Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

1Jan/19

Satans Krieg gegen Gott und die Menschheit – Teil 8

Quelle

Frage 4:

Als Christ habe ich mich stets gefragt, warum Gott es zugelassen hat, dass Satan nach seiner Rebellion weiter existierte. Es macht keinen Sinn für mich, dass ein liebender Gott Satan erlaubt, bei Seiner geliebten Schöpfung Schaden anzurichten, vor allem bei den Menschen. Ich kann das einfach nicht glauben.

Satan hätte sofort vernichtet werden müssen, es sei denn, Gott hätte etwas Größeres mit ihm vorgehabt. Gott könnte diesen Krieg mit Satan jetzt augenblicklich beenden. Das würde Sinn machen, denn Gott ist ja vernünftig, es sei denn Gott hat keine Macht oder Autorität über Satan.

Ich weiß, dass von diesem Krieg in der Bibel geschrieben steht. Aber da können wir nur hoffen, dass nicht alles in der Bibel wahr ist. Es ist wichtig, dass wir uns auf die Dinge darin konzentrieren, die mit unserer Beziehung zu Jesus Christus und unserer Nachfolge zu tun haben. Ich halte es für angemessen, dass alle Christen jede Lehre in der Bibel oder anderswo ablehnen sollten, die nicht mit einem liebenden Gott vereinbar ist. Die Essenz der Bibel ist klar; doch die vielen Geheimnisse über die menschliche Not sind völlig undurchsichtig.

Warum sollte Gott Satan erlauben, die Herrschaft über die Erde zu haben, wenn Er nicht einen spezifischen Verwendungszweck für ihn hat. In diesem Fall war Satan Teil eines Gesamtkonzepts und ist nicht verantwortlich für Gottes Ratschlüsse.

Es ist wirklich ganz einfach. Ich habe mir eine Menge Gelehrte angehört, die darüber gesprochen haben, aber alles, was sie sagten, hat irgendwie keinen Sinn gemacht. Sie predigen über den freien Willen so, als ob dieser tatsächlich die Antwort auf all die komplexen Fragen der Entstehung der Sünde wäre und wer dafür verantwortlich ist. Und ich hätte mich schuldig gefühlt, wenn ich ihnen nicht geglaubt hätte. Aber dennoch macht das für mich keinen Sinn. Es wäre doch erbärmlich für Gottes Wesen, wenn Er einem übernatürlichen Monster erlauben würde, wenn auch nur zeitweilig, Seine schwache Schöpfung zu versuchen.

Wer wird diesen Krieg gewinnen? In diesem ganzen Szenario erscheint Gott unfähig, Seine Experimente unter Kontrolle zu haben. Und wir sind zu schwach, den ständigen Versuchungen Satans zu widerstehen, was sich immer und immer wieder zeigt. Das liegt in unserer von Gott gegebenen Natur.

Satan hat es bis zu einem gewissen Grad auf jeder Ebene geschafft, Gottes Wunsch für die Menschheit zu stören. Warum sollte dieses übernatürliche Monster nicht auch Einfluss auf das gehabt haben , was in der Bibel steht, Verwirrung über Gottes liebevolles Wesen auszulösen? Weshalb sollte ausgerechnet die Bibel frei von Satans Einflüssen sein, während Gottes kostbare Geschöpfe es nicht sind. Das macht keinen Sinn. In der Heiligen Schrift steht zwar, dass die Heiligen gewinnen werden, aber zu welch hohem Preis? Abermillionen Menschen werden dafür in die Hölle gehen.

Bedenke, dass Gott über Seine Schöpfung so frustriert war, dass Er jeden Mann, jede Frau und jedes Kind, mit Ausnahme der 8 Personen von Noahs Familie, bei der großen Sintflut vernichtete. Es gab da nichts Gutes mehr auf dieser Welt. Nicht ein einziges Kind war es wert, gerettet zu werden. Weshalb hat Gott zugelassen, dass Satan auf übernatürlicher Ebene bis auf Noahs Familie die ganze Menschheit verführte und der Vernichtung preisgab? Dieser Mythos hat mehr Schaden im Hinblick auf Gottes Glaubwürdigkeit angerichtet als alles Andere. Deshalb weigere ich mich, diese Sintflut-Geschichte zu glauben.

Um an ihrem Glauben festhalten zu können und nicht dem Aberglauben zu verfallen, sollten die Christen die Bibel genau im Hinblick auf ihren Wahrheitsgehalt überprüfen und nicht alles blind glauben, was darin geschrieben steht.

Wo immer Menschen zusammenkommen, ist Satan in ihrer Mitte. Vertraue mir, Satan war auch da, als die Bibel erstellt wurde. Was für einen Einfluss Satan hat, kann ich nicht sagen. Aber inzwischen gibt es schon Tausende von Religionen, welche die Verwirrung nur noch größer machen. Wie denkst du darüber?

Als Christ gehe ich mehr davon aus, dass Gott Sich im Krieg mit dem Bösen befindet und dass das Böse nicht durch Gott erschaffen wurde. Aber es existierte von Anfang an. Gott kämpft, genau wie wir, darum, das Böse zu beenden. Gott kämpft mit uns zusammen, um die übernatürlichen Mächte des Bösen zu vernichten. Es ist okay für mich, dass Gott nicht vollkommen ist; viel wichtiger ist für mich, dass Er uns liebt und uns vor den bösen Mächten schützen will. Warum sollte Gott das Böse nicht bekämpfen wollen? Dass Luzifer im Himmel rebellieren und ein Drittel der Engel dort verführen konnte, ist für mich ein starker Beweis dafür, dass Gott Selbst in Seinem eigenen Reich mit dem Bösen zu kämpfen hat. Wow! Wir müssen bedenken, dass wir keine Götter sind und auch nicht die Fähigkeiten von Göttern haben. Als Menschen sind wir diesen Mächten von daher hilflos ausgeliefert.

Als Christ weiß ich nicht, auf was das letztendlich alles hinausläuft. Ich hoffe und bete, dass Gottes Gnade noch größer ist als das, was uns bisher darüber gesagt wurde und größer als unsere Vorstellungskraft. Meine Verantwortung sehe ich darin, danach zu streben, mich so zu verhalten, wie es Jesus Christus tat, als Er als Menschensohn hier auf der Erde war.

ANTWORT:

Du fragst dich, ob Satan nicht auch die Bibel angegriffen hat, wo er ja auch Gottes kostbare Schöpfungen attackiert. Die Bibel selbst ist sogar gravierend angegriffen worden, aber nicht dessen Inhalt. Während des Mittelalters ist sie beinahe völlig vernichtet worden. Die Menschen konnten sie oft nur unter der Gefahr lesen, deswegen getötet zu werden. Satan hat tatsächlich versucht, die Bibel zu vernichten und Menschen davon abzuhalten, sie zu lesen. Auch heute noch bringt er mittels wissenschaftlicher Argumente, wie zum Beispiel der Evolutionstheorie und dem kritischen Denken, viele dazu, den Glauben an die Bibel zu verlieren. Aber ich glaube, dass Gott Seine Hand über den Inhalt der Bibel gehalten hat, so dass diejenigen, die sich von ganzem Herzen dafür entschieden haben, an ihre absolute Wahrhaftigkeit zu glauben und Gott darin zu erkennen suchen, Ihn darin auch finden werden. Denn die Bibel ist ja ein lebendiges Buch!

Es scheint so zu sein, wie du sagst, dass Gott Satan braucht oder mit Satan einen bestimmten Zweck verfolgt, damit sich Sein Plan erfüllt. Oder ist es so, wie du sagst, dass Gott nicht vollkommen ist? Und Gott scheint, deiner Meinung nach, mit dem Bösen zu kämpfen, was allerdings bedeuten würde, dass Gott schwach und nicht fähig wäre, das Böse zu bezwingen. So würde Er in Seiner Liebe zwar versuchen, uns vor dem Bösen zu schützen, aber Er wäre scheinbar unfähig, es gänzlich zu vernichten. Du denkst auch, dass das Böse von Anfang an dagewesen wäre, also schon immer existiert hätte. Und du bist der Ansicht, dass der Mensch so konstruiert ist, dass er dem Bösen zwangsläufig zum Opfer fallen muss.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Gericht