Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

29Apr/12

Die tausend Generationen – Teil 4

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung von 2008

Geschaffen, um ewig zu leben

Jeder gewissenhafte Bibelleser kann leicht erkennen, dass als der allmächtige Gott Adam und Eva erschuf, Er die Absicht hatte, dass sie für immer in ihren natürlichen Körpern aus Fleisch und Blut leben sollten. Beweis? Hatte der HERR sie nicht in den Garten Eden gesetzt und ihnen vor ihrem Fall uneingeschränkten Zugang zum „Baum des Lebens“ ermöglicht? ER hatte ihnen nicht verboten, vom „Baum des Lebens“ zu essen, sondern das Verbot des HERRN galt lediglich für den „Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen“.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
28Apr/12

Die tausend Generationen – Teil 3

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung von 2008

Eine Hauptstraße, Flüsse und Bäume

Warum sollte das nicht so sein?

Hesekiel Kapitel 47, Verse 1-12

1 Und er führte mich zum Eingang des Hauses zurück, und siehe, da floss unter der Schwelle des Hauses Wasser heraus, nach Osten hin; denn die Vorderseite des Hauses lag gegen Osten. Und das Wasser floss hinab, unterhalb der südlichen Seite des Hauses, südlich vom Altar. 2 Und er führte mich durch das nördliche Tor hinaus und brachte mich auf dem Weg außen herum zum äußeren Tor, das nach Osten gerichtet ist; und siehe, da floss von der rechten Seite [des Tores] das Wasser heraus! 3 Während nun der Mann mit einer Messschnur in seiner Hand nach Osten hinausging, maß er 1 000 Ellen und führte mich durch das Wasser; und das Wasser ging mir bis an die Knöchel. 4 Und er maß [noch] 1 000 Ellen und führte mich durch das Wasser; da ging mir das Wasser bis an die Knie. Und er maß [noch] 1 000 Ellen und führte mich hinüber, da ging mir das Wasser bis an die Lenden. 5 Als er aber [noch] 1 000 Ellen maß, da war es ein Strom, den ich nicht durchschreiten konnte. Denn das Wasser war so tief, dassman darin schwimmen musste; ein Strom, der nicht zu durchschreiten war. 6 Da sprach er zu mir: „Hast du das gesehen, Menschensohn?“ Und er führte mich und brachte mich wieder an das Ufer des Stromes zurück.

7 Als ich nun zurückkehrte, siehe, da standen auf dieser und jener Seite am Ufer des Stromes sehr viele Bäume. 8 Und er sprach zu mir: „Dieses Wasser fließt hinaus zum östlichen Kreis und ergießt sich über die Arava und mündet ins [Tote] Meer, und wenn es ins Meer geflossen ist, dann wird das Wasser [des Meeres] gesund. 9 Und es wird geschehen: alle lebendigen Wesen, alles, was sich dort tummelt, wohin diese fließenden Wasser kommen, das wird leben. Es wird auch sehr viele Fische geben, weil dieses Wasser dorthin kommt; und es wird alles gesund werden und leben, wohin dieser Strom kommt.

10 Und es wird geschehen, dass Fischer an ihm stehen werden; von En-Gedi bis En-Eglaim wird es Plätze zum Ausbreiten der Netze geben. Seine Fische werden sehr zahlreich sein, gleich den Fischen im großen Meer, nach ihrer Art. 11 Seine Sümpfe aber und seine Lachen werden nicht gesund; sie bleiben dem Salz überlassen. 12 Aber an diesem Strom, auf beiden Seiten seines Ufers, werden allerlei Bäume wachsen, von denen man isst, deren Blätter nicht verwelken und deren Früchte nicht aufhören werden. Alle Monate werden sie neue Früchte bringen; denn ihr Wasser fließt aus dem Heiligtum. Ihre Früchte werden als Speise dienen und ihre Blätter als Heilmittel.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
27Apr/12

Die tausend Generationen – Teil 2

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung von 2008

Das Gericht für die Nichtjuden

Matthäus Kapitel 25, Verse 31-46

31 „Wenn aber der Sohn des Menschen in Seiner Herrlichkeit kommen wird und alle heiligen Engel mit Ihm, dann wird Er auf dem Thron Seiner Herrlichkeit sitzen, 32 und vor Ihm werden alle Nationen versammelt werden. Und Er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirte die Schafe von den Böcken scheidet, 33 und Er wird die Schafe zu Seiner Rechten stellen, die Böcke aber zu Seiner Linken. 34 Dann wird der König denen zu Seiner Rechten sagen: „Kommt her, ihr Gesegneten Meines Vaters, und erbt das Reich, das euch bereitet ist seit Grundlegung der Welt!

35 Denn ICH bin hungrig gewesen, und ihr habt Mich gespeist; ICH bin durstig gewesen, und ihr habt Mir zu trinken gegeben; ICH bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt Mich beherbergt; 36 ICH bin ohne Kleidung gewesen, und ihr habt Mich bekleidet; ICH bin krank gewesen, und ihr habt Mich besucht; ICH bin gefangen gewesen, und ihr seid zu Mir gekommen.“ 37 Dann werden Ihm die Gerechten antworten und sagen: „HERR, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dich gespeist, oder durstig, und haben dir zu trinken gegeben? 38 Wann haben wir dich als Fremdling gesehen und haben dich beherbergt, oder ohne Kleidung, und haben dich bekleidet? 39 Wann haben wir dich krank gesehen, oder im Gefängnis, und sind zu dir gekommen?“ 40 Und der König wird ihnen antworten und sagen: „Wahrlich, ICH sage euch: Was ihr einem dieser Meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr Mir getan!“

41 Dann wird Er auch denen zur Linken sagen: „Geht hinweg von Mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das dem Teufel und seinen Engeln bereitet ist! 42 Denn ICH bin hungrig gewesen, und ihr habt Mich nicht gespeist; ICH bin durstig gewesen, und ihr habt Mir nicht zu trinken gegeben; 43 ICH bin ein Fremdling gewesen, und ihr habt Mich nicht beherbergt; ohne Kleidung, und ihr habt Mich nicht bekleidet; krank und gefangen, und ihr habt Mich nicht besucht!“ 44 Dann werden auch sie ihm antworten und sagen: „HERR, wann haben wir dich hungrig oder durstig oder als Fremdling oder ohne Kleidung oder krank oder gefangen gesehen und haben dir nicht gedient?“ 45 Dann wird Er ihnen antworten: „Wahrlich, ICH sage euch: Was ihr einem dieser Geringsten nicht getan habt, das habt ihr Mir auch nicht getan!“ 46 Und sie werden in die ewige Strafe hingehen, die Gerechten aber in das ewige Leben.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
26Apr/12

Die tausend Generationen – Teil 1

Eine Bibelstudie von Pastor F. M. Riley mit ausdrücklicher Übersetzungsgenehmigung von 2008

Psalm 119, Vers 130

Die Eröffnung deiner Worte erleuchtet und gibt den Unverständigen Einsicht.

Die erste Stelle in Gottes Wort, wo der Begriff „ewige Generationen“ erscheint, ist

1.Mose Kapitel 9, Vers 12

Und Gott sprach: „Dies ist das Zeichen des Bundes, den ICH festsetze auf ewige Generationen hin zwischen Mir und euch und allen lebendigen Wesen, die bei euch sind.

veröffentlicht unter: Glaube weiterlesen
25Apr/12

Die Bedrohung durch den Pazifischen Feuerring

12. April 2012 - Quelle

Der Feuerring erwacht zum Leben und wird an der Westküste der USA für Erdbeben historischen Ausmaßes sorgen

Ist Euch schon aufgefallen, dass es zur Zeit eine ungewöhnliche hohe seismische Aktivität auf der Erde gibt? Nein, das bildet Ihr Euch nicht nur ein; sondern der so genannte Pazifische Feuerring erwacht zum Leben, und das ist in der Tat eine sehr schlechte Nachricht und stellt eine Bedrohung für die Westküste der USA dar.

veröffentlicht unter: Endzeit weiterlesen