Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

9Jan/19

Satans Krieg gegen Gott und die Menschheit – Teil 16

Quelle:

Die vier geistlichen Lügen Satans – Teil 1 – Dr. Adrian Rogers

Lass mich Dir zunächst sagen, dass Satan der größte Lügner der Welt ist. Jesus Christus hat Satans Reich den Schleier weggezogen, und Er sagte zu den Juden, die nicht glauben wollten, dass Er der Messias ist:

Johannes Kapitel 8, Vers 44

„Ihr stammt eben vom Teufel als eurem Vater und wollt nach den Gelüsten eures Vaters handeln. Der ist ein Menschenmörder von Anfang an gewesen und steht nicht in der Wahrheit, weil die Wahrheit nicht in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, dann redet er aus seinem eigensten Wesen heraus, denn er ist ein Lügner und der Vater von ihr (von der Lüge).

Hier finden wir Satans Motiv in einem einzigen Vers: Mord und Täuschung. Und Jesus Christus sagt weiter über Satan:

Johannes Kapitel 10, Vers 10

„Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und Unheil anzurichten; ICH aber bin gekommen, damit die Schafe Leben haben und Überfluss (reiche Fülle) haben.“

Satan will den Tod bringen:

  • Den körperlichen Tod
  • Den geistlichen Tod
  • Den ewigen Tod
  • Den Tod für das Leben
  • Den Tod für die Liebe
  • Den Tod für die Schönheit
  • Den Tod für die Freude
  • Den Tod für die Glückseligkeit

Satan ist ein heimtückischer Mörder, und seine Methode ist die Lüge. Er will täuschen, verderben und zerstören.

In 1.Mose Kapitel 3 wurde die erste Lüge auf der Erde ausgesprochen. In Wahrheit war es sogar eine Abfolge von 4 Lügen, die Satan Eva vor langer Zeit erzählte. Erinnern wir uns daran, dass Jesus Christus sagte, dass Satan der Vater der Lüge ist.

Wenn wir diese Lügen-Abfolge näher untersuchen, werden wir feststellen, dass diese Lügen sehr nach Wahrheit klingen. Denn die klügsten Lügen enthalten immer ein wenig Wahrheit. In jeder Lüge findet sich etwas Nachweisbares. Eine Uhr, die nicht mehr funktioniert, zeigt auch zwei Mal am Tag die richtige Zeit an.

Die klügsten Lügen klingen sehr nach Wahrheit. Satan ist aber nicht nur der Vater der Lüge, sondern er sagt Unwahrheiten über Gott. Wenn Du nicht die richtige Erkenntnis über Gott hast, dann hast Du immense Schwierigkeiten. Manche Lügen sind Satan gar nicht so wichtig. Doch es gibt bestimmte Bereiche, in denen er unbedingt will, dass Du das Falsche glaubst. Denn wenn Du das Falsche glaubst, führt das dazu, dass Du verkehrt handelst. Der Teufel hat es lieber, dass Du das Falsche glaubst, als dass Du falsch handelst, denn wenn er Dich dazu gebracht hat, das Verkehrte zu glauben, hat er keine Schwierigkeiten damit, Dich so weit zu bringen, dass Du das Falsche tust. Denn der Gedanke ist der Vater der Tat, das heißt, dass ein Gedanke solange heranreift, bis er zu der entsprechenden Aktion führt. Wenn Du eine Tat säst, wirst Du eine Gewohnheit ernten. Und eine Gewohnheit formt Deinen Charakter. Und Dein Wesen legt Deine Bestimmung fest. Alles beginnt in Deiner Gedankenwelt. Deshalb braucht Dir Satan nur eine Lüge darin einzugeben. Sie wirkt, wenn Du sie aufnimmst, intensiver als Rauschgift.

Satan ist der beste und klügste Lügner, den es überhaupt gibt. Und er lügt über die wichtigste Wahrheit, die es gibt: GOTT. Und diese Lüge richtet, wenn sie akzeptiert wird, den allergrößten Schaden an.

Aber weshalb lügt Satan über Gott? A.W. Tozer sagte folgende Worte, die ich sehr weise finde: „Keine Religion kann höher aufsteigen als ihr Konzept über Gott.“

Und so sehen wir, wie Satan in 1.Mose Kapitel 3 in die Menschheitsgeschichte eintritt. Aber das ist nicht nur eine alte Geschichte darüber, was er getan hat, sondern sie sagt auch aus, was er immer noch tut.

Du wirst feststellen, dass Satan der erste Evangelist war, der allerdings sein eigenes Evangelium hatte. Er kam damit zu Eva und erzählte ihr, wie sie wie Gott sein könnte. Und Eva war die erste Konvertierte. Um sie dazu zu bringen, ihm Glauben zu schenken, musste er sich „geistliche Lügen“ ausdenken.

Der inzwischen verstorbene amerikanische Evangelist Bill Bright hatte ein kleines Evangelium-Traktat verfasst, welches noch immer eine große Hilfe für alle Seelengewinner ist. Es trägt den Titel „Die vier geistlichen Gesetze“. In dem Traktat stellt Bright die christliche Botschaft der Erlösung anhand von vier geistlichen Gesetzen dar, die nach seinem Verständnis die Beziehung des Menschen zu Gott ähnlich regeln wie die Naturgesetze das Universums. Die vier Gesetze lauten:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Gericht