Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

6Okt/13

Unsere irdische Vorbereitung auf die Königspriesterschaft nach der Apokalypse – Teil 8

Die neue Zeugnismission der Gemeinde von Jesus Christus

Die Öffnung des Tempels im Himmel, bei dem es sich NICHT um ein materielles Gebäude handelt, sondern um die Heiligen, also die entrückte Gemeinde von Jesus Christus mit Ihm als ihrem Haupt, zeigt auf, dass die Heiligen eine neue Zeugnismission beginnt. Worin diese besteht, wird im Buch der Offenbarung in Bildern veranschaulicht. Diese Mission hängt mit der Endgeschichte Israels zusammen, von daher kann der Dienst der Gemeinde nur ein königlicher und priesterlicher sein, auch in seiner richterlichen Funktion.

Offenbarung Kapitel 1, Verse 4-6

4Johannes an die sieben Gemeinden, die in Asia sind: Gnade sei mit euch und Friede von Dem, Der ist und Der war und Der kommt, und von den sieben Geistern, die vor Seinem Thron sind, 5und von Jesus Christus, dem treuen Zeugen, dem Erstgeborenen aus den Toten und dem Fürsten über die Könige der Erde. Ihm, Der uns geliebt hat und uns von unseren Sünden gewaschen hat durch Sein Blut, 6und uns zu Königen und Priestern gemacht hat für Seinen Gott und Vater — Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.

Offenbarung Kapitel 5, Verse 9-10

9Und sie sangen ein neues Lied, indem sie sprachen: „Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast UNS für Gott erkauft mit deinem Blut aus allen Stämmen und Sprachen und Völkern und Nationen, 10und hast uns zu Königen und Priestern gemacht für unseren Gott, und wir werden herrschen auf Erden.“

Offenbarung Kapitel 20, Vers 6

Glückselig und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung! Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit Ihm regieren 1 000 Jahre.

Bei der Öffnung dieses Tempels wird folgendes Zeugnis wirksam:

Offenbarung Kapitel 11, Vers 19

Und der Tempel Gottes im Himmel wurde geöffnet, und die Lade Seines Bundes wurde sichtbar in Seinem Tempel. Und es geschahen Blitze und Stimmen und Donner und ein Erdbeben und ein großer Hagel.

Das ist etwas ganz Neues, denn das Allerheiligste mitsamt der Bundeslade war im Tempel in Jerusalem vor den Augen des Volkes verborgen. Nun wird die Gemeinde von Jesus Christus (im weiteren Verlauf „die Heiligen“ genannt) Israel über die wahre Bedeutung der Bundeslade aufklären. Denn Gott hält sich NOCH IMMER an den Alten Bund, den Er mit Seinem Volk geschlossen hatte, und dieser wird nun, trotz des Versagens Israels, bis zum Ziel durchgeführt. Die Bundestreue Gottes, die im Einklang mit Seiner Gerechtigkeit steht, macht den Weg des Gerichts Israels erforderlich, damit sein Heil überhaupt zustande kommt. Und dieses Gericht wird durch die Heiligen vermittelt, woraufhin die Gerichtsengel, einer nach dem anderen, aus dem himmlischen Gottestempel hervorkommen.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung