Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

2Jan/18

Den dreieinigen Gott erkennen, Ihn lieben und Ihm dienen – Teil 47

Der Heilige Geist – Teil 14

Übersetzung des Buches „Spirit Style – Jesus invites us to the Holy Spirit“ (Der Stil des Geistes – Jesus Christus lädt uns zum Heiligen Geist ein) von Gayle D. Erwin

7. Trost für alle Klagenden und
8. Versorgung für alle Notleidenden

Diese zwei Vorteile für die Gläubigen sind im Dienst für den HERRN so eng miteinander verbunden, dass es angemessen ist, sie zusammen zu studieren. Wieder einmal sehen wir hier, dass Gott Sich um unsere Verluste kümmert. Jesus Christus war mit Kummer vertraut und kämpfte auf Schritt und Tritt dagegen an, er brach Begräbnisstätten auf und tröstete die Jünger.

Jesus Christus will, dass wir uns geistlich gewinnbringend beschäftigen, ohne über Verluste nachzudenken. Trauer ist eine Reaktion auf einen Verlust. Jesus Christus wollte auch nicht, dass Sein Reich Verlust erleidet. Weil Er einen hohen Preis für uns bezahlt hat, werden wir davor gewarnt, den Heiligen Geist zu betrüben.

Epheserbrief Kapitel 4, Vers 30

Und betrübt nicht den Heiligen Geist Gottes, mit Dem ihr auf den Tag der Erlösung versiegelt seid.

Gott, Der weiß, dass es das Wort „Verlust“ eines Tages nicht mehr geben wird, gibt uns eine Anzahlung von Seinen Absichten, indem Er uns Trost spendet, wenn wir trauern. Als Jesus Christus Seine großartige Bergpredigt hielt, scheute Er Sich nicht zu sagen, dass diejenigen selig werden, die bekümmert sind.

Matthäus Kapitel 5, Vers 4

„Selig sind die Bekümmerten, denn sie werden getröstet werden!“

Doch größer als der Kummer über einen Verlust eines geliebten Menschen ist der, wenn wir sehen, dass wenn jemand von seinen Sünden nicht loskommt.

Gott scheint angeordnet zu haben, dass nichts in unserem Leben zu Schrott wird. Was auch immer für Schwierigkeiten wir haben, Er nutzt sie zu Seinem Ruhm. Wo auch immer Trübsal herrscht, schickt Er uns dorthin, um Menschen zu trösten.

2.Korintherbrief Kapitel 1, Verse 3-4

3 Gepriesen sei der Gott und Vater unseres HERRN Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und der Gott allen Trostes, 4 Der uns in all unserer Trübsal tröstet, damit wir dann (unserseits) alle, die sich in irgendeiner Trübsal befinden, mit dem Trost zu erquicken vermögen, mit dem wir selbst von Gott getröstet werden.

Gott spendet Trost. Ist es da ein Wunder, dass Jesus Christus den Heiligen Geist als einen „anderen Tröster“ beschreibt? Und die Salbung macht uns darüber hinaus selbst zu Tröstern.

9. Schönheitskrone statt Asche
10. Freudenöl statt Trauer

Wenn der Mensch sich selbst überlassen bleibt, wird sein Leben auf Asche reduziert. Damit ist gemeint, dass wir eine Spur hinterlassen von:

  • Ausgebrannten Beziehungen
  • Zeitvergeudung
  • Beschämende Aktionen

Wir können uns einfach nicht selbst kontrollieren. Dazu brauchen wir uns nur in irgendeiner Stadt die Ansammlung von Drogen, Banden und Gewalt anzuschauen. Was ist das Beste, was wir produzieren können? Asche. Überprüfe dies zusammen mit einem Archäologen. Grabe in den Ruinen. Dann wird Dir bewusst, dass die Zeit die menschlichen Zivilisationen zu Trümmerhaufen gemacht hat – zu Asche.

Wie kann Schönheit aus Asche entstehen? Der Heilige Geist bringt erstaunliche Dinge daraus hervor! Geh einmal zu den Versammlungen, die meine Verwahrlosten besuchen. Jeder von ihnen ist eine Trophäe, ein lebendiges Buch, in welchem das wiederherstellende Wirken von Jesus Christus verzeichnet ist. Wenn Du noch keinen ehemals verwahrlosten Gläubigen kennen gelernt hast, dann bist Du der Verlierer. Gott kann buchstäblich alles aus Asche machen.

Gottes Heilmittel wirken auch nach einer Basis-Kur nachhaltig weiter. Dass die Menschen lediglich überleben, ist nicht Sein eigentliches Ziel. ER hat Sich dafür entschieden, dass wir in unserem Geist aufblühen sollen. Genauso wenig wie Er ein abgeknicktes Rohr zerbricht, so nimmt Er uns in unserem erniedrigten Zustand und beginnt liebevoll mit Seinem Wiederherstellungsprozess an uns. Danach erfüllt Er uns mit Lebenszweck und Seiner eigenen Persönlichkeit. Was für ein unfassbarer Tausch!

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Glaube