Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

6Aug/18

Praktische Heiligung – Teil 45

Übersetzung des Buches von C.J. Ryle „Holiness“

Die Liebe zu Jesus Christus – Teil 1

Johannes Kapitel 21, Vers 16

Darauf fragte ihn Jesus zum zweiten Mal: »Simon, Sohn des Johannes, LIEBST DU MICH?« Er antwortete Ihm: »Ja, HERR, du weißt, dass ich Dich lieb habe.« Da sagte Jesus zu ihm: »Hüte Meine Schafe!«

Diese Frage stellte Jesus Christus dem Apostel Petrus. Und eine wichtigere Frage könnte es überhaupt nicht geben. Etwa 2 000 Jahre sind inzwischen vergangen, seitdem diese Worte gesprochen wurden. Aber heute ist diese Frage genauso bedeutsam wie damals.

Die Fähigkeit zu lieben ist eines der Gefühle, welche Gott in die Natur des Menschen eingepflanzt hat. Unglücklicherweise investieren Menschen nur allzu oft ihre Liebe in wertlose Objekte. Ich möchte erreichen, dass die Menschen ihre Herzen Dem übergeben, Der es allein Wert ist, dass wir Ihm Liebe entgegenbringen: Jesus Christus. Diese göttliche Person, Die uns liebt, hat Sich Selbst für uns dahingegeben. Und deshalb ist es so wichtig, dass wir Jesus Christus unsere aufrichtige Liebe entgegenbringen.

Aber in welcher Weise sollen wir Ihm unsere Liebe erweisen? Dieses Thema ist deshalb so wichtig, weil die Errettung und Erlösung jedes wahren Gläubigen damit verbunden ist. Dein ewiges Leben im Himmel oder Dein ewiges Getrenntsein von Gott in der Hölle, hängt von Deinem Vermögen ab, diese einfache Frage zu beantworten, die Jesus Christus Dir heute stellt: „Liebst du Mich?“

Dazu möchte ich zwei Punkte erklären:

1.
Zuerst möchte ich aufzeigen, wie die echten Gefühle eines wahren Christen für Seinen HERRN aussehen, Den er liebt. Ein echter Christ ist nicht bloß eine Person, die sich hat taufen lassen, nur der Form halber sonntags in eine Kirche oder Gemeinde geht, aber die restliche Woche so lebt, als würde es Gott überhaupt nicht geben. Religiöse Formalitäten und Lippenbekenntnisse sind nicht das, was man unter dem wahren Christentum versteht. In der Heiligen Schrift heißt es ausdrücklich:

Römerbrief Kapitel 9, Vers 6

Ich will damit aber nicht gesagt haben, dass Gottes Verheißungswort hinfällig geworden (unerfüllt geblieben) sei; denn nicht alle, die aus Israel stammen, sind Israel.

Die praktische Lektion dieser Worte liegt klar auf der Hand. Es sind auch nicht alles echte Christen, die Mitglieder einer sichtbaren Kirche sind. Für den wahren Christen ist sein Glaube eine Herzensangelegenheit und der Sinn seines Lebens. Er spürt Liebe für seinen HERRN in seinem Herzen, und andere Menschen können sie in dessen Lebensführung und -stil erkennen. Er hat seine Sündhaftigkeit, Schuld und Verderbtheit erkannt und bekennt Jesus Christus reumütig jede seiner Verfehlungen. Er sieht in Jesus Christus den göttlichen Erlöser, Den seine Seele braucht. Und er hat Ihm voll und ganz sein Herz übergeben. Er hat den alten Menschen mit seinen verdorbenen und fleischlich gesinnten Gewohnheiten abgelegt und den neuen Menschen angezogen. Seitdem lebt er ein neues, heiliges Leben, kämpft kontinuierlich gegen die gottlose Welt, gegen das Fleisch und gegen Satan. Jesus Christus ist der Eckstein seines Glaubens.

Wenn Du einen echten Gläubigen fragst, wem er im Hinblick auf die Vergebung seiner vielen Sünden vertraut, wird er mit Dir über den Tod von Jesus Christus sprechen.

Wenn Du ihn fragst, auf welche Gerechtigkeit er hofft, so dass er unschuldig am Gerichtstag vor dem Thron Gottes stehen kann, wird er Dir von der Gerechtigkeit von Jesus Christus erzählen.

Wenn Du ihn fragst, welche Vorgaben sein Leben bestimmen, wird er Dir sagen, dass er sich Jesus Christus als Vorbild nimmt.

Aber darüber hinaus gibt es noch eine Sache bei einem wahren Christen, die das Kostbarste für ihn ist: Seine Liebe zu Jesus Christus. Sie macht das Wesen eines echten Christen aus und zeigt sich in Form von:

  • Erkenntnis
  • Glauben
  • Hoffnung
  • Ehrfurcht
  • Gehorsam

Ohne die Liebe zu seinem göttlichen Meister wäre dieses Bild aber unvollkommen. Das bedeutet, dass er nicht nur Wissen, Vertrauen und Gehorsam besitzt, sondern vor allen Dinge aufrichtige Liebe für Jesus Christus empfindet.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Heiligung