Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

25Jan/19

Satans Krieg gegen Gott und die Menschheit – Teil 32

Quelle:

Dämonische Besessenheit – Teil 4 – Dr. Adrian Rogers

Das ultimative Heilmittel gegen dämonische Besessenheit

Eine christliche Botschaft, in welcher vor dämonischer Besessenheit gewarnt wird, ist nur dann gut, wenn sie auch ein Heilmittel anbietet. Man kann einen Sieg über Satan und die Dämonen durch Jesus Christus erringen. Denn es heißt in:

1.Johannesbrief Kapitel 4, Vers 4

Ihr seid aus Gott, Kindlein, und habt sie (die falschen Propheten) überwunden, weil Der (Jesus Christus), Welcher in euch (wirksam) ist, stärker ist als der in der Welt (der Fürst dieser Welt, Satan).

Offenbarung Kapitel 12, Verse 7-11

7 Es erhob sich dann ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen; auch der Drache und seine Engel kämpften, 8 doch gewannen sie den Sieg nicht, und ihres Bleibens war nicht länger im Himmel. 9 So wurde denn der große Drache, die alte Schlange, die da ›Teufel‹ und ›Satan‹ heißt, der Verführer des ganzen Erdkreises, auf die Erde hinabgestürzt, und seine Engel wurden mit ihm hinabgestürzt. 10 Da hörte ich eine laute Stimme im Himmel rufen: »Jetzt ist das Heil, die Macht und die Königsherrschaft an unseren Gott gekommen und die Herrschergewalt an Seinen Gesalbten! Denn hinabgestürzt ist der Ankläger unserer Brüder, der sie vor unserem Gott verklagt hat bei Tag und bei Nacht. 11 Diese haben ihn um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen überwunden und haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tode.

Es gibt eine Überwinderkraft. Es spielt keine Rolle, wie stark unser Feind ist, denn Jesus Christus ist immer stärker.

Satan wird hier unter anderem als „Drache“ bezeichnet. Da denkt man automatisch an ein grausames, wildes und bösartiges Tier. Und Satan ist in der Tat eine solche Bestie. Er wird hier auch als „Schlange“ genannt, und eine Schlange ist listig und heimtückisch. Satan wird darüber hinaus als „Teufel“ bezeichnet, was „Verleumder“ bedeutet. Eine so genannte „Klatschbase“ verhält sich genauso wie der Teufel, besonders dann, wenn sie andere Menschen falsch beschuldigt. Die Bibel spricht von drei Fällen, in denen Satan das machte:

1.
Im Garten Eden hat Satan gegenüber Eva behauptet, dass Gott Sünde nicht bestrafen würde.

1.Mose Kapitel 3, Vers 4

Da erwiderte die Schlange dem Weibe: „Ihr werdet sicherlich nicht sterben.“

2.
Im Himmel behauptete der Teufel von dem Gottesmann Hiob:

Hiob Kapitel 1, Vers 11

„Aber strecke doch einmal Deine Hand aus und lege sie an alles, was er (Hiob) besitzt: Dann wird er sich schon offen von dir lossagen (Dir fluchen).“

3.
Auf dem Berg der Versuchung wollte der Teufel Jesus Christus davon überzeugen, dass er es sei, den der Gottessohn anbeten sollte.

Matthäus Kapitel 4, Verse 8-9

8 Nochmals nahm Ihn (Jesus Christus) der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg, zeigte Ihm alle Königreiche der Welt samt ihrer Herrlichkeit 9 und sagte zu Ihm: »Dies alles will ich Dir geben, wenn Du Dich niederwirfst und mich anbetest.«

Der Teufel will Gott bei den Menschen in Verruf bringen und die Menschen vor Gott. „Satan“ bedeutet „Feind“ oder „Widersacher“. Satan ist der Feind Gottes und Dein Feind. Vielleicht versucht er ja gerade, Dich irgendwie davon abzulenken, Dich auf diesen Artikel hier zu konzentrieren oder Dir einzureden, dass dies alles Unsinn sei, was hier geschrieben steht.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Gericht