-Movement wissen, habe ich es für wichtig empfunden, über seine Rolle bei der Globalisierung der „Zukünftigen Kirche“ zumindest ein kleines Kapitel zu schreiben.

Sein Werk „Leben mit Vision“ ist eines der am meisten verkauften Bücher aller Zeiten. Vor dem Jahr 2000 war der Name Rick Warren beinahe unbekannt. Danach fing er praktisch über Nacht tatsächlich nicht nur an – zumindest in den Medien – Billy Graham als „Amerikas Pastor“ zu ersetzen, sondern sein Gemeindewachstums-Modell wurde in zigtausenden Kirchen in Amerika und in anderen weltweit eingeführt.

Diese anderen Bücher, die vor diesem Mann warnen, sind sehr wichtig und sollten unbedingt gelesen werden, (wie zum Beispiel das von Rudolf Ebertshäuser), um tiefgründig zu erkennen, weshalb die Purpose Driven-Bewegung so gefährlich ist.

Da jedoch so viel der Täuschung von der kommenden globalen „Zukünftigen Kirche“ im Hinblick auf die Lehren und das Modell, wie Kirche zweckorientiert funktioniert, mit dem Gemeindewachstumsplan von Rick Warren und der Purpose Driven-Kirche übereinstimmt, muss ich meine Besorgnis darüber zu Papier bringen.

Ich möchte das Ganze in Form von Fragen und Antworten tun. Dabei handelt es sich um Fragen, die mir sehr oft bei öffentlichen Präsentationen gestellt wurden. Einige Personen waren dabei nicht sehr nett; da die Menschen, die sich in das überzeugende Purpose Driven-Kirchenprogramm eingekauft haben, dazu tendieren, sehr wütend zu werden und sich massiv zu verteidigen, wenn man dieses System hinterfragt.

FRAGE 1:
„Rick Warren ist ein gottesfürchtiger Mann, der die Menschen mit wunderbaren Lehren versorgt. Warum greifen Sie ihn an?“

ANTWORT:
Das tue ich gar nicht. Es steht für mich außer Frage, dass er ein fürsorglicher Mensch sowie ein netter und herzlicher Mann ist. Aber ich sage noch einmal: Herzlichkeit und Nettigkeit sind völlig irrelevant, wenn es um die göttliche Wahrheit geht.

Ich werde – und das sollte jeder Jünger und jede Jüngerin von Jesus Christus tun – jeden hinterfragen, der wissentlich oder unwissentlich – eine Gemeinde so weit herunterzieht, dass sie geistlichen Schaden nimmt.

FRAGE 2:
„'Leben mit Vision' ist ein wundervolles Buch. Es hilft Millionen Menschen!“

ANTWORT:
Ich bezweifle nicht, dass Teile von diesem Buch Menschen helfen. Die Frage ist nur, inwiefern, und wie sehen die langfristigen Resultate aus? Helfen sie dabei, dass Menschen

  • Ein gottergebenes, heiliges Leben führen
  • Sich von der sündigen Welt abschotten
  • Täglich ihre Sünden bereuen und sich davon reinigen lassen
  • Den ihnen von Jesus Christus erteilten Auftrag erfüllen, der darin besteht, den Mitmenschen das Evangelium zu verkünden
  • Das Kreuz und den Gekreuzigten hochhalten, Der alle Menschen zu Reue und Buße aufruft
  • Sich auf die Wiederkunft von Jesus Christus vorbereiten?

Eine biblische Beurteilung dieser speziellen Fragen könnte damit enden, dass man sie allesamt mit „Nein“ beantworten muss.

Trägt dieses Buch von Rick Warren wirklich dazu bei, dass die Menschen die Grundsätze des christlichen Glaubens verstehen? Oder verhilft es ihnen dazu, freundlicher und netter auf ihrem Glaubensweg zu sein? Vielleicht. Aber solche Themen spricht auch die New Agerin Marianne Williamson in ihrem Buch „Rückkehr zur Liebe“ an.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age