Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

9Jun/19

Wie die New Age-Theologie zum Glaubensabfall führt – Teil 16

Kapitel 10 – Den Himmel auf Erden – Teil 4

Interview von Paul McGuire mit Anthony Patch – Teil 2

Quelle

Apokalypse und die Endzeit 2016 – Teil 2

Paul McGuire:
Wir setzen nun unser Interview mit dem Buchautor, Wissenschaftler und Theologen Anthony Patch fort. Wir reden hier nicht über Theorie, sondern über den bei CERN existierenden Teilchenbeschleuniger und die Agenda, die sich dahinter verbirgt.

Wir befinden uns an der Schwelle eines Paradigma-Wechsels. Der ehemalige Direktor von CERN hatte ja öffentlich verkündet, dass man bereits ein Portal zu einer anderen Dimension geöffnet und die Kommunikation mit dem, was dahinter ist, aufgenommen hat. Dazu müssen es Wesen mit Persönlichkeit sein, ansonsten hätten sie nicht die Fähigkeit zu kommunizieren. Die Informationen, die dabei ausgetauscht werden, müssen so hochgradig bedeutsam sein, dass sie an andere Laboratorien und technische Institutionen auf der ganzen Welt weitergegeben werden.

In den Videos von CERN und der Eröffnungsfeier des St. Gotthard-Tunnels sieht man ganz klar, wie da Satan verehrt und angebetet wird. Als ich einen kurzen Blick auf das Video von der Eröffnungsfeier des St. Gotthard-Tunnels geworfen hatte, fiel mir die Kinnlade herunter, weil mir sofort klar war, dass ich da den Luziferianismus und das Satanische direkt vor Augen hatte.

Anthony Patch:
Ich hatte auch nicht erwartet, dass so etwas jemals öffentlich in den Medien gezeigt werden würde.

Paul McGuire:
Daran sehen wir, dass alles immer schneller und schneller eskaliert. Die Illuminaten-Symbole sind jetzt überall zu sehen, bei den Super-Bowls, den Mega-Musikveranstaltungen mit den Superstars, in Stadien, bei den Olympischen Spielen usw. Man konfrontiert uns jetzt immer mehr mit den okkulten Botschaften und den satanischen Symbolen.

Da wir das alles jetzt direkt vor unseren Augen haben, zeigt uns dies, dass es eine sehr mächtige luziferische Elite auf dieser Welt gibt, die sehr aktiv ist und die sich nicht mehr versteckt.

Anthony Patch:
Nein, das braucht sie auch nicht mehr, weil sie inzwischen auf ihrem Zeitplan an dem Punkt angelangt ist, an dem sie das Gefühl hat, unantastbar zu sein und sich nicht mehr zurückhalten zu müssen. In der Tat tritt sie deshalb so plakativ in Erscheinung, weil sie mehr Konvertiten für ihre Sache gewinnen und erreichen will, dass Christen sich von ihrem Glauben abwenden.

Paul McGuire:
In der Tat haben wir hier in Amerika einen enormen Anstieg von satanischen Kirchen, die inzwischen auch öffentlich für sich Werbung machen. Das wäre im Jahr 2010 noch ein Ding der Unmöglichkeit gewesen.

Anthony Patch:
Ja, das ist richtig.

Paul McGuire:
Sie haben darüber gesprochen, wie die Informationen von der anderen Seite jetzt zu den Wissenschaftlern und den vielen Einrichtungen gelangen. Sie haben mit vielen dieser Wissenschaftler gesprochen, und ich habe auch mit einigen von ihnen geredet. Und ich habe dabei den Eindruck gewonnen, dass sie keine Ahnung von dem haben, was Sie hier sagen. Mir kam es so vor, dass diese Wissenschaftler von alledem nur Teil-Informationen erhalten.

Wir sind uns sicher einig darüber, dass die luziferische Struktur pyramidenförmig organisiert ist mit Luzifer an der Spitze und dass er nur die Informationen nach unten weitergibt, die gewährleisten, dass die Zusammenarbeit mit ihm funktioniert. Das ist ähnlich wie bei einem wirtschaftlichen Unternehmen, bei dem es den Gründer und Direktor gibt, der als Einziger weiß, was in diesem Betrieb alles abläuft und was geplant ist.

Wir wissen aus den Dokumenten über die Gründung der UNO und der vielen anderen Organisationen, dass die Personen auf der höchsten Ebene allesamt Schüler von der Okkultistin Helena Petrovna Blavatsky waren, die öffentlich die Anbetung Satans gefördert hat.

Würden Sie sagen, dass es da eine menschliche Organisation oder eine Geheimgruppe gibt, die hinter CERN steht und dafür sorgt, dass die versteckte Agenda umgesetzt wird? Und wenn ja, wer ist sie? Ich weiß, dass die Leute bei CERN immer untergeordnete Organisationen nennen, die das Ganze leiten und finanzieren würden. Aber wer steht wirklich dahinter?

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: New Age