Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

6Mai/19

Die große Täuschung – Teil 48

KAPITEL 8 – Der Tod und was danach kommt – Teil 4

Das letzte Gericht für die Christen

Wie wir gesehen haben, findet das letzte Gericht nach dem Tausendjährigen Friedensreich für gefallene Engel und für jeden statt, der gegen Gott rebelliert hat. Es gilt allerdings nicht für wahre Christen. Wir gehen nach dem körperlichen Tod oder nach der Entrückung direkt in den Himmel ein. Dort beschreibt Paulus ein anderes Gericht, das so genannte Bema-Gericht in:

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
5Mai/19

Die große Täuschung – Teil 47

KAPITEL 8 – Der Tod und was danach kommt – Teil 3

Tod, Hölle und der Feuersee

Im Buch der Offenbarung wird das göttliche Gericht vor dem großen, weißen Thron geschildert, das über die gesamte Schöpfung stattfinden muss, damit sie wieder in den Zustand zurückversetzt werden kann, wie Gott sie ursprünglich beabsichtigt hat.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
4Mai/19

Die große Täuschung – Teil 46

KAPITEL 8 – Der Tod und was danach kommt – Teil 2

Hat Jesus Christus aber nicht gesagt, dass Johannes der Täufer der reinkarnierte Elia war?

Trotz all der Geradlinigkeit in der Bibel behaupten einige New Age-Lehrer, wie zum Beispiel Elizabeth_Clare_Prophet (1939-2009), dass Jesus Christus Selbst die Reinkarnation gelehrt hätte. Die Rechtfertigung dafür ziehen sie aus dem, was Jesus Christus über Johannes, den Täufer, gesagt hat, dass es sich bei ihm um den Propheten Elia gehandelt hätte. Oberflächlich betrachtet hat es den Anschein, dass Jesus Christus die Möglichkeit einräumt, dass eine Seele in einem anderen physikalischen Körper wiedergeboren wird.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
3Mai/19

Die große Täuschung – Teil 45

KAPITEL 8 – Der Tod und was danach kommt – Teil 1

Hebräerbrief Kapitel 9, Verse 27-28

27 Und so gewiss es den Menschen bevorsteht (bestimmt ist), ein Mal zu sterben, danach aber das Gericht, 28 ebenso wird auch Christus, nachdem Er ein einziges Mal als Opfer dargebracht worden ist, um die Sünden vieler wegzunehmen, zum zweiten Mal ohne (Beziehung zur) Sünde denen, die auf Ihn warten, zum Heil (zur Errettung) erscheinen.

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen
2Mai/19

Die große Täuschung – Teil 44

KAPITEL 7 – Religiöser Pluralismus, Toleranz und postmoderne Rhetorik – Teil 3

Aber lehren nicht alle Religionen die Liebe?

Das Haupt-Verteidigungsargument für die Behauptung, dass alle Wege zu Gott führen, ist, dass sämtliche Lehren auf einer ähnlichen Moral basieren würden. Es lautet: „Sie lehren alle Vergebung, Güte und Liebe, und das ist der ultimative Weg zu Gott.“

veröffentlicht unter: Täuschungen weiterlesen