Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Mrz/19

Die herrliche Zukunft der Kinder Gottes – Teil 17

Quelle

Wie wird es im Himmel sein? - 35 Fragen über die Ewigkeit – Teil 1

Hier möchte ich das Unmögliche versuchen, die 35 der am häufigsten gestellten Fragen über den Himmel zu beantworten. Es wird wohl mehr als einen Artikel brauchen und offensichtlich mehr als eine einzige Lebenszeit und mehr als reine menschliche Weisheit, um jede dieser Fragen angemessen zu beantworten. Doch „Narren eilen dort herein, wo Engel Angst haben, einzutreten“.

Aber jetzt ernsthaft, manchmal kann eine Kostprobe Dich auf den Geschmack auf etwas bringen, dass Du später einmal in Ruhe genießen willst. Und vielleicht regen Dich diese Antworten zumindest dazu an, intensiver über dieses Thema nachzudenken.

1. Wie können wir überhaupt etwas über den Himmel wissen?

Wenn wir keine „Insider-Informationen“ hätten, könnten wir lediglich spekulieren. Glücklicherweise haben wir einige zuverlässige Daten, auf denen wir aufbauen können: Göttliche Offenbarungen. Ich denke, Gott will, dass wir unseren Verstand und unsere Vorstellungskraft gebrauchen (Warum sollten wir auch die uns von Gott gegebenen Fähigkeiten dabei außer Acht lassen?), um den verlockenden Schatz der Hinweise der Bibel zu erforschen. Wenn wir uns nicht dafür interessieren würden, wären wir nicht besser wie der unnütze Knecht, der das Talent seines Herrn vergraben hatte.

Da wir diese Daten haben, befinden wir uns in einer Position, in welcher wir uns erheblich von den Ungläubigen unterscheiden (oder vielmehr liegt der Unterschied darin, dass wir an diese Daten GLAUBEN. Die ganze menschliche Rasse hat sie, weil sie öffentlich zugänglich sind.). Wir sind Sehende im Vergleich zu den Blinden, die nur über die sichtbaren Dinge spekulieren können. Doch wir vermögen mehr zu tun als lediglich über unsichtbare Dinge zu spekulieren.

Vielleicht bist Du schon gefragt worden: „Was kann man überhaupt über den Himmel wissen? Bist Du jemals dort gewesen?“ Dieser Herausforderung können wir mit folgenden Worten begegnen: „Nein, ich selbst war noch nicht dort. Aber ich habe einen sehr guten Freund, bei dem dies der Fall ist. ER ist hier auf die Erde gekommen, um uns davon zu erzählen und ihn uns zu beschreiben. Es ist Jesus Christus, Der von Sich gesagt hat:

Johannes Kapitel 14, Vers 6

Jesus antwortete ihm (Seinem Jünger Thomas): „ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch Mich.“

2. Warum werden wir uns im Himmel nicht langweilen?

Ich vermute mal, dass diese Frage die meisten von uns im Unterbewusstsein mehr beschäftigt als wir zugeben. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich als Kind eine Glaubenskrise hatte. Dabei dachte ich, dass ich eigentlich nicht in den Himmel wollte, weil die allgemeinen Bilder dazu auf mich sehr langweilig wirkten.

Siegmund Freud, der gelegentlich auch einmal mit einem Bröckchen an Wahrheit unter den Bergen von Unsinn aufwarten konnte, sagte einmal, dass jeder Mensch zwei Dinge braucht: Liebe und Arbeit. In Wahrheit gehört beides zusammen. Denn Liebe ist ein Dienst, und Dienst ist Liebe. Liebe ist deshalb ein Dienst, weil es etwas ist, das Du tun kannst und nicht etwas, was Du gerade fühlst oder in was Du Dich aus Geltungssucht im Übereifer hineinstürzt. Dienst muss Liebe sein; denn wenn dem nicht so wäre, wäre er nervenaufreibend und entsetzlich langweilig.

Was für Liebesdienste werden wir demnach im Himmel leisten? Wir werden die Werke vollenden, die wir hier auf der Erde begonnen haben. Es gibt übrigens vier Dinge, die auf der Erde niemals langweilig werden:

  1. Gott zu erkennen
  2. Gott zu lieben
  3. Unsere Nächsten zu lieben wie uns selbst
  4. Neue Menschen kennen zu lernen

Da Menschen Subjekte und keine Objekte sind, sind sie unerschöpflich, wie magische Kühe, die immer frische Milch geben.

Die beiden großen Gebote Gottes sind die Tätigkeitsbeschreibung für unser Leben in dieser Welt und in der nächsten.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung