Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

2Mrz/19

Die herrliche Zukunft der Kinder Gottes – Teil 18

Quelle

Wie wird es im Himmel sein? - 35 Fragen über die Ewigkeit – Teil 2

15. Welche Art von Körper werden wir im Himmel haben?

Gnostiker aller Art (Platoniker, Buddhisten, Hindus, Spiritualisten, Manichäer) behaupten, dass wir dann Geister sein würden, Engel, weil sie die Lehre von der Schöpfung nicht glauben oder nicht glauben wollen. Die Heiden und Muslime sagen, dass wir dann irdische Körper und dass die Männer Harems oder Jagdreviere haben würden.

Die Christen dagegen sagen, dass wir dann verwandelte Körper haben werden, die real und physikalisch sind, so wie es bei Jesus Christus seit Seiner Auferstehung der Fall ist. SEIN Leib konnte berührt werden, und Jesus Christus hat essen können. Darüber hinaus konnte Er in Seinem Leib kommen und gehen, wohin Er wollte. Weder Wände noch Entfernungen stellten für Ihn da Hindernisse dar. Es war irgendwie noch derselbe Körper, den Er hatte, bevor Er starb. Und Seine Freunde haben Jesus Christus nachweislich wiedererkannt. Dennoch war Sein Leib irgendwie anders; denn Seine Jünger erkannten Jesus Christus auf den ersten Blick nicht wieder.

Ich denke, dass unser Auferstehungsleib irgendwie in Verbindung mit dem Körper steht, den wir jetzt haben, so wie unserer jetziger Körper mit dem Leib im Zusammenhang steht, den wir hatten, als wir uns noch im Leib unserer Mutter befanden. Wenn ein Fötus dazu in der Lage wäre, ein Bild von sich im Alter von 20 Jahren zu sehen, würde er sich zunächst auch nicht erkennen, weil der Körper dann so unvorhersehbar und radikal gereift ist.

16. Und was ist mit Verletzungen und Missbildungen?

Werden sie alle beim Auferstehungsleib verschwunden sein? Ich denke nicht, denn Jesus Christus hatte ja auch noch Seine Wundmale. Aber es waren da Ruhmeszeichen und keine Male des Leidens und der Schwermut mehr. Ich denke, dass alles, was ein Gläubiger von seinem Körper und seiner Seele auf der Erde Gott geopfert hat, in Seinem ewigen Reich im Himmel bewahrt, verwandelt und verherrlicht sein wird. Im Gegensatz dazu wird alles, was von Gott nicht bewirkt wurde und was die Seele der Welt geopfert hat, sowie das Fleisch und der Teufel sowie seine Anhänger nicht über die Schwelle der Himmelspforte gelangen. Die Wunden der Märtyrer werden wie Gold glänzen; doch die amputierten Glieder der Behinderten werden wiederhergestellt, genauso wie die Intelligenz der Hirngeschädigten. Gottes Gerechtigkeit und Barmherzigkeit sind vollkommen. Genauso wird Er alles, was im Himmel ist, vollkommen gestaltet haben.

17. Wird es im Himmel Natur geben?

Offenbarung Kapitel 21, Vers 1

Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren verschwunden, und auch das Meer ist nicht mehr da.

Wenn wir einen neuen Körper, einen Auferstehungsleib, haben werden, brauchen wir eine neue Erde. Denn Körper sind nicht dazu da, im leeren Raum dahinzutreiben.

Warum sollte der Himmel eine tote Welt sein, wie der Mond, anstatt eine, in der Leben ist, genauso wie auf der Erde? Ich denke, dass wir im Himmel viel enger mit der Natur verbunden sein werden als jetzt. Ich glaube, dass die Bilder, welche die mystischen und pantheistischen Dichter von der Natur gezeichnet haben, richtig und beinahe schon prophetisch sind. Sie sagten, dass wir in der Zukunft im Himmel das Geheimnis des Lebens vollkommen kennen lernen werden, das wir hier nur als Außenseiter gesehen haben.

C.S. Lewis sagte in seiner großartigen Predigt „The Weight of Glory“ (Das Gewicht der Herrlichkeit), dass der Grund dafür, warum die Völker sich auf der Erde so viele Götter und Göttinnen geschaffen hatten, der war, dass sie ihnen Fähigkeiten zuschrieben, welche die Menschen sich wünschten, selbst aber (noch) nicht hatten. Sie wünschten sich, das tiefere Geheimnis der Schönheit der Natur zu kennen. „Aber auf allen Seiten des Neuen Testaments raschelt die Verkündigung, dass es nicht immer so bleiben wird. Eines Tages wird Gott es uns offenbaren.“

18. Werden wir in unserem Auferstehungsleib Zeichen und Wunder wirken können?

Ich denke schon. Kräfte, die uns jetzt noch zu unserer eigenen Sicherheit nicht zugänglich sind, werden uns anvertraut werden, sobald wir gelernt haben, gut und richtig damit umzugehen. Wenn unsere Seelen auf den Willen Gottes ausgerichtet sind, so wie die Musiker in einem Orchester dem Taktstock des Dirigenten folgen, werden wir alle im Einklang harmonieren. Doch stell Dir nur einmal den Schaden vor, den wir Menschen anrichten könnten, wenn Gott uns jetzt schon, in unserem in Sünde gefallenen Zustand, außergewöhnliche Macht über die Kräfte der Natur geben würde!

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung