Die Endzeit-Reporter Von den letzten Tagen der Welt

5Aug/22

Wenn Seine Zeit gekommen ist – Teil 40

Quelle: „Birthright – The Coming Posthuman Apocalypse And The Usurpation Of Adams Dominion On Planet Earth“ (Geburtsrecht – Die kommende posthumane Apokalypse und die Beanspruchung von Adams Herrschaft) von Timothy Alberino

Unsere Bürgerschaft im Himmel – Teil 15

Rebellion, Krieg und Zerstörung – Teil 6

Die Schlacht von Harmagedon

Bezüge auf Edom in den heiligen Schriften sollen drei zeitlich miteinander verbundene Episoden vermitteln:

  1. Den Konflikt im Himmel in der prä-adamitischen Vergangenheit
  2. Den irdischen Konflikt mit dem Volk Israel während der biblischen Periode
  3. Die Schlacht von Harmagedon am Ende der Weltzeit

All diese drei Episoden sind in Jesajas Beschreibung des Falls von Edom eingebaut, die eine blutige Schlacht darstellt, die auf einem galaktischen Kriegsschauplatz ausgetragen wird.

Jesaja Kapitel 34, Verse 2-5 + 11-12

2 Denn ergrimmt ist der HERR gegen alle Völkerschaften und zornig gegen ihr gesamtes Heer; Er hat sie dem Bann (der Vernichtung) geweiht, hat sie zur Schlachtung bestimmt, 3 dass ihre Erschlagenen unbestattet hingeworfen werden und der Modergeruch von ihren Leichen aufsteigt, dass die Berge von ihrem Blut zerfließen (und alle Hügel zergehen). 4 Auch das gesamte (Sternen-) Heer des Himmels wird sich auflösen und der Himmel sich zusammenrollen wie eine Schriftrolle, und sein ganzes Heer wird zerfallen, wie das Laub vom Weinstock abwelkt und wie dürre Blätter (vertrocknende Früchte) vom Feigenbaum abfallen. 5 „Wenn Mein Schwert sich im Himmel berauscht hat, siehe, dann soll es auf EDOM herabfahren und auf das von Mir dem Untergang geweihte Volk zum Strafgericht.

11 Vielmehr Pelikan und Igel werden es in Besitz nehmen, Eulen und Raben darin hausen; und der HERR wird darüber ausspannen die Messschnur der Verödung (tohu)und die Bleilote der Leere (aufhängen) (bohu). 12 Von seinen Alt-Adeligen wird keiner mehr das Königtum ausrufen, und alle seine Fürsten werden verschwunden sein.

Obgleich sich der Kontext dieser Passage auf den ersten Blick auf die historische Zerstörung der edomitischen Nation zu beziehen scheint, kann man kaum die apokalyptische Landschaft von Harmagedon am Ende des Zeitalters und die Nebenbedeutungen einer kosmischen Schlacht übersehen, die den Fall eines himmlischen Heers herbeiführte.

Wie der englische Theologe und Autor George Hawkins Pember (1837-1910) es geschrieben hat, verwendet der Prophet Jesaja dieselben Wörter, um die Zerstörung von Edom als Folge von Gottes Zorn – nämlich tohu und bohu – mitzuteilen, wie sie in 1.Mose Kapitel 1 verwendet werden, um die vor-adamitische Verwüstung des Planeten Erde zu beschreiben. Dasselbe Ereignis führte zur vergeltenden Zerstörung von beiden – des ursprünglichen Aufstandes des Drachen im Himmelreich.

Der Prophet Obadja lässt da keinen Zweifel aufkommen:

Obadja Kapitel 1, Verse 1 + 3-4

1 So hat Gott der HERR in Bezug auf Edom gesprochen: Eine Kunde haben wir vom HERRN vernommen, und eine Botschaft ist an die Völker gesandt worden: »Auf! Wir wollen uns gegen ihn (gegen EDOM) erheben zum Kriege!

3 Dein hochfahrender Sinn hat dich betört, der du in Felsklüften auf hohem Sitze wohnst und in deinem Herzen denkst: ›Wer könnte mich zur Erde hinabstürzen?‹ 4 Wenn du auch hoch horstetest wie der Adler und dein Nest zwischen den Sternen gebaut wäre, würde ICH dich doch von dort herabholen!« – so lautet der Ausspruch des HERRN.

In diesen Verse hallt die Wichtigtuerei des mächtigen Cherub-Fürsten wider, der in seinem Herzen sagte:

Jesaja Kapitel 14, Verse 12-16

12 „O wie bist du vom Himmel gefallen, du Glanzgestirn, Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Besieger der Völker, 13 der du dachtest in deinem Sinn: ›In den Himmel will ich hinaufsteigen, hoch über den Sternen Gottes meinen Thron aufrichten, will auf dem Berge der Zusammenkunft (dem Götterberge) mich niederlassen im äußersten Norden! 14 Ich will über die Wolkenhöhen hinauffahren, will mich dem Höchsten gleich machen!‹ 15 Nun aber bist du ins Totenreich hinabgestürzt, in den hintersten Winkel der Grube!
16 Wer dich einst gesehen hat, betrachtet dich nun, schaut dich nachdenklich an: ›Ist dies der Mann, der die Erde in Beben versetzte und Königreiche zittern machte?“

In Deboras Siegeslied, das in Buch Richter Kapitel 5 aufgezeichnet ist, wird beschrieben, wie der König des Himmels auf dem GALAKTISCHEN EDOM gegen den Drachen vorging.

Der Auszug aus dem Artikel endet hier. Lesen Sie den gesamten Artikel als PDF.

Newsletter abonnieren »
Seite drucken Drucken
Mach mit beim Endzeit-Reporter-Projekt!
veröffentlicht unter: Entrückung