Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

8Nov/17

Unterwegs in die Ewigkeit – Teil 66

Übersetzung des Buches „50 Days of Heaven – Reflections That Brings Eternity to Light“ (50 Tage des Himmels – Überlegungen, welche die Ewigkeit ans Licht bringt“ von Randy Alcorn

Der Glaubens- und Gebetsweg in den Himmel – Teil 44

Nie wieder Langeweile

Psalmen Kapitel 16, Vers 11

DU wirst mir den Weg des Lebens zeigen; vor Deinem Angesicht sind Freuden in Fülle, liebliches Wesen zu Deiner Rechten ewiglich!

„Das Böse, das man sich vorstellt, ist romantisch und abwechslungsreich, während das reale Böse bedrückend, monoton, fade und langweilig ist. Das vorgestellte Gute ist langweilig; aber das reale Gute ist stets neu, herrlich und berauschend.“ (Simone Weil)

Der Science-Fiction-Autor Isaac Asimov sagte: „Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod. Von daher muss ich mein ganzes Leben nicht damit zubringen, die Hölle oder den Himmel zu fürchten. Wie auch immer die Qualen der Hölle sein mögen; ich denke, dass die Langeweile des Himmels sogar noch schlimmer ist.“

Leider existiert – sogar unter Christen – der vorherrschende Mythos, dass der Himmel langweilig sei. Manchmal kann man sich da nicht mehr vorstellen als auf einer Harfe herumzuklimpern und goldene Straßen zu polieren. Sie sind der Strategie Satans erlegen, Gott zu lästern, Seinen Namen und Seine Wohnstätte zu beleidigen.

Offenbarung Kapitel 13, Vers 6

Und es (das Tier aus dem Meer, der Antichrist) tat sein Maul auf zur Lästerung gegen Gott, um Seinen Namen zu lästern und Sein Zelt und die, welche im Himmel wohnen.

Einige sagen manchmal: „Ich würde lieber eine schöne Zeit in der Hölle haben als mich im Himmel zu Tode zu langweilen.“ Viele stellen sich die Hölle als einen Ort vor, wo alle Spaß mit Freunden haben. Das wird auf der Neuen Erde der Fall sein, aber niemals in der Hölle.

Die Hölle ist ein Ort der Pein und der Isolation. Da gibt es keine Freundschaften und erst recht keine guten Zeiten. Die Hölle wird tödlich langweilig sein. Alles Gute kommt von Gott:

  • Freude
  • Erquickung
  • Faszination
  • Alles Interessante

Ohne Gott gibt es nichts Spannendes zu tun. David schrieb in:

Psalmen Kapitel 16, Vers 11

DU wirst mir den Weg des Lebens zeigen; vor Deinem Angesicht sind Freuden in Fülle, liebliches Wesen zu Deiner Rechten ewiglich!

Im Gegensatz dazu wird es außerhalb von Gottes Gegenwart keinerlei Freuden geben.

Der Glaube, dass der Himmel langweilig wäre, verrät eine Lästerung, die besagt, dass Gott Selbst langweilig sei. Es gibt keinen größeren Unsinn!

Denn in Wahrheit ist es so, dass unser Wunsch nach Spaß und die Erfahrung von Freude direkt aus Gottes Hand kommen. Gott hat es so geplant und uns unsere Geschmacksnerven gegeben, das Adrenalin und die Nervenenden, welche die Wonne in unser Gehirn transportieren. Und in gleicher Weise hat derselbe Gott, Den man fälschlicherweise beschuldigt, langweilig zu sein, unser Vorstellungsvermögen und unsere Fähigkeit, Freude zu empfinden, gemacht! Kannst Du Dir denken, dass wir selbst die Idee der Freude hatten?

„Wäre es nicht langweilig, die ganze Zeit nur gut zu sein?“ Beachte die hier zugrunde liegende Anmaßung: Sünde ist aufregend; Gerechtigkeit ist langweilig. Wer so denkt, ist auf die Lüge des Teufels hereingefallen. Seine grundlegendste Strategie – dieselbe, die er auch bei Adam und Eva angewandt hat – besteht darin, den Menschen glauben machen zu wollen, dass Sünde Erfüllung bringen würde. Doch das Gegenteil ist wahr. Die Sünde:

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung