Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

12Feb/14

Der Antichrist – Teil 72

Babylon im Neuen Testament Teil 8

Der Antichrist als König von Babylon und Assyrien

Und was für eine Rolle wird der Antichrist bei all dem spielen? Wie wird er zu Babylon und dem abgefallenen Israel stehen? Die Bibel schweigt nicht zu diesen Fragen, und an sie wollen wir uns halten, um eine göttliche Antwort zu bekommen. Welche Haltung der Antichrist gegenüber Babylon einnimmt, dazu gibt es viele Schriftstellen. Er wird „der König von Babylon“ sein:

Jesaja Kapitel 14, Vers 4

3Und es wird geschehen, an dem Tag, an dem der HERR dir (Israel) Ruhe verschafft von deiner Qual und Unruhe und von dem harten Dienst, der dir auferlegt war, 4da wirst du dieses Spottlied auf den König von Babel anstimmen und sagen: »Wie hat der Treiber ein Ende genommen, wie hat die Erpressung aufgehört!“

Er wird der „König von Assyrien“ sein:

Jesaja Kapitel 10, Vers 12

„Und es wird geschehen: Wenn einst der HERR Sein ganzes Werk am Berg Zion und an Jerusalem vollendet hat, so will ICH Vergeltung üben an der Frucht des überheblichen Herzens des Königs von Assyrien und an dem Trotz seiner hochfahrenden Augen!“

Was seine Verbindung zu dem von Gott abgefallenen Israel betrifft, ist die Sache schon komplizierter und erfordert eine detailliertere Betrachtung. Wir werden diesem interessanten Thema deshalb ein Extra-Kapitel widmen.

Hier werden wir kurz darauf eingehen, was in Offenbarung Kapitel 17 und 18 darüber geschrieben steht. Offenbarung Kapitel 17 zeigt die Beziehung des apostatischen Israel zum Antichristen in drei Aspekten auf:

1.

Das von Gott abgefallene Israel wird vom Antichristen zunächst unterstützt.

Offenbarung Kapitel 17, Vers 3

Und er (der Engel) brachte mich im Geist in eine Wüste. Und ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen, das voll Namen der Lästerung war und sieben Köpfe und zehn Hörner hatte.

Die verdorbene Frau sitzt hier auf dem scharlachroten Tier. Wir glauben, dass das Folgende die Parallelstelle dazu ist:

Daniel Kapitel 9, Vers 27

Und er (der Verwüster) wird mit den Vielen einen festen Bund schließen eine Woche lang; und in der Mitte der Woche wird er Schlacht- und Speisopfer aufhören lassen, und neben dem Flügel werden Gräuel der Verwüstung aufgestellt, und zwar bis die fest beschlossene Vernichtung sich über den Verwüster ergießt.

Der kommende Fürst wird demnach einen Bund mit Israel schließen. Dieser Bund oder Vertrag wird Israel Schutz zusichern. Es ist wichtig zu beachten, dass dieser Bund von dem in die Wege geleitet wird, der dann das Oberhaupt des wiederbelebten Römischen Reiches sein wird, was der Tatsache entspricht, die in Offbg 17:3 dargelegt wird, nämlich dass es sich bei ihm um das „scharlachrote Tier mit 7 Köpfen und 10 Hörnern“ handelt. Da ist der Antichrist schon nicht mehr „das kleine Horn“, sondern hat inzwischen irdischen Ruhm und Vorherrschaft erlangt. Als solch hoch stehende Persönlichkeit wird er die Juden für eine gewisse Zeit unterstützen und ihre Interessen wahren.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Antichrist