Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

4Jan/18

Den dreieinigen Gott erkennen, Ihn lieben und Ihm dienen – Teil 49

Der Heilige Geist – Teil 16

Übersetzung des Buches „Spirit Style – Jesus invites us to the Holy Spirit“ (Der Stil des Geistes – Jesus Christus lädt uns zum Heiligen Geist ein) von Gayle D. Erwin

Die Klientel

Der Reichtum des Heiligen Geistes bei der Salbung von Jesus Christus zeigte sich in der Klientel des Messias, die bestand aus:

  • Den Armen
  • Menschen mit gebrochenen Herzen
  • Gebundenen
  • Gefangenen
  • Menschen, die in Ungnade gefallen waren
  • Trauernden
  • Depressiven

Das ist nicht die Art, die man normalerweise in den Kirchengemeinden haben will. Da zieht man eher die Reichen vor, die Gutsituierten, die Gefestigten. Jesus Christus sah das offensichtlich anders.

Wie wir gesehen haben, begann Er Seine Mission bei den Armen. Sie machten damals in etwa 90 % der jüdischen Bevölkerung aus. Dementsprechend hörten sie Jesus Christus gerne zu. Gott ist immer auf der Seite der Unterdrückten.

Wir müssen verstehen, dass das Leben zu der Zeit von Jesus Christus für die Menschen sehr hart war. Damals regierten Tragödien, Enttäuschungen und Bosheit die Welt. Jedes Dorf war da eine Ansammlung von Menschen, die an irgendwelchen Mangelerscheinungen litten. Es existierten keine Wohlfahrtsinstitute, um den Schwachen, Witwen und Waisen zu helfen. Ist jetzt klar, weshalb Jesus Christus systematisch (und buchstäblich) von Bauernkaff zu Bauernkaff ging, um ihnen die gute Nachricht zu bringen und all die Kranken zu heilen? ER musste es tun. Der Heilige Geist floss im Übermaß.

Eine Wut und ein Start

Meine 50-jährige Dienstzeit als Pastor hat mich gelehrt, dass auf jeder Kirchenbank ein Mensch mit einem gebrochenen Herzen sitzt. Die Salbung bietet eine heilende Bandage an und sorgt nicht für weitere Verletzungen. Immer wenn ich jemanden sehe, der von sich behauptet, gesalbt zu sein und dann immer noch weiter die gebrochenen Herzen verletzt oder die geistlich Schwachen zu Krüppeln macht oder die Armen finanziell ausbeutet, steigt eine solche Wut in mir hoch, dass ich mich sofort an den HERRN wenden muss, um damit umgehen zu können. Wenn wir behaupten, die Salbung des Heiligen Geistes zu haben, dann ist laute Aggressivität nicht das Erkennungszeichen. Nur das gütige, liebevolle, heilende Wesen von Jesus Christus sollte sich dann bei uns zeigen.

Die Salbung des Heiligen Geistes scheint wie ein Raketen-Start zu sein. Meine Arbeit veranlasst mich dazu, mich mit tausenden Menschen zu treffen. Mir gefällt das. Wenn ich Menschen begegne, ihre geistliche Entwicklung wahrnehme und sie später wiedertreffe, kann ich feststellen, dass sie dann noch stabiler und weiser sind als zu dem Zeitpunkt, als ich ihnen zum ersten Mal begegnet bin.

Wie kann das sein?

  • Durch Weiterbildung? Nein.
  • Aufgrund des Alters? Nein.
  • Durch die Salbung? Ja!

Da wachsen Bäume heran, gepflanzt von Gott!

Doch die Salbung ist nur eine der Abschussrampen. Im nächsten Kapitel werden wir sehen, dass die Verheißung auch heute für uns gilt.

KAPITEL 6

Die Verheißung

Verheißungen sind, wie die Garantien von heute, nur so vertrauenswürdig wie die Person oder die Institution, die sie macht. Die Garantieren in unserer Zeit entmutigen mich. Ich habe einmal ein Gerät gekauft, das lebenslange Garantie hatte. Es ging kaputt. Daraufhin brachte ich es in den Laden zurück, und dort sagte man mir: „Tja, das war nun einmal seine Lebenszeit.“

Die Verheißungen in der Bibel sind nicht trügerisch. Die gesammelten Erfahrungen von Millionen Menschen bestätigen die Wahrheit von Gottes Treue.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Glaube