Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

27Okt/11

Entrückung liegt in der Luft

Quelle

Wichtige Botschaft an alle, die fürchten, nicht für wert befunden zu werden, bei der Entrückung dabei zu sein

von Jasper Dale

Wir sind der Wiederkunft des HERRN sehr nahe. Wenn Du Jesus Christus bereits angenommen hast, denk daran, dass Satan Dich hasst und Dir die letzten Tage Deines Erdendaseins verderben möchte.

Er wartet mit einer schrecklichen Lüge auf, indem er Dir einflüstert, dass Du nicht sicher sein kannst, ob Du „makellos“ genug bist, um für würdig erachtet zu werden, dem HERRN in der Luft zu begegnen.

Ich möchte Euch nun etwas erzählen: Ich habe beinahe eine Freundin verloren, weil einige „Christen“, die es gut meinten, ihr genau das vor einigen Jahren gesagt haben. Das ging so weit, dass sich meine Freundin umbringen wollte. Sie sagten ihr, dass sie ständig dafür sorgen müsse, Öl in ihrer Lampe zu haben, und wenn sie es unterlassen würde, jeden Abend JEDE Sünde vor Gott zu bekennen, dann wäre sie vor dem HERRN nicht makellos und vollkommen. Und sie sagten zu ihr, dass Jesus sie dann zurücklassen würde und sie wäre sieben Jahre lang den überall herumkriechenden Dämonen ausgesetzt, da ja Satan dann die Welt beherrschen würde.

Sobald Du das nächste Mal das Gefühl hast, dass sich Dein Herz mit „Furcht“ oder „Sorge“ erfüllt und Du Einflüsterungen hörst, Du seist nicht gut genug, dann möchte ich Dich bitten, an den Tag zu denken, an dem unser HERR Jesus Christus starb.

Jesus hatte Seinen Jünger gesagt, dass Er sie verlassen müsse, um eine Stätte für sie zu bereiten und dass Er eines Tages wiederkommen werde. Nun wusste Jesus von Anfang an, dass Judas Iskariot „ein Teufel“ war und nie richtig an Ihn geglaubt hatte. Aber was war mit den anderen 11 Jüngern? Jesus hatte sie bei ihrem Namen gerufen.

Petrus liebte Jesus von ganzem Herzen. Er hatte einen so starken Glauben, dass er der einzige Jünger war, der den Mut aufbrachte, um Jesus über dem Wasser entgegen zu gehen. Das war der Mann, von dem Jesus gesagt hatte, dass Er auf ihm Seine Gemeinde aufbauen wollte.

Und dennoch wissen wir alle, was danach geschah. Petrus VERLEUGNETE Jesus! Und das nicht nur einmal, sondern DREI MAL: „Ich kenne Ihn nicht!“ Und als er Jesus dann anschließend in die Augen sah und sich daran erinnerte, dass Er genau das vorausgesagt hatte, was tat Petrus da? Er ging davon und weinte bitterlich.

Alle 11 Jünger hatten gehört, dass Jesus gesagt hatte, dass Er nach 3 Tagen wieder auferstehen würde. Aber wo waren sie, als die Frauen sich trotz der römischen Wachen zum Grab Jesu begeben wollten? Sie versteckten sich wie eine Horde Ratten!

Und selbst NACHDEM Jesus Petrus und Johannes erschienen war und alle darüber glücklich waren, stellte sich Thomas quer und zweifelte daran, dass dies der Wahrheit entsprach.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung