Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

10Okt/17

Unterwegs in die Ewigkeit – Teil 37

Übersetzung des Buches „50 Days of Heaven – Reflections That Brings Eternity to Light“ (50 Tage des Himmels – Überlegungen, welche die Ewigkeit ans Licht bringt“ von Randy Alcorn

Der Glaubens- und Gebetsweg in den Himmel – Teil 15

Die kommende „Erneuerung aller Dinge“

Matthäus Kapitel 19, Vers 28

Jesus antwortete ihnen (Seinen Jüngern): „Wahrlich ICH sage euch: Ihr, die ihr Mir nachgefolgt seid, werdet bei der Wiedergeburt, wenn der Menschensohn auf dem Thron Seiner Herrlichkeit sitzt, gleichfalls auf zwölf Thronen sitzen und die zwölf Stämme Israels richten.“

„Wir werden in der zukünftigen Welt die materiellen Formen der neuen Himmel und der neuen Erde in solch einer Weise sehen, dass wir eindeutig erkennen, dass Gott überall gegenwärtig ist und alle Dinge regiert, die materiellen und die geistigen.“ (Augustinus)

Petrus predigte:

Apostelgeschichte Kapitel 3, Vers 21

„DIESEN (Jesus Christus) muss allerdings der Himmel aufnehmen bis zu den Zeiten der Wiederherstellung alles dessen, was Gott durch den Mund Seiner heiligen Propheten von der Urzeit her verkündet hat.“

Was wird wiederhergestellt werden? ALLES. Das ist so weit und inklusive wie es nur sein kann!

Was wird mit allem passieren? Es wird wiederhergestellt, in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt. Der Mensch wird zu dem wiederhergestellt, wie er vor dem Sündenfall war, so wie Gott ihn Sich gedacht hat, zu einem Menschen mit einem Körper und zu einem gerechten, rechtschaffenen Wesen. Das Universum – der Rest von allem – wird zu dem wiederhergestellt, was es einmal war. Kannst Du Dir das vorstellen?

Wo wird diese Wiederherstellung stattfinden? Die Antwort darauf gibt uns Petrus, indem er sagt: „was Gott durch den Mund Seiner heiligen Propheten von der Urzeit her verkündet hat“. Wir brauchen also nur zu lesen, was die Propheten dazu geschrieben haben, damit uns die Sache klar wird. Und sie sagen: „Gott wird alles auf der Erde wiederherstellen.“ Sie haben in diesem Zusammenhang niemals von einem weit entfernten Bereich mit körperlosen Geistern gesprochen. Sie waren stets besorgt über das Land Israel, das Erbe, die Stadt Jerusalem und die Erde. Das war ihre Welt und keine Geist-Niemandswelt, die sie niemals gesehen hatten. Sie glaubten richtigerweise, dass der Messias vom Himmel auf die Erde kommen würde. Und weshalb? Nach der Entrückung wird Er nach der 7-jährigen Trübsalzeit mit den Seinen auf die Erde zurückkehren, im Tausendjährigen Friedensreich mit ihnen zusammen auf der Erde regieren und nachdem Satan für kurze Zeit freigelassen wurde, um anschließend in den Feuersee geworfen zu werden, wird Er die Erde wiederherstellen, genauso wie es bei der Schöpfung beabsichtigt war, so dass Er mit uns für immer und ewig auf der Neuen Erde leben kann.

Als Hanna, die Prophetin, das Jesuskind sah, sprach sie sofort von Gott und Seinem Erlösungsplan.

Lukas Kapitel 2, Vers 38

Diese trat auch in eben dieser Stunde hinzu, pries Gott und redete von Ihm zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten.

Beachte den genauen Wortlaut von Lukas: Auf was freute sich Gottes Volk? Auf die ERLÖSUNG. Warteten sie auf ihre eigene Erlösung? Natürlich. Aber es war noch viel mehr als das. Sie warteten nicht nur auf ihre eigene Erlösung, sondern ganz besonders auf die ihrer Stadt Jerusalem. Denn sie gingen davon aus, dass wenn Jerusalem erlöst würde, das ganze jüdische Volk erlöst sein würde. Da verheißen ist, dass die ganze Welt durch Abraham gesegnet wird, geht mit der Erlösung Jerusalems die Erlösung der ganzen Welt einher. Das ist der Grund, weshalb in der Bibel von Neu-Jerusalem und der Neuen Erde die Rede ist.

Und wer wird diese Erlösung herbeiführen? Jesus Christus, der Messias, Der nicht nur der König von erlösten Menschen ist, sondern auch von einem erlösten Jerusalem und einer erlösten Erde. Das ist das Evangelium vom Reich Gottes. Alles Geringere wäre ein enges, gekürztes Konzept von Gottes Erlösungsplan. Leider glauben unzählige evangelikale Christen dieses dünne Erlösungskonzept, das Gott einzelne Seelen von Menschen retten würde, ohne ihre Körper und ohne die Erde und den Rest von Gottes Schöpfung zu erlösen.

Wir müssen der Heiligen Schrift erlauben, unsere falsche Theologie zu korrigieren. Wird die Erde, wie sie jetzt ist, zu ihrem Ende kommen? Ja. Zu ihrem ultimativen Ende? Nein.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Erlösung